GlobeNewswire: Monument gibt Bohrergebnisse im Goldprospektionsgebiet Peranggih in Malaysia bekannt

Monument gibt Bohrergebnisse im Goldprospektionsgebiet Peranggih in Malaysia bekannt VANCOUVER, British Columbia, Nov. 30, 2021 (GLOBE NEWSWIRE) -- Monument Mining Limited (TSX-V: MMY und FSE: D7Q1) („Monument“ oder das „Unternehmen“) gibt die Ergebnisse der Umkehrspülbohrungen (Reverse Circulation, „RC“) in den südlichen und zentralen Gebieten des Goldprospektionsgebiets Peranggih („Peranggih“) bekannt, das sich 10 km nördlich der Goldmine Selinsing befindet. Das RC-Bohrprogramm wurde von März bis Juli 2021 durchgeführt. Das Hauptziel dieses Programms besteht darin, eine oberflächennahe Mineralisierung etwa 50 m unter der Oberfläche abzugrenzen, die potenziell erschlossen und schnell abgebaut werden kann, um die bestehende Oxidanlage bei der Selinsing-Goldmine zu versorgen, falls die Ergebnisse der Proben und des Blockmodells zufriedenstellend sind (Abbildung 1). Abbildung 1: Eine Standortkarte zu Peranggih mit interpretierter Mineralisierung ist verfügbar unter https://www.globenewswire.com/NewsRoom/AttachmentNg/d8c4c1d6-ad5f-4a1d-8290-a0977ed2f537 Signifikante Abschnittsergebnisse PGRC076: 5 m bei 6,88 g/t Gold aus 10 m, einschließlich 3 m bei 11,06 g/t Gold aus 11 m PGRC077: 14 m bei 1,50 g/t Gold aus 16 m, einschließlich 4 m bei 4,30 g/t Gold aus 19 m PGRC089: 13 m bei 1,39 g/t Gold aus 11 m, einschließlich 2 m bei 5,30 g/t Gold aus 11 m PGRC102: 9 m bei 1,52 g/t Gold aus 29 m, einschließlich 1 m bei 10,21 g/t Gold aus 36 m PGRC113: 21 m bei 1,24 g/t Gold aus 21 m, einschließlich 7 m bei 2,58 g/t Gold aus 21 m PGRC117: 10 m bei 1,56 g/t Gold aus 8 m, einschließlich 5 m bei 2,61 g/t Gold aus 10 m Details finden Sie in „Anhang 1 – Zusammenfassung der Bohrergebnisse (0,35 g/t Cut-Off-Gehalt)“ Das RC-Bohrpogramm 2021 Das RC-Bohrprogramm umfasste 68 RC-Bohrungen mit einer Länge von 3.317 m und einer maximalen Tiefe von 70 m bei 3 Bohrungen (Abbildung 2). 3.901 Proben wurden im Labor vor Ort bei der Selinsing-Goldmine untersucht (das „Labor“). Die endgültigen Untersuchungsergebnisse gab es am 15. August 2021. Das Bohrprogramm bestätigte die Ausdehnung einer signifikanten Mineralisierung in Fallrichtung des zuvor erkundeten Gebiets durch oberflächliche RAB-Bohrungen („Rotary Air Blast“) entlang der nordwestlich verlaufenden Scherungsstruktur. Insgesamt stießen 70 % der geplanten Bohrungen auf eine Goldmineralisierung oberhalb eines Oxid-Cutoffs (>0,35 g/t Gold) in relativ geringer Tiefe, 50 m unter der Oberfläche. Die Ergebnisse definierten eine breitere niedriggradige Mineralisierung über eine 830 m lange und 60 m breite Zone (Abbildung 2). Die RC-Bohrungen 2021 wurden in zwei Phasen durchgeführt, um jede Phase zu optimieren und das Potenzial zu erhöhen, auf die anvisierte Mineralisierung zu stoßen. Die Phase-1-Bohrung wurde von März bis April 2021 in einem Nennabstand von 20 mal 20 Metern und einer durchschnittlichen Tiefe von 48 m durchgeführt und umfasste 34 Bohrlöcher mit einer Gesamtlänge von 1.697 Metern. Die Phase-1-Bohrung zielte auf eine hoch- und niedriggradige, flache Mineralisierungserweiterung bei Peranggih South und Central ab, die während der RC- und Diamantbohrkampagne (DD) von Februar bis Mai 2018 durchteuft wurde. (21 DD-Bohrungen für 1.015 m und 34 RC-Bohrungen für 1.710 m). Dieses Ziel deckt sich mit dem eluvialen und kolluvialen Material, das sich an der Oberfläche bis in etwa 15 m Tiefe befindet. Diemeisten Bohrungen wurden mit einer Neigung von 60° in Richtung Westen gebohrt. Die Phase-2-Bohrung wurde im Mai 2021 eingeleitet und im Juli 2021 abgeschlossen, nachdem ermutigende Untersuchungsergebnisse aus Phase 1 vorlagen, die auf die Streichenerweiterung der Mineralisierung bei Peranggih South und Central abzielten, die in den Phase-1-Bohrungen durchteuft wurde. Das Programm umfasste 34 RC-Bohrungen mit einer Gesamtlänge von 1.620 m und einer durchschnittlichen Tiefe von 48 m. Der Azimut, die Ausrichtung der Bohrungen, die durchschnittliche Tiefe und die Abstände waren ähnlich wie beim Phase-1-Programm. Im südlichen Teil von Peranggih North wurden zwei Erkundungsbohrungen vorgenimmen, um ein anomales Gebiet zu testen. Abbildung 2: Die Position der Bohrlöcher und die geologische Karte von Peranggih sind verfügbar unter https://www.globenewswire.com/NewsRoom/AttachmentNg/e4583027-0896-42b8-8509-38088c4783f1 QA/QC Das Unternehmen führt ein sorgfältiges internes Qualitätssicherungs-/Qualitätskontrollprotokoll („QA/QC“) für alle Aspekte der Probenahme und des Analyseverfahrens ein. Es wird genauestens auf Gesteinssplitter geachtet, die gesammelt, für die Probenahme markiert und protokolliert werden. Zertifiziertes Referenzmaterial („CRM“), Duplikate und Leerproben werden gemäß der Industriestandardpraxis eingesetzt. Die Proben wurden intern im Selinsing-Labor mittels Brandproben mit Atomabsorptionsspektrometer („AAS“) untersucht. Alle Leerwerte wiesen einen Goldwert auf, der unter dem empfohlenen Wert lag, was auf eine risikoarme Kontamination im Labor hinweist. Alle CRM-Untersuchungswerte liegen innerhalb des Bereichs von drei Standardabweichungen. Dies deutet darauf hin, dass alle CRMs gut funktionieren und das Ergebnis des Labors als zuverlässig anzusehen ist. Duplikatproben zeigen eine gute Wiederholbarkeit, was möglicherweise darauf hindeutet, dass es im Labor nur zu einer geringen Kreuzkontamination kommt. Peranggih – Geologie und Mineralisierung Die Peranggih-Mineralisierung wird strukturell von der 40-50 m breiten Nord-West-Scherzone kontrolliert. Das abgeschlossene Bohrprogramm umriss die Ausdehnung der Fußwand und der hängenden Wand der mineralisierten Struktur. Das Vorhandensein von Quarz-Brekzien, Tuff-Brekzien und abgeschertem Gestein aus tonhaltigem Sediment, Tuff und schwarzem Schiefer deutet auf die Art des Deformationsereignisses hin, das für die Goldablagerung bei Peranggih verantwortlich ist. Die steil abfallende hochgradige (über 1,5 g/t) mineralisierte Struktur durchschneidet die niedriggradige Mineralisierung in einem höheren Winkel und tritt lokal bei Peranggih South und Central auf. Die räumliche Lage der hochgradigen Mineralisierung ist im Nord-Süd-Längsschnitt („N-S“) dargestellt (Abbildung 3). Die niedrig- und hochgradigen Strukturen sind entlang des Streichens und neigungsabwärts noch offen. Ein zusätzliches RC-Bohrprogramm ist geplant, um die 560 m lange Ausdehnung der mineralisierten Zone entlang des Streichens sowie in der Tiefe und Neigung des bekannten Erzlagers zu erfassen. Die Peranggih-Mineralisierung ist in der Regel mit matrixgestützten Quarz-Brekzien verbunden. Der Großteil der Mineralisierung kommt in einer stark oxidierten Umgebung vor, da sich Peranggih in einer tiefen Verwitterungsumgebung befindet. Die Lithologien weisen im Allgemeinen eine mäßige tonhaltige und Verkieselungs-Alteration auf. Der strukturelle Rahmen deutet daraufhin, dass die mineralisierte, goldhaltige Brekzie innerhalb des Scherungssystems mit einer steilen bis mäßigen Neigung in Richtung Osten verläuft. Abbildung 3: Der Nord-Süd-Längsschnitt von Peranggih zeigt die hochgradige Durchteufung aus dem RC-Bohrprogramm und ist verfügbar unter https://www.globenewswire.com/NewsRoom/AttachmentNg/7831836b-3555-4301-af15-70b1c57b37af Vorherige RAB-Bohrungen und Nachbereitung von Abbauarbeiten Seit Januar 2020 hat Monument aktiv 86.870 m RAB-Bohrungen bei Peranggih durchgeführt und mit Unterbrechungen insgesamt 3.610 Unzen Gold abgebaut und produziert (Stand: 31. Oktober 2021). Die oberflächlichen RAB-Bohrungen mit einem Nennabstand von 3 m x 3 m oder 5 m x 5 m und einer maximalen Tiefe von 20 m zielten auf oberflächliche Goldvorkommen ab, die mit eluvialem und kolluvialem Material verbunden sind, das oberhalb der mineralisierten Struktur vorhanden ist. Als Ergebnis der RC-Bohrungen von 2021 wurde ein internes Blockmodell erstellt und ein internes flaches Grubenmodell bis 40 m unter der Oberfläche optimiert. Im ersten Quartal 2022 wurden insgesamt 55 kt mineralisiertes Material abgebaut und der Mühle zugeführt. Es wird erwartet, dass der Oxidabbau und die Produktion von Peranggih in den kommenden Monaten zunehmen werden. Peranggih ist ein vollständig genehmigter Standort mit einer zehnjährigen Minenpacht, die am 14. März 2029 ausläuft. Die wissenschaftlichen und technischen Informationen dieser Pressemitteilung wurden von Adrian Woodfield, B.Sc.(Hons), Chefgeologe von Monument Mining Limited, zusammengestellt und von Roger Stangler, MEng, FAusIMM, MAIG, einer gemäß NI43-101 qualifizierten Person, geprüft und genehmigt. Er wurde von Golder Associates Pty Ltd. beauftragt. Über Monument Monument Mining Limited (TSX-V: MMY, FSE:D7Q1) ist ein etablierter kanadischer Goldproduzent, der die Selinsing-Goldmine in Malaysia besitzt und betreibt. Sein erfahrenes Managementteam setzt auf Wachstum und treibt auch die Murchison Goldprojekte, bestehend aus Burnakura, Gabanintha und Tuckanarra (20 % Beteiligung), in der Murchison-Region in Westaustralien voran. Das Unternehmen beschäftigt ungefähr 200 Mitarbeiter in beiden Regionen und setzt sich für die höchsten Standards beim Umweltmanagement, bei der Sozialverantwortung und der Gesundheit sowie der Sicherheit seiner Angestellten und der umliegenden Gemeinden ein. Cathy Zhai, President und CEO Monument Mining Limited Suite 1580 -1100 Melville Street Vancouver, BC V6E 4A6 WEITERE INFORMATIONEN erhalten Sie auf der Website des Unternehmens unter www.monumentmining.com oder von: Richard Cushing, MMY Vancouver T: +1-604-638-1661 x102 rcushing@monumentmining.com „Weder TSX Venture Exchange noch ihre Regulierungs-Serviceanbieter (entsprechend der Definition dieses Begriffs in den Richtlinien von TSX Venture Exchange) übernehmen die Verantwortung für die Angemessenheit oder Richtigkeit dieser Pressemitteilung.“ Zukunftsgerichtete Aussage Diese Pressemitteilung beinhaltet Aussagen, die zukunftsgerichtete Informationen über Monument, sein Geschäft und seine Zukunftspläne enthalten („zukunftsgerichtete Aussagen“). Als zukunftsgerichtete Aussagen gelten Aussagen, die Erwartungshaltungen, Pläne, Zielvorgaben oder zukünftige Ereignisse betreffen, die keinen historischen Fakten entsprechen und Pläne des Unternehmens in Bezug auf seine Bergbauprojekte sowie den Zeitpunkt und die Ergebnisse geplanterProgramme und Ereignisse thematisieren, auf die in dieser Pressemitteilung Bezug genommen wird. Im Allgemeinen sind zukunftsgerichtete Aussagen an zukunftsgerichteten Begriffen wie „plant“, „erwartet“ oder „erwartet nicht“, „wird erwartet“, „budgetieren“, „vorgesehen“, „schätzt“, „sagt voraus“, „beabsichtigt“, „erhofft“ oder „erhofft nicht“ oder „glaubt“ sowie Variationen solcher Wörter und Phrasen erkennbar. Darüber hinaus an Angaben in Bezug auf Tätigkeiten, Ereignisse oder Ergebnisse wie „kann“, „könnte“, „würde“, „wird ergriffen“, „tritt ein“ oder „wird erreicht“. Die zukunftsgerichteten Aussagen in dieser Pressemitteilung unterliegen zahlreichen Risiken, Unsicherheiten und weiteren Faktoren, derentwegen sich tatsächliche Ergebnisse oder Errungenschaften wesentlich von jenen unterscheiden könnten, die in den zukunftsgerichteten Aussagen geäußert oder angedeutet werden. Diese Risiken und bestimmte weitere Faktoren umfassen unter anderem Risiken, die sich auf allgemeine geschäftliche, wirtschaftliche, wettbewerbliche, geopolitische und soziale Unsicherheiten, Unsicherheiten in Bezug auf die Ergebnisse der aktuellen Explorationsaktivitäten sowie Unsicherheiten bezüglich des Fortschreitens und des Zeitpunkts von Entwicklungsaktivitäten beziehen. Darüber hinaus Risiken von Auslandsaktivitäten, weitere Risiken, die der Bergbaubranche innewohnen, und weitere Risiken, die im Lagebericht des Unternehmens und in den technischen Berichten über die Projekte des Unternehmens beschrieben werden. Diese sind im Profil des Unternehmens auf SEDAR unter www.sedar.com einsehbar. Zu den wesentlichen Faktoren und Annahmen, die zur Formulierung von zukunftsgerichteten Aussagen in dieser Pressemitteilung genutzt werden, gehören: Erwartungen in Bezug auf voraussichtliche Barmittelkosten pro Unze produziertes Gold sowie voraussichtliche Kapitalflüsse, die sich aus dem Betrieb, allgemeinen ökonomischen Faktoren und weiteren Faktoren ergeben könnten, die außerhalb der Kontrolle von Monument liegen. Außerdem Mutmaßungen und Erwartungen bezüglich der Explorationsergebnisse der Projekte des Unternehmens, Mutmaßungen in Bezug auf den zukünftigen Preis von Gold oder anderen Mineralien, den Zeitpunkt und das Ausmaß der geschätzten zukünftigen Produktion, den erwarteten Zeitpunkt und voraussichtliche Ergebnisse von Entwicklungs- und Explorationsaktivitäten, Kosten zukünftiger Aktivitäten, betriebliche und Kapitalaufwendungen, den Erfolg von Explorationsaktivitäten, Bergbau- oder Aufbereitungsprobleme, Wechselkurse und alle Faktoren und Annahmen, die im Lagebericht des Unternehmens und in den technischen Berichten über die Projekte des Unternehmens beschrieben werden. Diese sind im Profil des Unternehmens auf SEDAR unter www.sedar.com einsehbar. Trotz der Bemühungen des Unternehmens, wichtige Faktoren zu ermitteln, die erhebliche Abweichungen der tatsächlichen Ergebnisse von den in den zukunftsgerichteten Aussagen erwähnten hervorrufen könnten, treten unter Umständen weitere Faktoren auf, die dazu führen könnten, dass Ergebnisse nicht wie erwartet, geschätzt oder angestrebt ausfallen. Es kann keine Zusicherung dahingehend ausgesprochen werden, dass sich diese Aussagen als zutreffend erweisen, da tatsächliche Ergebnisse und zukünftige Ereignisse erheblich von den in diesen Aussagen getätigten abweichen können. Die Leser sollten daher zukunftsgerichtete Aussagen undInformationen mit der gebotenen Vorsicht zur Kenntnis nehmen. Das Unternehmen übernimmt keinerlei Verpflichtung, zukunftsgerichtete Aussagen zu aktualisieren, sofern dies nicht den geltenden Wertpapiergesetzen unterliegt . Anhang 1 – Zusammenfassung der Bohrergebnisse (0,35 g/t Cut-Off-Gehalt): Bohrloch-ID Östliche Ausrichtung Nördliche Ausrichtung RL Azimut Dip EOH (m) Tiefe ab (m) Tiefe bis (m) Länge (m) Goldgehalt (g/Au) PGRC052 423186 479857 113 270 -60 70 19 23 4 0.41 PGRC053 423154 479859 114 270 -60 57 24 32 8 1.08 und - - - - - - 44 51 7 0.35 PGRC054 423128 479858 118 270 -60 50 7 10 3 0.55 und - - - - - - 14 24 10 0.61 PGRC055 423127 479874 115 270 -60 50 1 15 14 0.58 einschließlich - - - - - - 10 12 2 1.71 und - - - - - - 18 37 19 0.86 einschließlich - - - - - - 26 30 4 2.10 PGRC057 423143 479872 114 270 -59 50 35 48 13 0.47 PGRC058 423183 479839 115 274 -61 50 2 11 9 0.41 und - - - - - - 27 41 14 0.54 einschließlich - - - - - - 35 36 1 1.29 PGRC061 423009 480261 110 270 -59 50 31 38 7 0.52 PGRC063 422994 480247 112 269 -59 40 18 26 8 0.68 einschließlich - - - - - - 21 23 2 1.23 PGRC067 423032 480304 109 269 -59 60 15 19 4 0.55 PGRC068 422983 480325 103 271 -60 40 16 24 8 0.60 PGRC070 423072 479987 117 271 -60 50 14 19 5 0.71 einschließlich - - - - - - 15 16 1 2.21 PGRC072 423072 479969 111 273 -60 50 0 6 6 0.43 PGRC073 423098 480007 114 270 -61 60 39 49 10 0.50 einschließlich - - - - - - 42 43 1 1.90 PGRC074 423145 479896 110 271 -59 50 22 27 5 0.60 und - - - - - - 32 35 3 0.38 und - - - - - - 38 50 12 0.79 einschließlich - - - - - - 42 43 1 1.32 PGRC075 423130 479896 110 269 -59 50 7 17 10 0.41 und - - - - - - 24 30 6 0.54 und - - - - - - 44 49 5 0.56 PGRC076 423106 479981 106 274 -59 60 10 15 5 6.88 einschließlich - - - - - - 11 14 3 11.06 und - - - - - - 48 51 3 0.65 PGRC077 423089 479967 106 277 -60 50 16 30 14 1.50 einschließlich - - - - - - 19 23 4 4.30 PGRC078 423098 479970 106 269 -60 60 18 38 20 0.86 einschließlich - - - - - - 20 27 7 1.62 PGRC079 423128 479921 110 272 -60 50 0 14 14 0.38 PGRC080 423113 479921 110 266 -61 50 9 23 14 0.48 PGRC081 423143 479921 110 271 -61 50 2 12 10 0.48 PGRC082 423117 479909 110 271 -59 50 9 14 5 0.64 einschließlich - - - - - - 13 14 1 1.68 PGRC083 423116 479857 118 270 -59 30 0 20 20 0.77 PGRC085 422915 480560 107 268 -61 50 18 21 3 0.66 PGRC086 423039 480382 99 270 -60 50 1 12 11 0.68 einschließlich - - - - - - 2 7 5 1.09 PGRC087 423052 480096 110 275 -61 50 14 19 5 0.93 einschließlich - - - - - - 15 17 2 1.61 und - - - - - - 22 27 5 0.38 PGRC088 423065 480111 110 267 -60 30 7 12 5 0.72 und - - - - - - 22 30 8 0.83 einschließlich - - - - - - 27 29 2 1.91 PGRC089 423095 480112 110 271 -59 40 11 24 13 1.39 einschließlich - - - - - - 11 13 2 5.30 und - - - - - - 29 39 10 0.47 PGRC091 423069 480141 109 269 -61 40 30 33 3 0.93 PGRC092 423072 480090 110 259 -59 50 17 30 13 0.62 einschließlich - - - - - - 17 19 2 1.14 und - - - - - - 39 44 5 0.62 PGRC093 423071 480072 110 271 -61 50 37 42 5 2.01 einschließlich - - - - - - 40 42 2 4.72 PGRC095 423109 479948 110 270 60 70 34 47 13 0.57 einschließlich - - - - - - 34 38 4 1.00 PGRC096 423175 479814 128 270 60 50 12 26 14 0.44 einschließlich - - - - - - 20 21 1 1.19 PGRC098 423085 480020 108 269 -61 60 4 17 13 0.41 und - - - - - - 34 39 5 0.42 PGRC099 423076 480047 108 271 -61 50 9 16 7 1.00 einschließlich - - - - - - 11 13 2 2.10 und - - - - - - 20 25 5 0.37 PGRC100 423196 479838 117 269 -61 70 45 52 7 0.62 und - - - - - - 63 69 6 0.40PGRC101 423194 479823 120 273 -60 50 3 7 4 0.39 und - - - - - - 22 32 10 0.38 und - - - - - - 35 42 7 0.43 PGRC102 423095 480096 108 271 -59 50 13 24 11 0.41 und - - - - - - 29 38 9 1.52 einschließlich - - - - - - 36 37 1 10.21 PGRC106 422978 480404 98 271 -59 50 20 23 3 0.53 PGRC108 422991 480358 100 271 -60 30 8 20 12 1.22 einschließlich - - - - - - 18 20 2 2.69 PGRC110 423024 480374 100 271 -60 30 5 8 3 0.50 PGRC112 423003 480276 110 269 -60 50 30 36 6 0.55 einschließlich - - - - - - 31 32 1 1.02 PGRC113 423093 479841 128 269 -59 60 21 42 21 1.24 einschließlich - - - - - - 21 28 7 2.58 Alle gemeldeten Abschnitte basieren auf einer Bohrbreite von mehr als 3 m über dem Oxid-Cutoff (0,35 g/t Au) mit weniger als 2 m internen Verdünnungen, die auf 0,30 g/t Au beschränkt sind, während die enthaltenen Abschnitte mit einer Mindestbreite von 1 m auf 1,0 g/t Au beschränkt sind.