GlobeNewswire: Santhera sichert sich Finanzierung von CHF 45 Millionen und gibt vorläufige Finanzergebnisse für das erste Halbjahr 2021 bekannt

Santhera sichert sich Finanzierung von CHF 45 Millionen und gibt vorläufige Finanzergebnisse für das erste Halbjahr 2021 bekannt NOT FOR RELEASE, PUBLICATION OR DISTRIBUTION IN THE UNITED STATES OR ANY OTHER JURISDICTION IN WHICH IT WOULD BE UNLAWFUL TO DO SO. Ad hoc-Mitteilung gemäss Art. 53 KR Santhera wird am Mittwoch, 22. September 2021 , um 14:00 MESZ, 13:00 GMT, 08:00 EDT eine Telefonkonferenz durchführen. Details dazu am Ende dieser Mitteilung. Bestehende Aktionäre Idorsia, Highbridge und Waypoint Capital beteiligen sich an Kapitalerhöhung Neue Finanzierung sichert die gegenwärtige Geschäftstätigkeit bis nach der NDA-Einreichung in den USA für Vamorolone bei DMD Pratteln, Schweiz, 20. September 2021 - Santhera Pharmaceuticals (SIX: SANN) gibt eine Stärkung der Kapitalstruktur durch eine überzeichnete Eigenkapitalfinanzierung in Höhe von CHF 20 Millionen, eine Platzierung einer privaten Wandelanleihe in Höhe von CHF 15 Millionen und die Aufstockung einer bestehenden Finanzierung von bis zu CHF 10 Millionen bekannt. Die neue Finanzierung sichert den gegenwärtige n Betrieb bis Mitte 2022, über die für Q1-202 2 geplante NDA-Einreichung hinaus, und ermöglicht die Rückzahlung der im Februar 2022 fälligen Wandelanleihe. “Wir freuen uns sehr, dass wir die Finanzierung unseres gegenwärtigen Geschäfts weit über einen wichtigen Wendepunkt hinaus gesichert haben, nämlich die Einreichung eines neuen Zulassungsantrags (NDA) für Vamorolone bei DMD bei der U.S. Food and Drug Administration (FDA) aufgrund der erfolgreichen Ergebnisse der VISION-DMD-Zulassungsstudie. Gleichzeitig minimiert diese gemischte Eigenkapital-/Fremdfinanzierung die Verwässerung für die bestehenden Aktionäre und stellt ausreichend Mittel zur Verfügung für die Rückzahlung der im Februar 2022 fälligen Anleihe”, sagte Dario Eklund, Chief Executive Officer von Santhera . “Wir sind der Auffassung, dass diese Finanzierung, die durch andere Mittel aus nicht verwässernden Quellen ergänzt werden kann, es uns ermöglichen wird, diesen wichtigen Medikamentenkandidaten näher an den Markt zu bringen. Ich danke den bestehenden und neuen Investoren für ihr Engagement und ihre Unterstützung.” NEUE MITTEL SICHERN GEGENWÄRTIGEN BETRIEB BIS NACH NDA-EINREICHUNG FÜR VAMOROLONE Santhera ist Finanzierungszusagen im Bruttobetrag von CHF 45 Millionen eingegangen, um die Kapitalstruktur zu stärken und den Liquiditätsbedarf bis Mitte 2022, bzw. über die im ersten Quartal 2022 geplante Einreichung des Zulassungsantrags für Vamorolone bei DMD, zu decken. H.C. Wainwright & Co. agiert als exklusiver U.S. Platzierungsagent für die Privatplatzierung. Octavian fungierte als Berater des Unternehmens. Eigenkapitalfinanzierung durch Privatplatzierung von GV-genehmigten Aktien Santhera’s bestehende Investoren Idorsia, gewisse von Highbridge Capital Management LLC verwaltete Fonds (“Highbridge”) und Waypoint Capital sowie eine Reihe neuer US-amerikanischer und internationaler institutioneller Investoren haben sich bereit erklärt, im Rahmen einer Privatplatzierung, unter Ausschluss des Bezugsrechts der bestehenden Aktionäre, Santhera-Aktien im Gesamtbruttobetrag von CHF 20 Millionen zu einem Ausgabepreis von CHF 1.60 pro Aktie zu erwerben. Darin enthalten sind unverbindliche Zusagen in Höhe von CHF 2 Millionen, von denen erwartet wird, dass sie in Kürze erfüllt werden. Santhera wird die Aktien ganz oder teilweise im Rahmen der ordentlichen Kapitalerhöhung, die von den Santhera-Aktionären am 22. Juni 2021 genehmigt wurde, ausgeben. Zusätzlich erhält jeder Investor für je zwei gezeichnete Aktien einen Optionsschein (Warrant), der während fünf Jahren jederzeit in eine Santhera-Aktie zu einem Ausübungspreis von CHF 2.00 umgewandelt werden kann. Santhera erwartet den Vollzug der Kapitalerhöhung mit Bekanntgabe der genauen Anzahl ausgegebener Aktien in den nächsten Tagen. Platzierung von privater Wandelanleihe zur Rückzahlung der im Februar 2022 fälligen Wandelanleihe (SAN17) Santhera wird eine vorrangige, ungesicherte private Wandelanleihe mit einem Gesamtnennbetrag von CHF 15 Millionen an Highbridge ausgeben (die private Wandelanleihe ). Die private Wandelanleihe kann von Highbridge in Santhera-Aktien zu einem Wandlungspreis von CHF 1.76 gewandelt werden, was einer Prämie von 10% auf den Emissionspreis der Santhera-Aktien im Rahmen der Privatplatzierung entspricht. Der Mindestpreis der neuen Wandelanleihe wird hinsichtlich der Zinszahlungen CHF 1.25 betragen. Ansonsten wird die private Wandelanleihe im Wesentlichen den gleichen Konditionen unterliegen wie Santhera’s bestehende vorrangige ungesicherte Wandelanleihe mit Fälligkeit 2024, die an der SIX Swiss Exchange kotiert ist (Ticker: SAN21, ISIN CH0563348744, die 2021/24 Wandelanleihe ). Die private Wandelanleihe hat die gleiche Fälligkeit wie die 2021/24 Wandelanleihe, nämlich den 17. August 2024, vorbehältlich einer vorzeitigen Wandlung, Rückzahlung oder eines Rückkaufs. Santhera hat sich bereit erklärt, den Nettoerlös aus der privaten Wandelanleihe zur Rückzahlung der vorrangigen ungesicherten Wandelanleihe 2021 (Ticker: SAN17, ISIN CH0353955195) zu verwenden, deren ausstehender Nominalbetrag von CHF 15'155'000 zusammen mit aufgelaufenen Zinsen im Februar 2022 zur Rückzahlung fällig wird. Aufgestockte Finanzierung durch Highbridge zur Deckung des kurzfristigen Liquiditätsbedarfs Highbridge hat sich verpflichtet, die bestehende Finanzierungsvereinbarung mit Santhera aufzustocken, um bis zu CHF 10 Millionen in neuen, vorrangigen besicherten Exchangeable Notes bereitzustellen. Eine solche Fazilität ermöglicht periodische Inanspruchnahmen (basierend auf der Erfüllung bestimmter Kriterien, einer Beurteilung der Liquidität und anderer Geldquellen sowie einer genügenden Anzahl verfügbarer Umtauschaktien) und kann von Highbridge in Aktien mit einem Abschlag zum VWAP (volumengewichteter Durchschnittspreis) mit einem Mindestumtauschpreis von nicht weniger als CHF 2 umgetauscht werden. Eine erste Tranche in Höhe von CHF 2 Millionen kann bei Abschluss der Transaktion unter Erfüllung bestimmter Bedingungen in Anspruch genommen werden. Eine weitere Tranche in Höhe von CHF 5 Millionen kann in Anspruch genommen werden, wenn die FDA einen Zulassungsantrag (NDA) für Vamorolone bei DMD in den USA unterstützt, woraufhin eine Meilensteinzahlung von CHF 5 Millionen an den Lizenzgeber ReveraGen fällig wird. Spätere Inanspruchnahmen werden von noch zu vereinbarenden Meilensteinen abhängig sein. Die Fälligkeit dieser neuen Exchangeable Notes ist Mai 2024. Wie die bisherige Umtauschanleihe wird auch die neue Umtauschanleihe mit einem festen Zinssatz verzinst, den Santhera entweder in bar zu 12% pro Jahr oder durch Sacheinlage zu 13% pro Jahr bezahlen kann. Als Gegenleistung für die Finanzierungszusagen betreffend die private Wandelanleihe und die Exchangeable Notes hat Santhera zugestimmt, an Highbridge insgesamt 2,5 Millionen Warrants auszugeben, von denen jeder jederzeit bei Emission bis September 2026 für eine Santhera-Aktie zu einem Ausübungspreis von CHF 2.00 über einen Zeitraum von fünf Jahren ausübbar ist. FINANZIERUNGSPERSPEKTIVEN UND BEVORSTEHENDE MEILENSTEINE Unter Berücksichtigung des geschätzten Nettoerlöses aus der vereinbarten Finanzierung von rund CHF 42 Millionen geht Santhera derzeit davon aus, bis Mitte 2022 über genügend Liquidität zu verfügen. Santhera ist auf Kurs, um wichtige kurzfristige Wendepunkte zu erreichen, die Santhera im Erfolgsfall, nach einer ausserordentlichen Generalversammlung zur Bewilligung von zusätzlichem Aktienkapital, die Beschaffung von weiteren Mitteln ermöglichen würde. Wichtige bevorstehende Meilensteine: Q4-2021: Abschluss und Resultate der 48-wöchigen VISION-DMD-Studie mit Vamorolone Q1-2022: Einreichung NDA (new drug application) in den USA für Vamorolone bei DMD VORLÄUFIGE UNGEPRÜFTE FINANZERGEBNISSE FÜR DIE SECHS MONATE BIS ZUM 30. JUNI 2021 Der Gesamtumsatz für die sechs Monate bis zum 30. Juni 2021 betrug CHF 4,4 Millionen (Jan-Juni 2020: CHF 7,7 Millionen). Der Rückgang der Umsatzerlöse ist hauptsächlich auf eine Anpassung der Umsatzabgrenzung im ersten Halbjahr 2021 in Höhe von CHF 2,0 Millionen zurückzuführen, die aufgrund von Unsicherheiten bei der Preisgestaltung und Rückerstattung in Frankreich vorgenommen wurde, sowie auf eine Vereinbarung mit den Zulassungsbehörden in Frankreich, Raxone ab August 2021 kostenlos zu liefern, während die Diskussionen über die Rückerstattung noch andauern. Der Betriebsaufwand in Höhe von CHF 22,4 Millionen (Jan-Jun 2020: CHF 31,9 Millionen) ging um 30% zurück, da die Ausgaben für Entwicklung, Marketing und Vertrieb sowie für allgemeine Verwaltungszwecke infolge der Beendigung des Puldysa-Programms und der nachfolgenden Umstrukturierung gesenkt wurden. Im Berichtszeitraum verbuchte das Unternehmen einen Finanzertrag von CHF 13,4 Millionen im Zusammenhang mit dem teilweisen Umtausch der 2017/22 Wandelanleihe. In den sechs Monaten bis zum 30. Juni 2021 verzeichnete das Unternehmen einen Nettoverlust von CHF 19,7 Millionen, verglichen mit CHF 31,8 Millionen in den sechs Monaten bis zum 30. Juni 2020. Zum 30. Juni 2021 verfügte das Unternehmen über liquide Mittel in Höhe von CHF 8,0 Millionen, verglichen mit CHF 12,4 Millionen zum 31. Dezember 2020. Zusammen mit der heute angekündigten Finanzierung in Höhe von CHF 45 Millionen brutto bzw. rund CHF 42 Millionen netto nach Abzug der Kosten geht das Unternehmen davon aus, dass es über ausreichend Liquidität verfügt, um die operative Geschäftstätigkeit zu finanzieren, einschliesslich der an ReveraGen zu zahlenden Meilensteine und der Rückzahlung der verbleibenden 2017/22 Wandelanleihe, die im Februar 2022 fällig wird. Am 30. Juni 2021 hatte das Unternehmen Wandelanleihen in Höhe von CHF 34,6 Mio. ausstehend, von denen CHF 15,1 Mio. im Februar 2022 zurückzuzahlen sind, während der Rest im August 2024 fällig wird (sofern nicht früher gewandelt). Die ausstehenden kurzfristigen Schulden in Form von Umtauschanleihen in Höhe von CHF 12,0 Millionen (per 30. Juni 2021) wurden nach Ende des Berichtszeitraums beglichen. Das gesamte konsolidierte Eigenkapital per 30. Juni 2021 belief sich auf CHF 9,6 Millionen, verglichen mit einem Netto-Eigenkapitaldefizit von CHF 6,3 Millionen am 31. Dezember 2020. In CHF Tausend Jan-Jun 2021 (vorläufige ungeprüfte Zahlen) Jan-Jun 2020 (ungeprüft) Umsätze aus Verträgen mit Kunden 4,491 7,775 Operativer Gesamtaufwand -22,408 -31,911 Operatives Ergebnis -19,588 -25,893 Net toergebnis -19,768 -31,827 In CHF Tausend 30. Jun i 2021 (vorläufige ungeprüfte Zahlen) 31. Dez. 2020 (ungeprüft) Liquide Mittel 7,991 12,411 Sonstiges Umlaufvermögen 3,559 5,312 Anlagevermögen 68,515 70,964 Total Aktiven 80,065 88,687 Eigenkapital 9,636 -6,354 Wandelanleihen 34,602 57,875 Sonstige langfristige Verbindlichkeiten 7,457 8,097 Kurzfristige Wandelanleihe 12,061 10,595 Sonstige kurzfristige Verbindlichkeiten 16,309 18,474 Total Verbindlichkeiten 70,429 95,041 Total Passiven 80,065 88,687 Die in dieser Pressemitteilung bekannt gegebenen vorläufigen Finanzkennzahlen können sich noch ändern. Das Unternehmen plant, im September 2021 den vollständigen Bericht für das erste Halbjahr 2021 zu veröffentlichen, in dem auch über die operativen Fortschritte berichtet wird. Telefonkonferenz Santhera wird am 22. September 2021 um 14:00 MESZ, 13:00 GMT, 08:00 EDT eine Telefonkonferenz durchführen in der CEO Dario Eklund und CFO Andrew Smith die heutige Mittteilung erläutern werden. Teilnehmende sind eingeladen, eine der folgenden Telefonnummern 10-15 Minuten vor Konferenzbeginn zu wählen (kein Zugangscode erforderlich). Konferenzsprache ist Englisch. Europa:        +41 58 310 50 00 GB:        +44 207 107 06 13 USA:        +1 631 570 56 13 Über Santhera Santhera Pharmaceuticals (SIX: SANN) ist ein Schweizer Spezialitätenpharmaunternehmen, das sich auf die Entwicklung und Vermarktung von innovativen Medikamenten für seltene neuromuskuläre und pulmonale Erkrankungen mit hohem medizinischem Bedarf konzentriert. Santhera verfügt über eine exklusive Lizenz für alle Indikationen weltweit für Vamorolone, ein erstes dissoziatives Steroid mit neuartiger Wirkungsweise, das in einer Zulassungsstudie bei Patienten mit DMD als Alternative zu Standardkortikosteroiden untersucht wurde. Die klinische Pipeline umfasst auch Lonodelestat (POL6014) zur Behandlung von Mukoviszidose (CF) und anderen neutrophilen Lungenkrankheiten sowie einen explorativen Gentherapie-Ansatz zur Behandlung von kongenitalen Muskeldystrophien. Santhera hat die Rechte an ihrem ersten zugelassenen Produkt, Raxone® (Idebenone), ausserhalb von Nordamerika und Frankreich zur Behandlung der Leber hereditären Optikusneuropathie (LHON) an die Chiesi Gruppe auslizenziert. Für weitere Informationen besuchen Sie bitte www.santhera.com. Raxone® ist eine Marke von Santhera Pharmaceuticals. Für weitere Auskünfte wenden Sie sich bitte an: public-relations@santhera.com oder Eva Kalias, Head External Communications Tel.: +41 79 875 27 80 eva.kalias@santhera.com Disclaimer / Forward-looking statements This publication is not intended to constitute an offer or solicitation to purchase or invest in securities of Santhera Pharmaceuticals Holding AG in any jurisdiction. The securities referred to in this publication, including in connection with the transaction described in this publication, may not be publicly offered, directly or indirectly, in Switzerland within the meaning of the Swiss Financial Services Act ('FinSA'). Neither this communication nor any other information material relating to the securities referred to in this publication constitutes advertisement within the meaning of the FinSA or a prospectus pursuant to the FinSA, and no such prospectus has been or will be prepared for or in connection with the transaction described in this publication. This publication does not constitute an offer to sell, or a solicitation of an offer to purchase, any securities in the United States. The securities of Santhera Pharmaceuticals Holding AG to which these materials relate have not been and will not be registered under the United States Securities Act of 1933, as amended (the 'Securities Act'), and may not be offered or sold in the United States absent registration or an applicable exemption from, or in a transaction not subject to, the registration requirements of the Securities Act. There will not be a public offering of securities in the United States. This publication may contain certain forward-looking statements concerning Santhera Pharmaceuticals Holding AG and its business. Such statements involve certain risks, uncertainties and other factors which could cause the actual results, financial condition, performance or achievements of Santhera Pharmaceuticals Holding AG to be materially different from those expressed or implied by such statements. Readers should therefore not place undue reliance on these statements, particularly not in connection with any contract or investment decision. Santhera Pharmaceuticals Holding AG disclaims any obligation to update these forward-looking statements. # # # Anhang 2021 09 20_Financing_d_finalx