GlobeNewswire: XBiotech entwickelt neuen Therapiekandidaten für Schlaganfall

XBiotech entwickelt neuen Therapiekandidaten für Schlaganfall Unternehmen beginnt mit Phase I/II-Studie zur Prüfung der Sicherheit und Wirksamkeit seines neuen Arzneimittelkandidaten zur Reduzierung von Hirnschädigungen nach Schlaganfall zu testen AUSTIN, Texas, Oct. 29, 2021 (GLOBE NEWSWIRE) -- XBiotech (NASDAQ: XBIT) gab heute seinen Plan bekannt, eine randomisierte, placebokontrollierte klinische Studie zu starten, um seine neue True Human™-Antikörpertherapie zur Reduzierung von Hirnschädigungen nach Schlaganfall zu testen. Die Studie wird in den USA an führenden medizinischen Zentren durchgeführt, die eine fortschrittliche Schlaganfallversorgung anbieten. Bei einem Schlaganfall können in der Notfallversorgung endovaskuläre Katheter und Blutgerinnsel-auflösende Medikamente eingesetzt werden, um die Blockierung einer Arterie zu lösen und die Blutversorgung zum Gehirn wiederherzustellen. Wenn jedoch die Arterie wieder geöffnet wird und die Blutversorgung in die mit Sauerstoff unterversorgte Gehirnregion zurückkehrt, kommt es häufig zu einer weiteren irreparablen Schädigung des Hirngewebes. Für die Behandlung dieses Phänomens, das als Ischämie-Reperfusionsschaden bezeichnet wird und vermutlich auf Entzündungen zurückzuführen ist, gibt es keine zugelassenen Medikamente. Ein Ischämie-Reperfusionsschaden kann zu schweren Hirnschädigungen oder zum Tod führen. Der neue Therapiekandidat von XBiotech soll die durch Ischämie und Reperfusion verursachten Hirnschädigungen verringern. Dr. Greg Albers, Director des Stanford Stroke Center am Stanford Medical Center: „Wir verfügen über die Technologie, um die verstopfte Arterie bei vielen Schlaganfallpatienten erfolgreich zu öffnen. Wir können jedoch die schädigenden Auswirkungen von Entzündungen, die nach der Beseitigung der Verstopfung auftreten, nicht mehr stoppen. Eine pharmakologische Behandlung zur Reduzierung von Hirnschäden würde einen Durchbruch in der Neurologie darstellen.“ Schlaganfälle sind die weltweit häufigste Ursache von Todesfällen und Behinderungen – und die Prävalenz von Schlaganfällen nimmt zu. Jedes Jahr erleiden etwa 692.000 Menschen in den USA einen Schlaganfall, der auf eine Verstopfung einer Arterie zurückzuführen ist, die das Gehirn mit Blut versorgt. Weltweit erleiden jährlich etwa 13 Millionen Menschen einen Schlaganfall, und rund 5,5 Millionen Menschen sterben daran. Medizintechnik und Medikamente wurden entwickelt, um verstopfte Arterien im Gehirn zu öffnen, die einen Schlaganfall verursachen. Doch auch nach dem Öffnen einer verstopften Arterie nimmt das Volumen des durch den Schlaganfall geschädigten Hirngewebes weiter zu. Es wird angenommen, dass die zunehmende Schädigung des Gehirns, die nach der Öffnung der verstopften Arterie auftritt, auf eine Entzündung zurückzuführen ist. Wenn Bereiche des Gehirns nicht mehr mit Sauerstoff versorgt werden (Hypoxie), werden Blutgefäße und Gehirnzellen angeregt, um die körpereigenen weißen Blutkörperchen zu mobilisieren, die die Schädigung bekämpfen. Die Anhäufung weißer Blutkörperchen bei einer Reperfusion kann jedoch zur Zerstörung von hypoxischem, aber ansonsten lebensfähigem Hirngewebe führen. Es steht keine Therapie zur Verfügung, um Hirnschädigungen aufgrund von Entzündungen im Zusammenhang mit einer Hypoxie zu reduzieren. Der Therapiekandidat von XBiotech zielt genau auf den Entzündungsprozess ab, von dem angenommen wird, dass er zu schlaganfallbedingten Hirnschädigungen führt. Zur Prüfung seines Wirkstoffkandidaten wird die aktuelle klinische Studie innovative Maßzahlen umfassen, die modernste Bildgebungstechnologie und eine neuartige objektive Beurteilung des Ansprechens auf die Behandlung umfassen. Konventionelle klinische Maßzahlen, wie die modifizierte Rankin-Skala, werden ebenfalls zur Beurteilung der Patientenergebnisse herangezogen. Entwickelt wurde das Studiendesign von XBiotech in Zusammenarbeit mit einem Lenkungsausschuss unter Vorsitz der führenden Neurologen Dr. Greg Albers, Director, Stanford Stroke Center, Stanford Medical Center, Dr. Brett Cucchiara, Professor für Neurologie und Director des Neurovascular Ultrasound Laboratory, University of Pennsylvania Hospital, und Dr. Clay Johnston, ehemaliger Dekan der Dell Medical School, University of Texas. John Simard, CEO von XBiotech: „Da Schlaganfall die weltweit führende Todes- und Krankheitsursache ist, kommt es entscheidend darauf an, die natürliche Immunität des Körpers zu nutzen, um die hirnschädigenden Auswirkungen von Entzündungen bei Schlaganfällen zu reduzieren. Dieser neuartige Arzneimittelkandidat wurde von einer bemerkenswerten Gruppe von Forschern und technischen Mitarbeitern bei XBiotech entwickelt, die unermüdlich daran arbeiten, potenziell revolutionierende Medikamente zu entdecken. Die klinische Umsetzung wäre nicht möglich ohne den selbstlosen Einsatz einer Gruppe herausragender Ärzte, darunter Dr. Greg Albers, die bei der Entwicklung dieser einzigartigen klinischen Studie mitgeholfen haben. Wir werden unermüdlich daran arbeiten, das volle Potenzial dieses Programms auszuschöpfen, um Schlaganfallpatienten neue Hoffnung zu geben.“ Über True Human™ – therapeutische Antikörper Die True Human™-Antikörper von XBiotech werden ohne weitere Modifikation von Personen entnommen, die eine natürliche Immunität gegen bestimmte Krankheiten besitzen. Im Rahmen von Forschung und klinischen Programmen in verschiedenen Krankheitsbereichen haben die True Human™-Antikörper von XBiotech das Potenzial, die natürliche Immunität des Körpers nutzbar zu machen, um Krankheiten sicherer, wirksamer und verträglicher zu bekämpfen. Über XBiotech XBiotech ist ein vollständig integriertes globales Biowissenschaftsunternehmen, das sich der Entdeckung, Entwicklung und Kommerzialisierung therapeutischer Antikörper auf der Grundlage seiner proprietären Technologie True Human™ verschrieben hat. XBiotech entwickelt derzeit eine robuste Pipeline von Antikörpertherapien, die die Versorgungstandards in der Onkologie sowie bei entzündlichen und infektiösen Krankheiten neu definieren. XBiotech mit Hauptsitz in Austin, Texas, hat zudem eine innovative Biotech-Herstellungstechnologie entwickelt, die darauf ausgelegt ist, True Human-Antikörper schnell und kostengünstig zu produzieren. Weitere Informationen erhalten Sie unter www.xbiotech.com. Hinweis zu zukunftsgerichteten Aussagen Diese Pressemitteilung enthält zukunftsgerichtete Aussagen, einschließlich Aussagen zu den Überzeugungen und Erwartungen des Managements, die erhebliche Risiken und Unsicherheiten beinhalten. In einigen Fällen können Sie zukunftsgerichtete Aussagen anhand von Begriffen wie „darf“, „wird“, „sollte“, „würde“, „könnte“, „erwartet“, „plant“, „erwägt“, „antizipiert“, „glaubt“, „schätzt“, „prognostiziert“, „hat vor“, „beabsichtigt“ oder „fortsetzt“ oder den negativen Pendants dieser Begriffe oder anderen vergleichbaren Begriffen erkennen, obwohl nicht alle zukunftsgerichteten Aussagen diese Begriffe enthalten. Zukunftsgerichtete Aussagen unterliegen bei der Vorhersage zukünftiger Ergebnisse und Bedingungen Risiken und Unsicherheiten, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von den in diesen zukunftsgerichteten Aussagen prognostizierten Ergebnissen abweichen. Diese Risiken und Unsicherheiten sind im Abschnitt „Risikofaktoren“ einiger unserer bei der SEC eingereichten Unterlagen dargelegt. Zukunftsgerichtete Aussagen sind keine Garantien für zukünftige Leistungen. Die tatsächlichen Ergebnisse von Operationen, die Finanzlage und die Liquidität sowie die Entwicklung der Branche, in der wir tätig sind, können wesentlich von den in dieser Pressemitteilung enthaltenen zukunftsgerichteten Aussagen abweichen. Alle zukunftsgerichteten Aussagen in dieser Pressemitteilung gelten nur für den Zeitpunkt der Veröffentlichung dieser Pressemitteilung. Wir übernehmen keine Verpflichtung, die zukunftsgerichteten Aussagen nach dem Datum dieser Pressemitteilung aufgrund neuer Informationen, zukünftiger Ereignisse oder aus sonstigen Gründen zu aktualisieren. Kontakt Kaitlyn Hopkins khopkins@xbiotech.com Tel. 737-207-4628