GlobeNewswire: NetSfere wurde vor dem Hintergrund wachsender Sicherheits- und Datenschutzbedenken gegenüber Microsoft Teams, Slack und anderen als führende sichere Messaging-Plattform für Unternehmen ausgezeichnet

NetSfere wurde vor dem Hintergrund wachsender Sicherheits- und Datenschutzbedenken gegenüber Microsoft Teams, Slack und anderen als führende sichere Messaging-Plattform für Unternehmen ausgezeichnet Neuer Market Intelligence-Bericht zeigt die aktuelle Unternehmenskommunikationslandschaft vor dem Hintergrund der Aktualisierung der Datenschutzrichtlinien von WhatsApp auf und hebt die Relevanz für eine sichere Mitarbeiterkommunikation in der Zeit nach der COVID-19-Pandemie hervor CHICAGO, March 16, 2021 (GLOBE NEWSWIRE) -- In einem kürzlich veröffentlichten Bericht mahnt das Analyseunternehmen 451 Research S&P Global Market Intelligence an, dass die jüngsten Gegenreaktionen auf die Aktualisierung der Datenschutzrichtlinien von WhatsApp ein Weckruf für Unternehmen seien, der die Relevanz einer sicheren Unternehmenskommunikation für die Zeit nach der COVID-19-Pandemie unterstreicht. Fast ein Jahr nach dem Pandemieausbruch beginnen Unternehmen, wieder langfristiger zu denken und sehen sich mit neuen Herausforderungen konfrontiert, wie z. B. der Bewältigung der Komplexität einer sicheren Remote-Zusammenarbeit. Die Nutzung von Over-the-Top-(OTT)-Messaging-Apps für Verbraucher ist seit Jahren ein fortwährendes Problem am Arbeitsplatz, aber der Umstieg auf Remote-Arbeit macht dieses Problem noch brisanter. NetSfere , ein globaler Anbieter von sicheren und konformen Messaging- und Mobilitätslösungen der nächsten Generation, kann Unternehmen dabei unterstützen, diese Probleme zu lösen. „Wir bei NetSfere sind stets auf der Suche nach Möglichkeiten, unsere Lösungen zu verbessern, indem wir eng mit Branchenanalysten zusammenarbeiten, um aktuelle Bedürfnisse zu identifizieren“, so Anurag Lal, President und CEO von NetSfere. „Wir freuen uns, im aktuellen Bericht von 451 Research zusammen mit wichtigen Branchenakteuren für eine sichere Kommunikation für verteilte und mobile Mitarbeiter genannt zu werden. Aufgrund der neuesten Aktualisierungen der Datenschutzrichtlinien von WhatsApp war die Implementierung eines Tools wie NetSfere noch nie so wichtig.“ Die kontinuierliche Nutzung von OTT-Messaging-Apps am Arbeitsplatz ist zu einem noch größeren Problem geworden, da es durch Remote-Mitarbeiter zu neuen Cybersicherheitsbedrohungen kommt. Die jüngste Ankündigung von WhatsApp, seine Datenschutzrichtlinien zu aktualisieren, gibt der App einen besseren Zugriff auf die Benutzerdaten und stellt ein großes Risiko für Unternehmen dar, wenn Mitarbeiter diese für die interne Kommunikation verwenden. Dies stärkt die Notwendigkeit für Unternehmen, einen robusten Cybersicherheitsplan zu implementieren, der ein sicheres Kommunikationstool wie NetSfere umfasst. Laut dem Bericht gaben mehr als 74 % der Befragten der jüngsten Umfrage von 451 Research an, dass sie „etwas (52 %) oder sehr besorgt (22 %) hinsichtlich der Sicherheit von Tools für die Zusammenarbeit ihrer Remote-Mitarbeiter sind“. Des Weiteren weist der Bericht darauf hin, dass Tools wie Slack und Microsoft Teams nach wie vor Benutzerdaten erfassen, obwohl sie sich von der Funktionsweise von Apps für Verbraucher unterscheiden. Der strikte Ansatz von NetSfere, keine Daten zu erfassen, erweist sich jedoch als die stärkste Option. „Bei der Entwicklung von NetSfere stand die Unternehmenssicherheit im Vordergrund, um sicherzustellen, dass alle Informationen, die innerhalb der Plattform weitergegeben werden, sicher sind, ohne die Produktivität der Mitarbeiter zu beeinträchtigen“, so Lal weiter. „Unsere Plattform ist vollständig konform mit Branchenvorschriften und fördert gleichzeitig die Zusammenarbeit. Im Gegensatz zu Anwendungen für Endverbraucher wie WhatsApp ist NetSfere nicht nur für Mobilgeräte gedacht, sondern auch für mehrere Plattformen mit End-to-End-Verschlüsselung auf jedem Gerät. Es kann auch vollständig von Unternehmen gesteuert werden, wodurch Sicherheit und Komfort gewährleistet werden.“ „Die Landschaft der Unternehmenskommunikation verändert sich rasant“, so Raúl Castanon-Martinez, Senior Analyst für Workforce Collaboration bei 451 Research und Teil der Abteilung S&P Global Market Intelligence. „Sichere Zusammenarbeit ist kein Nischensegment mehr. Bei der Notwendigkeit, eine dezentrale Belegschaft sicher zu unterstützen, verschwimmen die Grenzen zwischen sicheren Apps für die Kommunikation und horizontalen Anwendungen. Die Gegenreaktionen, die WhatsApp zu spüren bekam, sollten Unternehmen dazu veranlassen, ihre Nutzung von Messaging- und Collaboration-Technologien zu evaluieren. Außerdem bietet es ihnen die Möglichkeit, das Risikobewusstsein der Mitarbeiter hinsichtlich der Verwendung von OTT-Apps in Bezug auf Datensicherheit und Compliance zu schärfen.“ Weitere Informationen zu NetSfere finden Sie unter https://www.netsfere.com/ . Über NetSfere NetSfere bietet Messaging- und Mobilitätslösungen der nächsten Generation für Transportunternehmen und Unternehmen weltweit, einschließlich seiner sicheren mobilen Messaging-Plattform für Unternehmen, NetSfere Enterprise. NetSfere Enterprise ist eine sichere Messaging- und Kollaborationsplattform für Unternehmen, die branchenführende Funktionen für Sicherheit und Nachrichtenübermittlung bietet, darunter globale cloudbasierte Serviceverfügbarkeit, Gerät-zu-Gerät-Verschlüsselung, standortbasierte Funktionen und administrative Kontrollfunktionen. Der Service wird zudem weltweit in Zusammenarbeit mit der Deutschen Telekom GmbH, einem der weltweit führenden integrierten Telekommunikationsunternehmen, und mit NTT Ltd., einem globalen Anbieter von ITK-Services, angeboten – so können wir NetSfere den Kunden dieser Unternehmen auf der ganzen Welt bereitstellen. NetSfere erfüllt zudem internationale gesetzliche Anforderungen, unter anderem die DSGVO, HIPAA, Sarbanes-Oxley, ISO 27001. Die Technologie des Unternehmens unterstützt mehr als 500 Millionen Abonnenten und mehr als eine Billion Nachrichten pro Jahr. NetSfere hat Niederlassungen in den USA, Deutschland, Großbritannien, Singapur und Indien. Weitere Informationen finden Sie unter https://www.netsfere.com/ . Über 451 Research 451 Research ist ein führendes Forschungs- und Beratungsunternehmen im Bereich Informationstechnologie. Mit Hauptfokus auf technologische Innovationen und Market Disruptions bietet es führenden Unternehmen der digitalen Wirtschaft wichtige Informationen. Diese Informationen werden von mehr als 100 Analysten und Berater über syndizierte Forschungsarbeiten, Beratungsdienste und Live-Events an mehr als 1.000 Kundenunternehmen in Nordamerika, Europa und auf der ganzen Welt bereitgestellt. 451 Research wurde im Jahr 2000 gegründet und hat seinen Hauptsitz in New York. Das Unternehmen ist ein Geschäftsbereich der 451 Group. Pressekontakt Brittany Johnson Uproar PR for NetSfere bjohnson@uproarpr.com 312-878-4575 x246