GlobeNewswire: project44 führt Supplier Visibility ein und beseitigt Blind Spots im Versand ab

project44 führt Supplier Visibility ein und beseitigt Blind Spots im Versand ab Anbieter einer Supply Chain können ab jetzt bei eingehender vorausbezahlter Fracht mit all ihren Partnern zusammenarbeiten CHICAGO, March 18, 2021 (GLOBE NEWSWIRE) -- project44 , der weltweit führende Anbieter im Bereich Supply Chain Transparenz, verkündete heute die Einführung von Supplier Visibility . Das offene Netzwerk für Supply Chain Transparenz von project44 bietet Spediteuren eine einfache Möglichkeit, zu sehen, was ihnen bisher verborgen blieb: vorausbezahlte und von ihren Lieferanten verwaltete Fracht. In der durchschnittlichen Fortune 500-Lieferkette liegen die vermeidbaren Kosten durch fehlende Transparenz bei eingehender, vom Lieferanten verwalteter Fracht (häufig als vorausbezahlte Fracht bezeichnet) bei bis zu 20 Mio. $ – Grund dafür sind ineffiziente Einsatzplanung im Lagerüberbestände, lange Wartezeiten auf den Lkws und Vertriebszentren und die daraus resultierenden Strafen für verspätete Lieferungen. Die Supplier Visibility von project44 ermöglicht Einzelhändlern, Konsumgüter- und Fertigungsunternehmen einen Einblick in die vorgelagerte Lieferkette, was zu einer Optimierung beim Einsatz der Arbeitskräfte und höherer Effizienz im Lager führt. Mit Echtzeitinformationen über eingehende vorausbezahlte Lieferungen, die mit Bestellungen und Lagerbestands Informationen im Netzwerk verknüpft sind, können Spediteure Bestände und Lagerhaltungskosten besser verwalten und gleichzeitig interne Silos zwischen Transport- und Nachfragekette Abteilungen beseitigen. „Blind Spots in Supply Chains können nicht mehr einfach ignoriert werden. Wir bauen die digitale Infrastruktur auf, die erforderlich ist, um den Warenfluss über die gesamte Weltwirtschaft hinweg zu verfolgen, unabhängig davon, wohin der Warenfluss geht oder wie er dorthin gelangt“, so Jett McCandless, Gründer und CEO von project44. „Unser einzigartiges offenes Netzwerk für Supply Chain Transparenz ist dabei von entscheidender Bedeutung. Unsere Kunden können Supplier Visibility nutzen, um Transparenz zu erlangen und besser mit Lieferanten zusammenzuarbeiten. Dadurch werden jene Blind Spots beseitigt, die zu Störungen in Lieferketten führen. Die einzige andere Möglichkeit, so viel Transparenz zu erlangen, besteht darin, jeden Lkw, jedes Vertriebszentrum und jede Übergabe selbst zu organisieren und zu verwalten.“ Im Gegensatz zu siloartigen Visibility-Lösungen, die ihre Netzwerke geschlossen gehalten haben, können Lieferanten Daten mit project44-Kunden teilen, auch wenn diese Partner derzeit selbst keine project44-Kunden sind. Dank dieses offenen Supply-Chain-Netzwerks, gepaart mit dem umfangreichen Spediteur-Netzwerk und dem Partner-Ökosystem von project44, können Parteien problemlos Daten mit ihren Partnern austauschen. Durch die Einsicht in die gesamte Fracht, einschließlich der vorausbezahlten Fracht, können Verlader eine umfassende Supply-Chain-Transparenz erreichen, um dem Bestandsmanagement und den Außendienst Teams ein vollständiges Bild des Netzwerkzustands zu geben. Supplier Visibility bietet die Echtzeit- und End-to-End-Transparenz, die Unternehmen benötigen, um wettbewerbsfähig zu bleiben. Über project44 project44 ist die weltweit führende Plattform für erweiterte Transparenz für Spediteure und Logistikdienstleister.project44 verbindet, automatisiert und bietet Transparenz bei wichtigen Transportprozessen, sodass relevante Informationen schneller bereitstehen und schneller umgesetzt werden können.Durch Nutzung der leistungsstarken cloud basierten project44-Plattform können Unternehmen ihre operative Effizienz steigern, die Kosten senken, die Lieferleistung verbessern und ihren Kunden ein außergewöhnliches Erlebnis auf Amazon-Niveau bieten.project44 ist mit über 175.000 Transportunternehmen weltweit vernetzt und bietet eine umfassende Abdeckung für alle ELD- und Telematikgeräte auf dem Markt. So kann project44 alle Transport- und Lieferarten unterstützen, einschließlich Luft, Paket, Letzte Meile, Teilladungsverkehr, Volumen-Teilladungsverkehr, Sammelladung, Lkw-Ladung, Schiene, intermodaler Verkehr und Ozean Fracht.Weitere Informationen finden Sie unter www.project44.com . Pressekontakt Charlie Ungashick Chief Marketing Officer, project44 cungashick@project44.com