IRW-PRESS: Canagold Resources Ltd.: Dissidenten-Minderheitsaktionär versucht, die Kontrolle über Canagold zu gewinnen

Vancouver, Kanada – 16. Juni 2022 – Canagold Resources Ltd. (TSX: CCM, OTC-QB: CRCUF, FWB: CANA - https://www.rohstoff-tv.com/mediathek/unternehmen/profile/canarc-resource-corp/) gibt bekannt, dass ein Dissidenten- Minderheitsaktionär mit Sitz in Dubai (VAE) (der „Dissidenten-Aktionär“) versucht, die Kontrolle über Canagold Resources Ltd. („Canagold“ oder das „Unternehmen“) zu gewinnen, indem er die Kontrolle über Ihr Board of Directors an sich reißt.

 

Versuch des Dissidenten, die Kontrolle über das Board of Directors und Unternehmen zu gewinnen

 

Der Dissidenten-Aktionär hat in dem Versuch, die Kontrolle über das Unternehmen zu erlangen, drei neue von insgesamt fünf Directors (die „Dissidenten-Nominierten“) nominiert. Wenn die dissidenten-Nominierten gewählt werden, laufen Sie Gefahr, dass diese handverlesenen und vernetzten Nominierten mit begrenzter kanadischer Vorstandserfahrung nur den Dissidenten und nicht das Unternehmen und alle seine Aktionäre vertreten. Sie haben die Möglichkeit, diese völlig ungerechtfertigte und eigennützige Dissidenten-Aktion zu stoppen, indem Ihre Aktien für die Nominierten des Managements stimmen und diese auf Canagolds anstehender jährlicher Sonderversammlung der Aktionäre am 19. Juli 2022 in das Board gewählt werden.

 

Die Aktionäre werden ermutigt, das Schreiben des Managements an die Aktionäre und das Informationsrundschreiben („Management-Materialien“) zu lesen http://www.canagoldresources.com/2022agm/letter-to-shareholders und ausschließlich mit dem GELBEN Stimmrechtsvertreter FÜR die von Canagold Nominierten zu stimmen. Der Versand der Management-Materialien hat begonnen und sie können auch unter www.canagoldresources.com/2022AGM abgerufen werden.

 

Was steckt hinter der Aktion des Dissidenten-Minderheitsaktionärs? Bereits in der am 14. Juni 2022 veröffentlichten Pressemitteilung von Canagold, wird die Entdeckung einer weiteren hochgradigen Goldader beim Kernprojekt des Unternehmens, dem Goldminenprojekt New Polaris im Norden von British Columbia, hervorgehoben. In der Tat ist New Polaris eine der hochgradigsten Goldentdeckungen in Kanada, was es zu einem sehr begehrten Asset macht.

 

Das Management treibt New Polaris erfolgreich voran

 

In den letzten zwei Jahren haben Ihr Board of Directors (das „Board“) und Ihr Management-Team das Goldprojekt New Polaris erfolgreich in Richtung einer Machbarkeitsstudie weiterentwickelt. Die Ausführung des Managements und die Aufsicht des Board über die Identifizierung und Prüfung des BIOX-Prozesses als Schlüssel zur Erschließung metallurgischer Gewinnungsraten sowie die jüngsten Infill-Bohrprogramme zur Erweiterung und Aufwertung der Goldressourcen haben durchweg positive Ergebnisse bestätigt.

 

Das Management hat kontinuierliche Basisstudien für Umweltgenehmigungen durchgeführt und eine positive Beziehung zu den lokalen First Nations aufgebaut. Ihr Unternehmen tritt nun in eine kritische Phase ein, da das Projekt New Polaris auf eine aktualisierte Ressourcenschätzung zusteuert, gefolgt von einer aktualisierten Wirtschaftsstudien, Projektgenehmigungen und einer Machbarkeitsstudie.

 

Antrag des Dissidenten auf nicht-proportionale Vertretung

 

Der Dissidenten-Aktionär hatte zum Zeitpunkt der Vorankündigung der Nominierung von Directors in das Board nur eine 9,4%-Beteiligung an Canagold. Am 10. Juni 2022 erwarb er zu einem Marktzuschlag von 19,6 % zusätzliche 8,25 % der Stammaktien des Unternehmens, was insgesamt 17,6 % der Canagold-Anteile entspricht. Diese Prämie wurde nur einem Canagold-Aktionär gewährt.

 

Nach Ansicht des Managements versucht der Dissidenten-Aktionär, Canagolds jüngsten Explorationserfolg und den niedrigen Aktienkurs zu nutzen, indem er Aktien kauft und damit abstimmt, um seine Dissidenten-Kandidaten zu wählen, die eine 60%ige Mehrheit unseres Boards stellen würden. Eine Stimmabgabe „FÜR“ die von Canagold‘s Management Nominierten (die „Canagold-Nominierten“) wird sicherstellen, dass Sie Vertreter im Board haben, die weiterhin im besten Interesse des Unternehmens und aller Stakeholder (nicht nur des Dissidenten- Minderheitsaktionärs) handeln werden.  

 

Der Dissidenten-Aktionär handelt ausschließlich in seinem eigenen Interesse

 

Die ursprünglichen 9,4%-Investitionen des Dissidenten-Aktionärs in Canagold stammten aus der Teilnahme an den jüngsten Aktienfinanzierungen. Das Management von Canagold unterhielt bis vor Kurzem eine offene Kommunikation und eine positive Beziehung zu dem Dissidenten-Aktionär. Leider hat der Dissidenten-Aktionär das Unternehmen mit der Nominierung der Dissidenten-Kandidaten überrumpelt, und versucht nun das Board und letztlich das Unternehmen zu übernehmen. Er behauptet, dass seine Absicht nur die Vertretung im Board sei. Wenn dies jedoch wirklich der Fall wäre, hätte er einfach das Management oder den Chariman anrufen und einen Nominierten fordern können. Das ist jedoch nicht geschehen.

 

Stattdessen bat er stillschweigend um drei neue Nominierte, schickte einen Brief seines Anwalts an Canagold, in dem er seine Dissidenten-Kandidaten vorankündigte und drohte, Stellvertreter zur Versammlung zu bringen, um sein Ziel zu erreichen. Er erhöhte auch seinen Aktienbesitz an Ihrem Unternehmen nach dem Stichdatum für die Versammlung, indem er eine Prämie an einen Canagold-Aktionär für dessen Aktien zahlte. Das Management ist der Ansicht, dass der einzige Zweck der Nominierungen und des Erwerbs zusätzlicher Aktien des Minderheitsaktionärs darin besteht, zu versuchen, das Board zu seinen eigenen Zwecken zu benutzen und die Kontrolle zu übernehmen.

 

Mit den vorgeschlagenen Dissidenten-Nominierten handelt der Dissidenten-Aktionär eindeutig in seinem eigenen Interesse und nicht im Interesse von Canagold, seinen anderen Aktionären oder Stakeholdern. Er will die Kontrolle über Canagold zusammen mit seinem wichtigsten Asset, dem Goldminenprojekt New Polaris, erlangen. Sein Ziel ist, dies mit heimtückischen Mitteln zu erreichen, ohne die angemessene Prämie zu zahlen, die Sie und alle anderen Canagold-Aktionäre verdienen.

 

Der Managementplan wird allen Aktionären zugute kommen

 

Das Board und das Management-Team von Canagold folgen ihrem strategischen Plan, um Werte für alle Aktionäre zu schaffen. Die Ergebnisse unserer Probenergebnisse aus 50 Bohrlöchern zeigen, dass New Polaris eine der hochgradigsten Goldentdeckungen in Kanada ist, und unsere vorläufige wirtschaftliche Bewertung (PEA) skizziert einen klaren Weg zur Wertschöpfung für unsere Aktionäre. Wie bereits unseren Aktionären mitgeteilt, gehören zu den nächsten Schritten auf dem Weg von Canagold zur Produktion:

 

-          Abschluss des Infill-Bohrprogramms bei New Polaris.

-          Erweiterung und Aufwertung der Goldressourcen auf dem Konzessionsgebiet

-          Durchführung einer Machbarkeitsstudie, Projektgenehmigungen und Minenfinanzierung

-          Wie bereits in unserer vorherigen PEA beschrieben, hat das Projekt New Polaris robuste wirtschaftliche Aussichten. Bei einem Goldpreis von $1.500 beträgt der IRR nach Steuern 56 %, der Barwert des Projekts New Polaris beträgt US$333 Mio. und die Amortisationsphase wird voraussichtlich unter zwei Jahren liegen.

-          Wir erwarten, dass wir für ALLE Aktionäre einen Mehrwert schaffen, indem wir vor Ort Dore-Barren produzieren und dabei einen Fly-In- und Fly-Out-Betrieb ohne riskante und teure Straßenbauarbeiten einsetzen.

 

Gründe, für die Canagold-Nominierten zu stimmen

-          Erfolgreiche Ausführung. Der aktuelle Board von Canagold identifizierte und testete das BIOX-Verfahren als wirtschaftlich tragfähiges Schlüsselelement zur Erschließung metallurgischer Gewinnungsraten bei New Polaris und hat die erfolgreiche Umsetzung eines mehrjährigen Explorationsplans zur Weiterentwicklung des Projekts New Polaris in Richtung einer Machbarkeitsstudie beaufsichtigt.

-          Über 100 Jahre kombinierte Erfahrung. Die Nominierten von Canagold verfügen zusammen über weit mehr als 100 Jahre Erfahrung in der Minenexploration, -evaluierung, -erschließung und -produktion sowie die technische Expertise, um Canagold von der Exploration zur Machbarkeit und darüber hinaus zu leiten.

-          Jurisdiktionelle Erfahrung. Die Nominierten von Canagold verfügen über jurisdiktionelle Erfahrung in Nordamerika, um sicherzustellen, dass das Genehmigungsverfahren die Genehmigung der Regulierungsbehörden und die lokale Unterstützung und Kontrolle durch die First Nations vorliegen. Noch wichtiger ist, dass drei der nominierten Canagold-Kandidaten in British Columbia, Kanada, ansässig sind, wo sich das Vorzeigeprojekt des Unternehmens befindet.

-          Glaubwürdigkeit und guter Ruf. Die Nominierten von Canagold, Bradford Cooke, Martin Burian und Scott Eldridge, sind an den Kapitalmärkten bekannt, um das Wachstum Ihres Unternehmens zu finanzieren.

-          Praktische und fachliche Kompetenz. Die Nominierten von Canagold, Bradford Cooke, Dr. Deepak Malhotra und Dr. Kadri Dagdelen, verfügen über umfangreiche und tiefgreifende praktische Erfahrung und Kompetenzen, um die Ressourcenschätzungen und Wirtschaftsstudien sowie die Entwicklung von Canagolds Vorzeigeprojekt New Polaris zu überwachen.

-          Hohe Compliance-Qualifikationen. Der Canagold-Nominierte Herr Martin Burian, CA, IDC.D, ist professioneller Director und Buchhalter und verfügt über überzeugende Qualifikationen, um dem Board die Aufsicht über kontinuierliche Offenlegungspflichten und die Einhaltung gesetzlicher Vorschriften in Nordamerika zu ermöglichen, da Canagold sowohl in Kanada als auch in den USA ein berichtender Emittent ist.

-          Expertise und Erfahrung im Bereich börsennotiertes Bergbauunternehmen Die nominierten Canagold-Kandidaten verfügen jeweils über eine beträchtliche Breite und Tiefe an Wissen und Erfahrung in der Leitung von börsennotierten Bergbauunternehmen in Kanada und anderswo.

-          Unterstützung der Aktionäre. Jeder der amtierenden Kandidaten von Canagold hat in den vergangenen Jahren bei jeder Jahreshauptversammlung über 94 % befürwortende Stimmen erhalten. Dies ist ein Beleg dafür, dass die Aktionäre Canagold-Kandidaten in der Vergangenheit konsequent unterstützt haben.

-          Aktionärsdemokratie. Canagolds amtierende Nominierte haben konsequent berechenbar gehandelt und werden auch weiterhin im besten Interesse des Unternehmens handeln und die Interessen aller Stakeholder berücksichtigen, nicht nur die einer kleinen Aktionärsminderheit.

 

STIMMEN SIE MIT DEM GELBEN PROXY „FÜR“ DIE CANAGOLD-NOMINIERTEN

 

Gründe, die Dissidenten-Nominierten abzulehnen

 

Lassen Sie sich nicht von dem Dissidenten-Aktionär, einem Unternehmen mit Sitz in Dubai, Ihr Unternehmen wegnehmen. Bedenken Sie Folgendes:

 

(1) NULL Canagold-Aktien gehalten. Die Dissidenten-Nominierten halten keine Beteiligungen an Canagold, besitzen minimale kommerzielle Kenntnisse über Canagolds Hauptprojekt, das Goldminenprojekt New Polaris, und wenig Verständnis für Canagolds strategische Ziele und Pläne für den aktuellen und zukünftigen finanziellen und operativen Erfolg.

(2) Wenig bis Null Erfahrung als Directors einer kanadischen Aktiengesellschaft. Im Gegensatz zu den Canagold-Nominierten scheinen zwei Dissidenten-Nominierte weniger als zwei bis drei Jahre Erfahrung als Directors einer kanadischen Aktiengesellschaft zu haben, während der andere anscheinend gar keine Erfahrung als Director einer kanadischen Aktiengesellschaft besitzt.

(3) Begrenzte Erfahrung in Nordamerika. Die Dissidenten-Nominierten sind in Australien, der Schweiz und Südafrika ansässig, und die meisten von ihnen scheinen über begrenzte Erfahrungen in den Bereichen Exploration, Bergbau und regulatorisches Umfeld in Nordamerika zu verfügen.

(4) Besorgniserregendes Muster. Die Dissidenten-Nominierte Frau Sofia Bianchi, trat am 9. März 2020 von einem TSX Venture-Emittenten zurück, bevor der TSX Venture-Emittent am 23. Juli 2020, weniger als 5 Monate nach ihrem Rücktritt, in Konkurs ging.

(5) Übermäßige Vergütung. Jeder Director von Canagold erhält nur CAD8.000 pro Jahr als Vergütung. Auf der Grundlage öffentlich zugänglicher Informationen erhielten die zwei der drei Dissidenten-Nominierten, die in einem Vorstand einer kanadischen Aktiengesellschaft tätig waren, eine Barvergütung von US$170.000 bzw. US$81.451 für die Tätigkeit als Director eines Unternehmens im Jahr 2021. Diese Ungleichheiten bei der Entschädigung können den Dissidenten-Nominierten als Anreiz dienen, als Directors von Canagold in Bezug auf ihr Risiko/ihre Rendite und ihr Zeitversprechen zu fungieren.

(6) Strategische Störung. Der Wechsel der Board Members zu diesem Zeitpunkt würde eine strategische Störung bedeuten, da Canagold in die kritische Phase von der Exploration über die Genehmigung und Machbarkeit bis hin zum Betrieb eintritt.

(7) Verflochtene Beziehungen – fragwürdige Unabhängigkeit. Die handverlesenen Dissidenten-Nominierten sind eine vernetzte Gruppe, die entweder im selben Board tätig waren oder in der Vergangenheit über einen längeren Zeitraum zusammengearbeitet haben, einschließlich der Zusammengearbeitet von zwei der drei Dissidenten-Nominierten, die Gründungspartner eines Investmentunternehmens sind.

(8) Übernahme der Kontrolle über Canagold, ohne eine Prämie an die Aktionäre zu zahlen. Canagold hat stets eine offene und ehrliche Kommunikation mit dem Dissidenten-Aktionär unterhalten. Doch überraschenderweise und ohne vorherige Gespräche mit dem Canagold-Management wies der Dissidenten-Aktionär seinen Anwalt an, eine Vorankündigung zu übermitteln, um die Mehrheit des Canagold-Boards auszuwechseln. Das Management betrachtet diese Vorabmitteilung sowie den Erwerb von zusätzlichen 8,25 % der ausstehenden Stammaktien des Unternehmens durch den Dissidenten-Aktionär als einen böswilligen Versuch, das Board zu übernehmen und Canagold und sein Vorzeigeprojekt zu kontrollieren, ohne den anderen Canagold-Aktionären die erforderliche Prämie zu zahlen.                           

 

Canagold kann es einem Dissidenten-Minderheitsaktionär mit nur 9,4 % zum Nachweisstichtag nicht erlauben, die restlichen 90,6 %-Anteile durch ein Kontrollieren der Board-Nominierungen zu steuern und zu lenken.

 

STIMMEN SIE MIT DEM GELBEN PROXY „FÜR“ DIE CANAGOLD-NOMINIERTEN

 

Qualifizierter Sachverständiger

 

Garry Biles, P.Eng., President und COO von Canagold Resources Ltd., ist der qualifizierte Sachverständige (Qualified Person), der den technischen Inhalt dieser Pressemitteilung geprüft und genehmigt hat.

 

Handeln Sie heute, um Ihre Investition in Canagold zu schützen

 

Abstimmen ist ganz einfach. Sie können online, telefonisch oder auf die auf dem GELBEN Stimmrechtsvertreter genannten Arten abstimmen. Canagold kann auch den QuickVote™-Service von Broadridge nutzen, um stimmberechtigten Aktionären bei der Abstimmung ihrer Aktien direkt über das Telefon zu assistieren. Sie haben es in der Hand, den Wert Ihrer Investition in Canagold zu schützen, indem Sie für die Nominierten von Canagold stimmen. Wir empfehlen Ihnen, die Management-Materialien von Canagold zu lesen und unsere Website unter www.canagoldresources.com/2022AGM zu besuchen. Ihre Stimme war noch nie so wichtig.

 

Haben Sie Fragen oder benötigen Sie Hilfe bei der Stimmabgabe?

 

Wenn Sie Fragen haben oder Unterstützung bei der Stimmabgabe Ihrer Aktien benötigen, wenden Sie sich bitte an unseren Bevollmächtigten:

 

Laurel Hill Advisory Group

 

Gebührenfrei in Nordamerika: 1-877-452-7184 (416-304-0211 außerhalb von Nordamerika)

E-Mail: assistance@laurelhill.com

 

„Bradford Cooke“

                         

Bradford Cooke

Founder und Chairman of the Board

CANAGOLD RESOURCES LTD.

 

„Scott Eldridge“

                         

Scott Eldridge

Chief Executive Officer

CANAGOLD RESOURCES LTD.

 

Über Canagold - Canagold Resources Ltd. ist ein wachstumsorientiertes Goldexplorationsunternehmen, dessen Hauptaugenmerk darauf gerichtet ist, durch die Entdeckung, Exploration und Erschließung von strategischen Goldlagerstätten in Nordamerika überdurchschnittliche Renditen für die Aktionäre zu schaffen. Die Aktien von Canagold werden an der TSX unter dem Kürzel CCM und am OTCQB unter dem Kürzel CRCUF gehandelt.

 

Vorsorglicher Hinweis zu zukunftsgerichteten Aussagen

 

Diese Pressemeldung enthält „zukunftsgerichtete Aussagen“ im Sinne des United States Private Securities Litigation Reform Act von 1995 und „zukunftsgerichtete Informationen“ im Sinne der geltenden kanadischen Wertpapiergesetze. Aussagen in dieser Pressemeldung, die keine historischen Fakten darstellen, sind zukunftsgerichtete Informationen, die bekannten und unbekannten Risiken und Unsicherheiten unterworfen sind. Zukunftsgerichtete Aussagen in dieser Pressemeldung beinhalten, sind aber nicht beschränkt auf Erklärungen bezüglich der Absicht des Dissident-Aktionärs, Dissident-Kandidaten zu nominieren, und Aussagen in Bezug auf den Fortschritt, die Phase und den Weg zur Produktion in der Mine New Polaris, einschließlich der Ziele für das Projekt in Bezug auf die Genehmigungen, die Machbarkeit und den eventuellen Produktionslebenszyklus, sowie Erwartungen in Bezug auf Bohrergebnisse. In bestimmten Fällen sind zukunftsgerichtete Aussagen an Wörtern wie „plant“, „nachgewiesen“, „erwartet“ oder „erwartet nicht“, „erwartungsgemäß“, „Potenzial“, „scheint“, „Budget“, „geplant“, „Schätzungen“, „Prognosen“, „mindestens“, „beabsichtigt“, „rechnet mit“ oder „rechnet nicht mit“ oder „glaubt“ bzw. Variationen solcher Wörter oder Ausdrücke zu erkennen oder sie besagen, dass bestimmte Handlungen, Ereignisse oder Ergebnisse „unternommen“, „eintreten“ oder „erzielt“ werden, „könnten“, „können“, „würden“, „sollten“, „dürften“ oder „werden“.

 

Zukunftsgerichtete Aussagen sind bekannten und unbekannten Risiken, Unsicherheiten und anderen Faktoren unterworfen, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse, Leistungen oder Erfolge des Unternehmens wesentlich von etwaigen zukünftigen Ergebnissen, Leistungen oder Erfolgen, die in den zukunftsgerichteten Aussagen explizit oder implizit zum Ausdruck gebracht werden, abweichen. Diese Risiken und anderen Faktoren beinhalten unter anderem Risiken in Verbindung mit den Unsicherheiten, die der Schätzung von Mineralressourcen inhärent sind; Rohstoffpreise; Änderungen der allgemeinen Wirtschaftslage; die Stimmung am Markt; Wechselkurse; die Fähigkeit des Unternehmens, den Geschäftsbetrieb fortzuführen; die Fähigkeit des Unternehmens, ausreichende Mittel im Rahmen von Aktienfinanzierungen zu beschaffen; Risiken im Zusammenhang mit der Mineralexploration; Risiken im Zusammenhang mit Betriebstätigkeiten im Ausland; zukünftige Metallpreise; das Unvermögen, Ausrüstungen und Verfahren wie erwartet zu betreiben; Unfälle, Arbeitskonflikte und andere Risiken der Bergbaubranche; Verzögerungen bei der Einholung von Regierungsgenehmigungen; die staatliche Regulierung von Bergbaubetrieben; Umweltrisiken; Rechtsstreitigkeiten oder Ansprüche in Bezug auf Eigentumsansprüche; Beschränkungen des Versicherungsschutzes und der Zeitpunkt und das mögliche Ergebnis von Rechtsstreitigkeiten. Obwohl das Unternehmen versucht hat, wichtige Faktoren aufzuzeigen, die das Unternehmen betreffen und dazu führen können, dass Handlungen, Ereignisse oder Ergebnisse wesentlich von jenen abweichen, die in zukunftsgerichteten Aussagen beschrieben werden, gibt es möglicherweise andere Faktoren, die dazu führen können, dass Handlungen, Ereignisse oder Ergebnisse nicht wie erwartet, geschätzt oder beabsichtigt ausfallen. Es kann nicht gewährleistet werden, dass sich zukunftsgerichtete Aussagen als richtig erweisen, da die tatsächlichen Ergebnisse und zukünftigen Ereignisse wesentlich von den Erwartungen in solchen Aussagen abweichen können. Dementsprechend sollten Sie sich nicht vorbehaltlos auf zukunftsgerichtete Aussagen verlassen. Alle Aussagen gelten ausschließlich zum Zeitpunkt dieser Pressemeldung und das Unternehmen ist nicht verpflichtet, die zukunftsgerichteten Aussagen zu aktualisieren oder zu ändern, es sei denn, dies wird von den geltenden Wertpapiergesetzen gefordert.

 

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!


Die englische Originalmeldung finden Sie unter folgendem Link: Englische Originalmeldung
Die übersetzte Meldung finden Sie unter folgendem Link: Übersetzung

NEWSLETTER REGISTRIERUNG:


Aktuelle Pressemeldungen dieses Unternehmens direkt in Ihr Postfach: Newsletter...
Mitteilung übermittelt durch IRW-Press.com. Für den Inhalt ist der Aussender verantwortlich.
Kostenloser Abdruck mit Quellenangabe erlaubt. Quelle: IRW-Press