GlobeNewswire: Save Foods baut Präsenz in der Türkei auf und plant Expansion in Europa

Save Foods baut Präsenz in der Türkei auf und plant Expansion in Europa Die Produkte von Save Foods sollen Verpackern die Erfüllung der strengen EU-Vorgaben für Rückständegrenzwerte ermöglichen TEL AVIV, Israel, Sept. 17, 2021 (GLOBE NEWSWIRE) -- via InvestorWire -- Save Foods (Nasdaq: SFVD) („Save Foods“ oder das „Unternehmen“) ist ein Agrar- und Ernährungstechnologieunternehmen, das auf die Entwicklung und den Verkauf umweltfreundlicher Produkte spezialisiert ist, die speziell darauf ausgelegt sind, die Haltbarkeit zu verlängern und die Lebensmittelsicherheit von frischem Obst und Gemüse zu gewährleisten. Das Unternehmen gibt bekannt, dass es mit einem kommerziellen Nachernteexperten in der Türkei zusammenarbeitet. Dieser ist auf dem Markt für lokale Erzeugnisse gut vernetzt, insbesondere im Bereich Zitrusfrüchte, und soll das Unternehmen mit lokalen Nachernte-Anbietern mit Verbindungen zum EU-Produktmarkt in Kontakt zu bringen. Die Exporteur-Union der Mittelmeerregion vermeldet, dass die Türkei im Jahr 2020 Obst und Gemüse mit einem Rekordwert von 2,7 Milliarden US-Dollar exportiert hat, was einem Anstieg von 21 % gegenüber dem Vorjahr 2019 entspricht. Laut Trading Economics wurden 22 % dieser Produkte nach Deutschland versandt. Mandarinen waren mit einem Wert von 437 Millionen US-Dollar der wichtigste Obstexport des Landes, gefolgt von Tomaten und Zitronen. Dan Sztybel, CEO von Save Foods Ltd., der israelischen Tochtergesellschaft des Unternehmens: „Die EU ist ein wichtiger Markt für Save Foods, und die Türkei ist ein natürlicher Zugangspunkt für uns. Unsere Behandlungen sind bei Mandarinen, dem führenden Exportgut der Türkei, äußerst wirksam. Dies zeigt sich auch in unserer vertrauensvollen Beziehung zu Cuties™, einer der meistverkauften Produktmarken in den USA.“ In der EU gelten nach wie vor Rückstandshöchstgehalte (Maximum Residue Levels, MRLs) für Pestizide in oder auf Lebensmitteln, um Verbraucher vor unnötig hohen Rückständen und den damit verbundenen Gesundheitsrisiken zu schützen. Ebenso haben bestimmte führende Lebensmitteleinzelhändler in Europa ihre eigenen MRLs entwickelt und implementiert, die häufig strenger sind als die der EU. Die EU hat kürzlich die Farm To Fork Green Deal Initiative gestartet. Sie setzt konkrete Ziele, um Lebensmittelabfälle und den Einsatz von Pestiziden um 50 % zu reduzieren und ein Viertel der gesamten Nutzflächen der EU in biologische Anbaugebiete umzuwandeln. Dror Eigerman, ein Nachernteexperte und Mitglied des Beratungsausschusses des Unternehmens schlussfolgert: „Produkte von Save Foods bieten türkischen Verpackern eine perfekte Lösung. Sie stellen nicht nur eine umweltfreundliche nachhaltige Investition dar, sondern bieten auch eine sichere, effektive und umweltfreundliche Behandlungsalternative, die es den Verpackern ermöglicht, die neuen EU-Verordnungen einzuhalten. Unser lokaler Experte ist gut aufgestellt, um uns mit passenden Kunden im ganzen Land in Kontakt zu bringen. Die ersten Gespräche wurden sehr gut aufgenommen und wir sind auf dem besten Weg, für die kommende Anbausaison Testprojekte mit mehreren lokalen Verpackungshäusern anzustoßen.“ Über Save Foods Save Foods ist ein innovatives, dynamisches Unternehmen, das sich mit zwei der wichtigsten Herausforderungen in der Agrar- und Ernährungstechnologie-Branche befasst: Lebensmittelverschwendung und -verluste sowie Lebensmittelsicherheit. Save Foods ist bestrebt, integrierte Lösungen für mehr Sicherheit, Frische und Qualität zu liefern: auf jedem Schritt vom Acker bis auf den Teller. Save Foods entwickelt neue Lösungen, von denen die gesamte Lieferkette profitiert und die die Sicherheit und Lebensqualität für Arbeiter und Verbraucher gleichermaßen verbessern. Weitere Informationen finden Sie auf unserer Website unter https://savefoods.co/ Zukunftsgerichtete Aussagen Diese Pressemitteilung enthält bestimmte „zukunftsgerichtete Aussagen“ im Sinne der „Safe Harbor“-Bestimmungen des Private Securities Litigation Reform Act von 1995 sowie anderer US-Wertpapiergesetze. Die zukunftsgerichteten Aussagen in dieser Pressemitteilung unterliegen weiteren Risiken und Unsicherheiten sowie den Risiken und Unsicherheiten unter der Überschrift „Risikofaktoren“ auf Formular 10-K im bei der SEC am 29. März 2021 eingereichten Jahresbericht von Save Foods sowie in allen nachfolgenden Einreichungen. Die gesamte Pressemitteilung und den vollständigen Haftungsausschluss finden Sie unter: https://savefoods.co/press-releases/ Pressekontakt: Dariela Farcas IR@savefoods.co