GlobeNewswire: Zoom Video Communications gibt die Geschäftsergebnisse für das erste Quartal des Geschäftsjahres 2022 bekannt

Zoom Video Communications gibt die Geschäftsergebnisse für das erste Quartal des Geschäftsjahres 2022 bekannt Der Gesamtumsatz des ersten Quartals betrug 956,2 Millionen USD und lag damit um 191 % höher als im Vorjahr Anzahl der Kunden, die mehr als 100.000 USD zum TTM-Umsatz beitragen um 160 % höher als im Vorjahr Etwa 497.000 Kunden mit mehr als 10 Mitarbeitern, ein Anstieg von 87 % im Vergleich zum Vorjahr SAN JOSE, Kalifornien, June 04, 2021 (GLOBE NEWSWIRE) -- Zoom Video Communications, Inc. (NASDAQ: ZM) hat heute die Finanzergebnisse für das erste Geschäftsquartal zum 30. April 2021 bekannt gegeben. „Wir sind mit einem sehr starken ersten Quartal in das Geschäftsjahr gestartet und konnten ein Umsatzwachstum von insgesamt 191 % im Vergleich zum Vorjahr verzeichnen bei gleichzeitig hoher Profitabilität und einem starken Cashflow. Unsere konsequenten Anstrengungen, Kunden die Möglichkeit zu geben, mithilfe unserer umfangreichen, innovativen und reibungslosen Videokommunikationsplattform von überall aus zu arbeiten und zu lernen, haben zu einer weiteren Verbesserung unserer Ergebnisse geführt. Angesichts dieses soliden Starts können wir unsere Gesamtprognose für das gesamte Geschäftsjahr auf 3,975 Mrd. USD bis 3,990 Mrd. USD anheben“, so Gründer und CEO von Zoom, Eric S. Yuan. „Darüber hinaus haben wir mit unserem leistungsfähigen Video-SDK unser Technologieportfolio für Entwickler geöffnet. Mit Zoom Events bieten wir Unternehmen die Möglichkeit, ihre Reichweite zu vergrößern. Die Arbeit ist nicht länger ein Ort, sondern ein Bereich, in dem Zoom dazu dient, Ihre Teams miteinander zu verbinden und ihre besten Ideen zum Leben zu erwecken. Wir sind entschlossen, die Entwicklung hin zu Hybridarbeit als Vorreiter voranzutreiben und mehr Flexibilität, Produktivität und Zufriedenheit sowohl bei persönlichen als auch bei virtuellen Verbindungen zu ermöglichen.“ Finanzielle Eckdaten für das erste Quartal des Geschäftsjahres 2022: Umsatz: Der Gesamtumsatz für das erste Quartal lag bei 956,2 Mio. USD, was einem Anstieg von 191 % gegenüber dem Vorjahr entspricht. Betriebsergebnis und operative Marge: Das operative Ergebnis nach GAAP betrug im ersten Quartal 226,3 Mio. USD, gegenüber 23,4 Mio. USD im ersten Quartal des Geschäftsjahres 2021. Nach Bereinigung um aktienbasierte Vergütungsaufwendungen und damit verbundene Lohnsummensteuern, akquisitionsbedingte Aufwendungen und die Beilegung von Rechtsstreitigkeiten betrug das nicht auf GAAP basierende Betriebsergebnis im ersten Quartal 400,9 Mio. USD, gegenüber 54,6 Mio. USD im ersten Quartal des Geschäftsjahres 2021. Im ersten Quartal lag die GAAP-Betriebsmarge bei 23,7 % und die nicht auf GAAP basierende Betriebsmarge bei 41,9 %. Nettoergebnis und Ergebnis je Aktie : Der den Stammaktionären zurechenbare GAAP-Nettogewinn lag im ersten Quartal bei 227,4 Mio. USD oder 0,74 USD pro Aktie, gegenüber 27,0 Mio. USD oder 0,09 USD pro Aktie im ersten Quartal des Geschäftsjahres 2021. Das nicht auf GAAP basierende Nettoergebnis für das Quartal belief sich auf 402,1 Mio. USD, bereinigt um aktienbasierte Vergütungsaufwendungen und damit verbundene Lohnsummensteuern, akquisitionsbedingte Aufwendungen, Beilegung von Rechtsstreitigkeiten, netto, und nicht ausgeschüttete Gewinne, die Beteiligungstiteln zuzurechnen sind. Das nicht auf GAAP basierende Ergebnis je Aktie betrug 1,32 USD. Im ersten Quartal des Geschäftsjahres 2021 betrug das nicht auf GAAP basierende Nettoergebnis 58,3 Mio. USD oder 0,20 USD pro Aktie. Barmittel und marktgängige Wertpapiere: Der Gesamtbetrag an liquiden Mitteln und marktgängigen Wertpapieren, ohne liquide Mittel mit Verfügungsbeschränkung, belief sich zum 30. April 2021 auf 4,7 Mrd. USD. Cashflow: Der Cash Flow aus laufender Geschäftstätigkeit betrug im ersten Quartal 533,3 Mio. USD, verglichen mit 259,0 Mio. USD im ersten Quartal des Geschäftsjahres 2021. Der freie Cashflow, der sich aus dem Cash Flow aus laufender Geschäftstätigkeit abzüglich der Investitionen in Sachanlagen zusammensetzt, betrug 454,2 Mio. USD im Vergleich zu 251,7 Mio. USD im ersten Quartal des Geschäftsjahres 2021. Kundenkennzahlen: Zu den Triebkräften des Gesamtumsatzes gehörten die Gewinnung neuer Kunden und die Expansion bei bestehenden Kunden. Am Ende des ersten Quartals des Geschäftsjahres 2022 hatte Zoom: rund 497.000 Kunden mit mehr als 10 Mitarbeitern – ein Anstieg von etwa 87 % gegenüber dem Vorjahresquartal; 1.999 Kunden, die mehr als 100.000 USD zum Umsatz in den letzten 12 Monaten beigetragen haben, was einem Anstieg von ca. 160 % gegenüber dem gleichen Quartal des letzten Geschäftsjahres entspricht; im 12. Quartal in Folge eine 12-Monats-Netto-Dollar-Expansionsrate bei Kunden mit mehr als 10 Mitarbeitern von über 130 %. Finanzausblick: Zoom gibt die folgende Prognose für das zweite Quartal des Geschäftsjahres 2022 und für das gesamte Geschäftsjahr 2022 ab. Zweites Quartal des Geschäftsjahres 2022: Es wird erwartet, dass der Gesamtumsatz zwischen 985,0 Mio. USD und 990,0 Mio. USD und das nicht auf GAAP basierende Betriebsergebnis zwischen 355,0 Mio. USD und 360,0 Mio. USD liegen wird. Es wird erwartet, dass der verwässerte nicht auf GAAP basierende Gewinn je Aktie zwischen 1,14 USD und 1,15 USD liegt, wobei sich der nicht auf GAAP basierende gewichtete Durchschnitt der im Umlauf befindlichen Aktien auf ca. 311 Mio. belaufen wird. Gesamtes Geschäftsjahr 2022: Der Gesamtumsatz wird voraussichtlich zwischen 3,975 Mrd. USD und 3,990 Mrd. USD betragen. Das nicht auf GAAP basierende Betriebsergebnis wird voraussichtlich zwischen 1,425 Mrd. USD und 1,440 Mrd. USD liegen. Es wird erwartet, dass der verwässerte nicht auf GAAP basierende Gewinn je Aktie zwischen 4,56 USD und 4,61 USD liegt, wobei sich der nicht auf GAAP basierende gewichtete Durchschnitt der im Umlauf befindlichen Aktien auf ca. 311 Mio. belaufen wird. Weitere Informationen zu den ausgewiesenen Ergebnissen von Zoom, einschließlich einer Überleitung der nicht auf GAAP basierenden Ergebnisse auf die am ehesten vergleichbaren GAAP-Kennzahlen, sind in den nachfolgenden Finanztabellen enthalten. Eine Überleitung der nicht auf GAAP basierenden Kennzahlen auf die entsprechenden GAAP-Kennzahlen ist auf vorausschauender Basis nicht mit vertretbarem Aufwand möglich, da die in Zukunft anfallenden Aufwendungen mit Unsicherheit behaftet sind. Dabei ist zu beachten, dass diese Faktoren für die nach GAAP berechneten Ergebnisse von Zoom wesentlich sein können. Eine ergänzende Finanzpräsentation und andere Informationen können über die Investor-Relations-Website von Zoom unter investors.zoom.us abgerufen werden. Zoom Video Earnings Call Zoom veranstaltet am 1. Juni 2021 um 14.00 Uhr Pacific Time / 17:00 Uhr Eastern Time ein Video-Webinar für Anleger, um die Finanzergebnisse und geschäftlichen Highlights des Unternehmens vorzustellen. Anleger sind eingeladen, an dem Video-Webinar von Zoom teilzunehmen, indem sie folgende Website besuchen: https://investors.zoom.us/ Über Zoom Zoom ist für Sie. Wir helfen Ihnen, Ihre Ideen auszudrücken, mit anderen in Kontakt zu treten und eine Zukunft zu gestalten, in der alles möglich ist. Unsere reibungslose Kommunikationsplattform ist die einzige, die von Anfang an auf Video gesetzt hat – und seitdem setzen wir den Maßstab für Innovationen. Damit sind wir die intuitive, skalierbare und sichere Wahl für große Unternehmen, kleine Unternehmen und Einzelpersonen. Zoom wurde 2011 gegründet und ist ein börsennotiertes Unternehmen (NASDAQ:ZM)mit Hauptsitz in San Jose, Kalifornien. Besuchen Sie zoom.com , und folgen Sie uns auf @Zoom . Zukunftsgerichtete Aussagen Diese Pressemitteilung enthält ausdrückliche und implizite „zukunftsgerichtete Aussagen“ im Sinne des Private Securities Litigation Reform Act von 1995, einschließlich Aussagen zu unserem Finanzausblick für das zweite Quartal des Geschäftsjahres 2022 und das volle Geschäftsjahr 2022, zur Wachstumsstrategie und zu den Geschäftszielen von Zoom sowie zu unserem Ziel, die Entwicklung hin zu Hybridarbeit als Vorreiter voranzutreiben. In einigen Fällen können Sie zukunftsgerichtete Aussagen an Begriffen wie „antizipieren“, „glauben“, „einschätzen“, „erwarten“, „beabsichtigen“, „können“, „könnten“, „planen“, „projizieren“, „werden“, „würden“, „sollten“, „könnten“, „können“, „vorhersagen“, „potenziell“, „anvisieren“, „erforschen“, „fortsetzen“ oder der Verneinung dieser Begriffe sowie an ähnlichen Ausdrücken erkennen, die dazu dienen, zukunftsgerichtete Aussagen zu identifizieren. Diese Aussagen unterliegen naturgemäß zahlreichen Unwägbarkeiten und Risiken, einschließlich Faktoren, die außerhalb unseres Einflussbereichs liegen und die dazu führen könnten, dass die tatsächlichen Ergebnisse, Leistungen oder Erfolge wesentlich und nachteilig von den in den Aussagen erwarteten oder implizierten abweichen. Dies beinhaltet: Rückgänge bei Neukunden und Hosts, Verlängerungen oder Upgrades, Schwierigkeiten bei der Bewertung unserer Aussichten und künftigen Betriebsergebnisse angesichts der begrenzten Dauer unserer bisherigen Geschäftstätigkeit, Wettbewerb durch andere Anbieter von Kommunikationsplattformen, anhaltende Ungewissheit hinsichtlich des Ausmaßes und der Dauer der Auswirkungen von COVID-19 und der Reaktionen der Regierung und der Privatwirtschaft darauf, einschließlich der potenziellen Auswirkungen auf unsere Benutzerwachstumsrate, sobald die Auswirkungen der COVID-19-Pandemie abklingen, insbesondere wenn ein Impfstoff allgemein verfügbar wird und die Nutzer zu ihrem Arbeitsplatz oder in die Schule zurückkehren oder anderweitig keinen „Shelter-in-Place“-Vorschriften mehr unterliegen, sowie die Auswirkungen von COVID-19 auf das gesamtwirtschaftliche Umfeld. All diese Faktoren können Auswirkungen auf die Nachfrage nach Remote-Working-Lösungen für Unternehmen sowie auf die dezentrale, persönliche Interaktion und Zusammenarbeit anhand Zoom haben, Verzögerungen oder Ausfälle bei den Dienstleistungen unserer gemeinsamen Rechenzentren sowie Ausfälle der Internet-Infrastruktur oder Störungen des Breitbandzugangs hervorrufen, die dazu führen könnten, dass aktuelle oder potenzielle Nutzer unsere Systeme als unzuverlässig erachten. Zusätzliche Risiken und Unsicherheiten, die dazu führen könnten, dass die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von den in den zukunftsgerichteten Aussagen vorgesehenen abweichen, sind unter „Risikofaktoren“ und an anderer Stelle in unseren aktuellen Meldungen an die Securities and Exchange Commission (die „SEC“) aufgeführt, einschließlich unseres Jahresberichts auf Formular 10-K für das Geschäftsjahr zum 31. Januar 2021. Zukunftsgerichtete Aussagen gelten nur an dem Tag, an dem sie erfolgen, und basieren auf Informationen, die Zoom zu dem Zeitpunkt zur Verfügung stehen, an dem diese Aussagen getätigt werden, und/oder auf dem guten Glauben des Managements zu diesem Zeitpunkt in Bezug auf zukünftige Ereignisse. Zoom übernimmt keine Verpflichtung, zukunftsgerichtete Aussagen zu aktualisieren, um sie an Ereignisse oder Umstände nach dem Datum, an dem sie gemacht wurden, anzupassen, es sei denn, dies ist gesetzlich vorgeschrieben. Nicht auf GAAP basierende Finanzkennzahlen Zoom hat in dieser Pressemitteilung Finanzinformationen bereitgestellt, die nicht in Übereinstimmung mit den allgemein anerkannten Rechnungslegungsgrundsätzen der Vereinigten Staaten („GAAP“) erstellt wurden. Zoom verwendet diese nicht auf GAAP basierenden Finanzkennzahlen intern bei der Analyse seiner Finanzergebnisse und ist der Ansicht, dass der Einsatz dieser nicht auf GAAP basierenden Finanzkennzahlen für Anleger als zusätzliches Instrument zur Beurteilung der laufenden Betriebsergebnisse und der entsprechenden Trends sowie zum Vergleich der Finanzergebnisse von Zoom mit anderen Unternehmen seiner Branche nützlich ist. Viele von ihnen veröffentlichen ähnliche, nicht auf GAAP basierende Finanzkennzahlen. Nicht auf GAAP basierende Finanzkennzahlen dürfen nicht isoliert oder als Ersatz für vergleichbare GAAP-Finanzkennzahlen betrachtet werden und sind nur in Verbindung mit dem verkürzten, nach GAAP erstellten Konzernabschluss von Zoom zu betrachten. Eine Überleitung der nicht auf GAAP basierenden Finanzkennzahlen von Zoom aus der Vergangenheit auf die am ehesten vergleichbaren GAAP-Kennzahlen ist in den Tabellen der Finanzberichte in dieser Pressemitteilung enthalten, und Investoren wird empfohlen, diese Überleitung zu beachten. Nicht auf GAAP basierendes Betriebsergebnis und nicht auf GAAP basierende Betriebsmargen. Zoom definiert das nicht auf GAAP basierende Betriebsergebnis als Betriebsergebnis ohne aktienbasierte Vergütungsaufwendungen und damit verbundene Lohnsummensteuern, Aufwendungen im Zusammenhang mit der wohltätigen Spende von Stammaktien, akquisitionsbedingte Aufwendungen und Beilegung von Rechtsstreitigkeiten, netto. Zoom klammert aktienbasierte Vergütungsaufwendungen und Aufwendungen im Zusammenhang mit wohltätigen Spenden von Stammaktien aus, da diese naturgemäß nicht zahlungswirksam sind und der Ausschluss dieser Aufwendungen aussagekräftige Zusatzinformationen über die betriebliche Leistung von Zoom liefert und den Anlegern die Möglichkeit gibt, aussagekräftigere Vergleiche zwischen den Betriebsergebnissen von Zoom und denen anderer Unternehmen vorzunehmen. Zoom klammert den Betrag der Lohnsummensteuern im Zusammenhang mit Mitarbeiteraktienplänen aus, bei denen es sich um einen zahlungswirksamen Aufwand handelt, damit die Anleger den vollen Effekt sehen, den der Ausschluss der aktienbasierten Vergütungsaufwendungen auf das Betriebsergebnis von Zoom hatte. Insbesondere hängt dieser Aufwand vom Kurs unserer Stammaktien und anderen Faktoren ab, die außerhalb unserer Kontrolle liegen und nicht mit dem Geschäftsbetrieb korrelieren. Zoom betrachtet akquisitionsbedingte Aufwendungen, sofern zutreffend, wie z. B. Abschreibungen auf erworbene immaterielle Vermögenswerte, Transaktionskosten und akquisitionsbedingte Bleibeprämien („Retention Payments“), die in direktem Zusammenhang mit Unternehmenszusammenschlüssen stehen, als Ereignisse, die nicht unbedingt die betriebliche Leistung während einer Periode widerspiegeln. Zoom klammert wesentliche Rechtsstreitigkeiten, abzüglich der durch die Versicherung abgedeckten Beträge, aus, die unserer Ansicht nach nicht zum normalen Geschäftsverlauf gehören. Zoom ist insbesondere der Ansicht, dass die Berücksichtigung von Kennzahlen, die solche Aufwendungen ausschließen, den Vergleich der betrieblichen Leistung in verschiedenen Zeiträumen, die solche Aufwendungen enthalten oder nicht enthalten können, und den Vergleich mit den Ergebnissen anderer Unternehmen der Branche erleichtern kann. Nicht auf GAAP basierendes Nettoergebnis und nicht auf GAAP basierendes Ergebnis je Aktie, unverwässert und verwässert. Zoom definiert das nicht auf GAAP basierende Nettoergebnis und das nicht auf GAAP basierende Ergebnis je Aktie (unverwässert und verwässert)als den Stammaktionären zurechenbares GAAP-Nettoergebnis und den Stammaktionären zurechenbares GAAP-Ergebnis je Aktie (unverwässert und verwässert), bereinigt um Aufwendungen für aktienbasierte Vergütungen und damit verbundene Lohnsummensteuern, Aufwendungen im Zusammenhang mit gemeinnützigen Spenden von Stammaktien, akquisitionsbedingte Aufwendungen, Beilegung von Rechtsstreitigkeiten (netto) und nicht ausgeschüttete Gewinne, die Beteiligungstiteln zuzurechnen sind. Zoom klammert nicht ausgeschüttete Gewinne, die Beteiligungstiteln zuzurechnen sind, aus, da sie nach Ansicht des Managements nicht zum Kernbetriebsergebnis von Zoom gehören. Der Ausschluss dieser Gewinne verschafft Anlegern und dem Management einen besseren Einblick in die zugrunde liegende Performance der Geschäftstätigkeit von Zoom, erleichtert den Vergleich der Ergebnisse mit anderen Zeiträumen und kann auch den Vergleich mit den Ergebnissen anderer Unternehmen der Branche erleichtern. Zur Berechnung des nicht auf GAAP basierenden Ergebnisses je Aktie (unverwässert und verwässert) verwendet Zoom den nicht auf GAAP basierenden gewichteten Durchschnitt des Aktienbestands. Zoom definiert den nicht auf GAAP basierenden gewichteten Durchschnitt der Aktien, der zur Berechnung des nicht auf GAAP basierenden Ergebnisses je Aktie (unverwässert und verwässert) verwendet wird, als auf GAAP basierenden gewichteten Durchschnitt der Aktien, der zur Berechnung des den Stammaktionären zurechenbaren Ergebnisses je Aktie (unverwässert und verwässert) verwendet wird, bereinigt um die im Zusammenhang mit dem Börsengang, einschließlich der gleichzeitigen Privatplatzierung, ausgegebenen Stammaktien, die sich zum Ende des Berichtszeitraums im Umlauf befinden, als ob sie sich zum Beginn des Berichtszeitraums im Umlauf befunden hätten, um die Vergleichbarkeit zu gewährleisten. Freier Cashflow. Zoom definiert den freien Cashflow als auf GAAP basierenden Cash Flow aus laufender Geschäftstätigkeit abzüglich der Käufe von Sachanlagen. Zoom betrachtet den freien Cashflow als eine Liquiditätskennzahl, die dem Management und den Anlegern nützliche Informationen über den Cash Flow aus laufender Geschäftstätigkeit und den Mittelabfluss für Investitionen in Sachanlagen liefert, die für den Erhalt und das Wachstum des Unternehmens erforderlich sind. Kundenkennzahlen Zoom definiert einen Kunden als einen separaten und eigenständigen Abnehmer, bei dem es sich um einen einzelnen bezahlten Host oder ein Unternehmen beliebiger Größe (einschließlich einer eigenständigen Einheit eines Unternehmens) handeln kann, das mehrere bezahlte Hosts hat. Zoom berechnet die Netto-Dollar-Expansionsrate zum Periodenende, indem es mit dem jährlichen wiederkehrenden Umsatz (Annual Recurring Revenue, „ARR“) aller Kunden mit mehr als 10 Mitarbeitern in den 12 Monaten zuvor („ARR der vorherigen Periode“) beginnt. Zoom definiert den ARR als den annualisierten hochgerechneten Umsatz der Abonnementverträge aller Kunden zu einem bestimmten Zeitpunkt. Anschließend berechnen wir den ARR dieser Kunden zum Ende der aktuellen Periode („ARR der aktuellen Periode“), der alle Zusatzverkäufe, Rückgänge und Abgänge beinhaltet. Zoom teilt den ARR der aktuellen Periode durch den ARR der vorherigen Periode, um die Netto-Dollar-Expansionsrate zu ermitteln. Für die Berechnung der vergangenen 12 Monate verwendet Zoom einen Durchschnitt der Netto-Dollar-Expansionsrate über die letzten 12 Monate. Pressekontakt Colleen Rodriguez Global Public Relations Lead for Zoom press@zoom.us Investorenkontakt Tom McCallum Head of Investor Relations bei Zoom investors@zoom.us Zoom Video Communications, Inc. Condensed Consolidated Balance Sheets (Unaudited, in thousands) As of April 30, 2021 January 31, 2021 Assets Current assets: Cash and cash equivalents $ 1,557,270 $ 2,240,303 Marketable securities 3,132,309 2,004,410 Accounts receivable, net 366,346 294,703 Deferred contract acquisition costs, current 148,645 136,630 Prepaid expenses and other current assets 136,326 116,819 Total current assets 5,340,896 4,792,865 Deferred contract acquisition costs, noncurrent 155,295 157,262 Property and equipment, net 192,410 149,924 Operating lease right-of-use assets 93,780 97,649 Goodwill 24,340 24,340 Other assets, noncurrent 81,890 75,953 Total assets $ 5,888,611 $ 5,297,993 Liabilities and stockholders’ equity Current liabilities: Accounts payable $ 8,324 $ 8,664 Accrued expenses and other current liabilities 450,678 393,018 Deferred revenue, current 1,069,334 858,284 Total current liabilities 1,528,336 1,259,966 Deferred revenue, noncurrent 25,089 25,211 Operating lease liabilities, noncurrent 86,433 90,415 Other liabilities, noncurrent 56,020 61,634 Total liabilities 1,695,878 1,437,226 Stockholders’ equity: Preferred stock — — Common stock 293 292 Additional paid-in capital 3,292,241 3,187,168 Accumulated other comprehensive income 200 839 Retained earnings 899,999 672,468 Total stockholders’ equity 4,192,733 3,860,767 Total liabilities and stockholders’ equity $ 5,888,611 $ 5,297,993 Hinweis: Der Betrag der nicht fakturierten Forderungen, der in der zusammengefassten Konzernbilanz in den Forderungen aus Lieferungen und Leistungen (netto) enthalten ist, belief sich zum 30. April 2021 auf 28,8 Mio. USD und zum 31. Januar 2021 auf 24,6 Mio. USD. Zoom Video Communications, Inc. Condensed Consolidated Statements of Operations (Unaudited, in thousands, except share and per share amounts) Three Months Ended April 30, 2021 2020 Revenue $ 956,237 $ 328,167 Cost of revenue 264,994 103,707 Gross profit 691,243 224,460 Operating expenses: Research and development 65,175 26,389 Sales and marketing 245,667 121,556 General and administrative 154,089 53,130 Total operating expenses 464,931 201,075 Income from operations 226,312 23,385 Interest income and other, net 2,619 5,790 Income before provision for income taxes 228,931 29,175 Provision for income taxes 1,400 2,100 Net income 227,531 27,075 Undistributed earnings attributable to participating securities (148 ) (39 ) Net income attributable to common stockholders $ 227,383 $ 27,036 Net income per share attributable to common stockholders: Basic $ 0.77 $ 0.10 Diluted $ 0.74 $ 0.09 Weighted-average shares used in computing net income per share attributable to common stockholders: Basic 293,794,778 279,891,111 Diluted 305,412,419 295,184,958 Zoom Video Communications, Inc. Condensed Consolidated Statements of Cash Flows (Unaudited, in thousands) Three Months Ended April 30, 2021 2020 Cash flows from operating activities: Net income $ 227,531 $ 27,075 Adjustments to reconcile net income to net cash provided by operating activities: Stock-based compensation expense 98,969 28,777 Amortization of deferred contract acquisition costs 37,766 16,287 Charitable donation of common stock — 1,000 Provision for accounts receivable allowances 4,055 3,868 Depreciation and amortization 10,663 5,339 Non-cash operating lease cost 4,274 2,248 Other 5,866 (1,421 ) Changes in operating assets and liabilities: Accounts receivable (75,665 ) (142,501 ) Prepaid expenses and other assets (29,975 ) (49,080 ) Deferred contract acquisition costs (47,813 ) (124,854 ) Accounts payable 1,592 1,756 Accrued expenses and other liabilities 88,656 167,322 Deferred revenue 210,896 322,862 Operating lease liabilities, net (3,513 ) 287 Net cash provided by operating activities 533,302 258,965 Cash flows from investing activities: Purchases of marketable securities (1,425,451 ) (207,546 ) Maturities ofmarketable securities 291,047 137,014 Sales of marketable securities — 26,613 Purchases of property and equipment (79,074 ) (7,272 ) Purchase of equity investment — (8,000 ) Purchase of convertible promissory note (6,500 ) (5,000 ) Purchase of intangible assets — (162 ) Other — 1,319 Net cash used in investing activities (1,219,978 ) (63,034 ) Cash flows from financing activities: Proceeds from employee equity transactions (remitted) to be remitted to employees and tax authorities, net (9,984 ) 218,540 Proceeds from exercise of stock options 3,368 9,586 Other 337 — Net cash (used in) provided by financing activities (6,279 ) 228,126 Net (decrease) increase in cash, cash equivalents, and restricted cash (692,955 ) 424,057 Cash, cash equivalents, and restricted cash – beginning of period 2,293,116 334,082 Cash, cash equivalents, and restricted cash – end of period $ 1,600,161 $ 758,139 Zoom Video Communications, Inc. Reconciliation of GAAP to Non-GAAP Measures (Unaudited, in thousands, except share and per share amounts) Three Months Ended April 30, 2021 2020 GAAP income from operations $ 226,312 $ 23,385 Add: Stock-based compensation expense and related payroll taxes 104,375 30,246 Litigation settlements, net 66,916 — Acquisition-related expenses 3,284 — Charitable donation of common stock — 1,000 Non-GAAP income from operations $ 400,887 $ 54,631 GAAP net income attributable to common stockholders $ 227,383 $ 27,036 Add: Stock-based compensation expense and related payroll taxes 104,375 30,246 Litigation settlements, net 66,916 — Acquisition-related expenses 3,284 — Charitable donation of common stock — 1,000 Undistributed earnings attributable to participating securities 148 39 Non-GAAP net income $ 402,106 $ 58,321 Net income per share - basic and diluted: GAAP net income per share - basic $ 0.77 $ 0.10 Non-GAAP net income per share - basic $ 1.37 $ 0.21 GAAP net income per share - diluted $ 0.74 $ 0.09 Non-GAAP net income per share - diluted $ 1.32 $ 0.20 GAAP and non-GAAP weighted-average shares used to compute net income per share - basic 293,794,778 279,891,111 GAAP and non-GAAP weighted-average shares used to compute net income per share - diluted 305,412,419 295,184,958 Net cash provided by operating activities $ 533,302 $ 258,965 Less: Purchases of property and equipment (79,074 ) (7,272 ) Free cash flow (non-GAAP) $ 454,228 $ 251,693 Net cash used in investing activities $ (1,219,978 ) $ (63,034 ) Net cash (used in) provided by financing activities $ (6,279 ) $ 228,126