IRW-PRESS: Dr. Reuter Investor Relations: Dr. Reuter Investor Relations: The green Trend is your friend – Save Foods, E.ON, SolarEdge Tech, Allianz GIF - Allianz Clean Planet: Die grünen Aktien der Zukunft

Die Erderwärmung, der Klimawandel, das Ozonloch. Einige der drängendsten Probleme unserer Zeit haben in den letzten Jahren eine grüne Bewegung ausgelöst. Diese hat sich im Jahr 2021 fortgesetzt, trotz anderen Krisenherden wie der Corona-Pandemie. Ein klares Indiz dafür, dass die Bedrohungen ernst genommen werden – und die Menschen beschäftigen. Klimaschutz bleibt das zentrale Zukunftsthema, die grüne Bewegung ist längst auch in der Wirtschaft angekommen. Das legt auch der „Deloitte Climate Check 2021“ nahe, bei dem 750 Führungskräfte befragt wurden. 82 % der Unternehmer gaben an, dass sie über den Klimawandel besorgt, oder sogar stark besorgt sind. Viele Unternehmen leiten Schritte zu mehr Nachhaltigkeit und einer grüneren Unternehmenspolitik ein.

 

Das kommt bei Verbrauchern an. Laut einer Studie des IBM bevorzugen 70 % der US-Amerikaner umweltfreundliche Marken. In Europa werden die Zahlen ähnlich eingeschätzt. Nachhaltige Produkte und eine grüne Herangehensweise werden mittlerweile oft vorausgesetzt, alles andere ist ein Ausschlusskriterium für viele Konsumenten. Das wiederum merken auch die Unternehmen. Jeweils rund 50 % der Befragten beim „Deloitte Climate Check 2021“ gaben an, dass sie durch nachhaltige Maßnahmen bereits eine verbesserte Kundenzufriedenheit sehen und Vorteile bei der Rekrutierung von Mitarbeitern haben.

 

Unterdessen kann man auch an der Börse von einem grünen Jahr 2021 sprechen. Nachhaltigkeit ist bei den Anlegerinnen und Anlegern längst mehr als ein Trend. Laut dem Bundesverbands Investment und Asset Management (BVI) haben deutsche Anleger alleine zwischen Januar und September 2021 etwa 38,8 Milliarden Euro in nachhaltige Fonds und ETFs investiert. Ein Rekordwert. Rund 67 % der Anlegerinnen und Anleger sagten bei einer Befragung des Bankenverbandes, dass ihnen nachhaltige Geldanlagen wichtig, oder sogar sehr wichtig sind. Der Weg für nachhaltige und grüne Unternehmen an der Börse ist also geebnet.

 

Grüne Aktien und grüne Fonds mit Zukunft

 

Save Foods (ISIN: US80512Q3039): An der deutschen Börse stellt das US-Unternehmen einen grünen Newcomer dar, welcher großes Potenzial mitbringt. „Nachhaltigkeit ist entscheidend. Es geht darum, was wir unseren Kindern als Erbe hinterlassen wollen“, gibt Dan Sztybel, CEO der israelischen Tochtergesellschaft der Save Foods Inc., vor. Save Foods ist ein Agrar- und Ernährungstechnologieunternehmen, welches mit neuen Technologien und einer innovativen Herangehensweise Nachhaltigkeit, Haltbarkeit von Lebensmitteln, ökologische Lösungen und Reduzierung von Lebensmittelabfällen erreichen will. Auch die Lebensmittelsicherheit ist ein wichtiger Faktor bei der Ausrichtung des Unternehmens. Im April 2021 präsentierte Save Foods die eigenen Technologien auf der Fruit Logistica 2022 in Berlin.

 

E.ON (ISIN: DE000ENAG999): Die E.ON SE hat sich zu einem der größten privaten Energieunternehmen auf der ganzen Welt entwickelt. Der deutsche Konzern hat die Zeichen der Zeit erkannt und setzt verstärkt auf erneuerbare Energien. Daher könnten die Wertpapiere von E.ON auch Aktien mit grüner Zukunft sein.

 

SolarEdge Tech (ISIN: US83417M1045): Auf der ganzen Welt agierend hat sich SolarEdge einen Namen als intelligenter Energietechnologie-Konzern gemacht. Das Unternehmen aus den USA ist vor allem auf Wechselrichterlösungen für Photovoltaiksysteme spezialisiert.

 

Allianz GIF - Allianz Clean Planet (ISIN: LU2211813873): Ein Fonds, der eine grüne Richtung vorgibt. Top-Holding ist Tesla (ISIN: US88160R1014), doch mit Evoqua Water (ISIN: US30057T1051), Waste Management (ISIN: US94106L1098), Deere & Co (ISIN: US2441991054) und anderen sind noch einige weitere grüne Aktien in dem Fonds zusammengefasst.

 

Nachhaltigkeit und Klimaschutz sind wohl auch in 2022 vorherrschende Themen. Grüne Rekordwerte geben die Richtung für die Zukunft vor, Unternehmen müssen sich an neuen Erwartungen messen. Um erfolgreich zu sein, braucht es wohl künftig auch eine grüne Unternehmenspolitik.

 

Möchten Sie auf dem Laufenden gehalten werden über interessante Nebenwerte-Aktien? Dann lassen Sie sich in unseren kostenlosen Verteiler eintragen mit dem Stichwort: „Nebenwerte“. Einfach per Email an Eva Reuter: e.reuter@dr-reuter.eu

 

Quellen und weiterführende Informationen:

 

https://www2.deloitte.com/de/de/pages/trends/climate-check-2021-studie.html

https://growney.de/blog/nachhaltigkeit-warum-grune-aktien-2021-so-gut-liefen#:~:text=Immer%20mehr%20Anleger%20investierten%20in,ETFs%20und%20Fonds%20%E2%80%93%20ein%20Rekordwert.

https://www.gevestor.de/aktienmarkt-boerse/branchen/umwelt-aktien/echt-gruen-5-nachhaltige-deutsche-aktien-fuers-depot-818029.html

 

Disclaimer/Risikohinweis

 

Interessenkonflikte: Mit Save Foods existiert ein entgeltlicher IR und PR-Vertrag. Inhalt der Dienstleistungen ist u.a., den Bekanntheitsgrad des Unternehmens zu erhöhen. Dr. Reuter Investor Relations handelt daher bei der Erstellung und Verbreitung des Artikels im Interesse von Save Foods. Es handelt sich um eine werbliche redaktionelle Darstellung. Der Artikel kann im Vorfeld der Veröffentlichung Save Foods vorgelegt worden sein. Dies dient der Gewährleistung korrekter Unternehmensangaben.

 

Unternehmensrisiken: Wie bei jedem Unternehmen bestehen Risiken hinsichtlich der Umsetzung des Geschäftsmodells. Es ist nicht gewährleistet, dass sich das Geschäftsmodell entsprechend den Planungen umsetzen lässt. Weitere Informationen zu den Unternehmensrisiken können der Investor Relations-Webseite von Save Foods abgerufen werden: https://savefoods.co/#investor  

 

Investitionsrisiken: Investitionen sollten nur mit Mitteln getätigt werden, die zur freien Verfügung stehen und nicht für die Sicherung des Lebensunterhaltes benötigt werden. Es ist nicht gesichert, dass ein Verkauf der Anteile über die Börse zu jedem Zeitpunkt möglich sein wird. Grundsätzlich unterliegen Aktien immer dem Risiko eines Totalverlustes.

 

Disclaimer: Alle in diesem Newsletter / Artikel veröffentlichten Informationen beruhen auf sorgfältigen Recherchen. Die Informationen stellen weder ein Verkaufsangebot für die behandelte(n) Aktie(n) noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar. Den Ausführungen liegen Quellen zugrunde, die der Herausgeber für vertrauenswürdig erachtet.

 

Quellen: Insbesondere werden zur Darstellung & Beurteilung der Gesellschaften Informationen der Unternehmenswebseite verfügbaren Informationen berücksichtigt. In der Regel besteht zudem ein direkter Kontakt zum Vorstand / IR-Team der jeweiligen analysierten bzw. vorgestellten Gesellschaft. Verfasste Artikel können vor der Veröffentlichung Save Foods vorgelegt worden sein, um die Richtigkeit aller Angaben prüfen zu lassen.

 

Aktien von Save Foods können sich im Besitz von Mitarbeitern oder Autoren von Dr. Reuter Investor Relations – unter Berücksichtigung der Regeln der Market Abuse Regulation (MAR) befinden.

 

Verantwortlich & Kontakt für Rückfragen

Dr. Reuter Investor Relations

Dr. Eva Reuter

Friedrich Ebert Anlage 35-37

60327 Frankfurt

+49 (0) 69 1532 5857

www.dr-reuter.eu

 

Für Fragen bitte Nachricht an ereuter@dr-reuter.eu 

 

 

 

 

 



NEWSLETTER REGISTRIERUNG:


Aktuelle Pressemeldungen dieses Unternehmens direkt in Ihr Postfach: Newsletter...
Mitteilung übermittelt durch IRW-Press.com. Für den Inhalt ist der Aussender verantwortlich.
Kostenloser Abdruck mit Quellenangabe erlaubt. Quelle: IRW-Press