GlobeNewswire: MKS Instruments erwirbt Atotech

MKS Instruments erwirbt Atotech Die 5.1-Milliarden-Dollar-Transaktion in bar und in Aktien kombiniert Kompetenzen in den Bereichen Laser, Optik, Antriebstechnik und Prozesschemie, um die nächste Generation fortschrittlicher Elektronik zu ermöglichen beschleunigt Verbindungslösungen für Kunden, um die zunehmenden Anforderungen an die Miniaturisierung zu erfüllen, welche die Integration von Chips in Geräte ermöglicht b ietet MKS ein Portfolio wiederkehrender Verbrauchsmaterialien für hochmoderne Geräte MKS erwartet jährliche Kostensynergien in Höhe von [$50 Mio.], die innerhalb von [18] bis [36] Monaten realisiert werden Es wird erwartet, dass sich die Transaktion innerhalb des ersten Jahres auf den Non-GAAP-Gewinn pro Aktie auswirkt ANDOVER, Mass. und BERLIN, Deutschland, July 01, 2021 (GLOBE NEWSWIRE) -- MKS Instruments, Inc. (NASDAQ: MKSI) („MKS“), ein globaler Anbieter von Technologien, die fortschrittliche Prozesse ermöglichen und die Produktivität verbessern, und Atotech Limited (NYSE:ATC) (”Atotech”), ein führendes Unternehmen für Prozesschemikalientechnologie und ein Marktführer für fortschrittliche Galvaniklösungen, gaben heute bekannt, dass sie eine endgültige Vereinbarung getroffen haben, unter der MKS die Atotech für $ 16,20 in bar und 0,0552 einer Aktie von MKS-Aktien für jede Aktie erwerben wird. Der Eigenkapitalwert der Transaktion beläuft sich auf 5,1 Milliarden US-Dollar und der Unternehmenswert der Transaktion beträgt ungefähr 6,5 Milliarden US-Dollar. Die Transaktion wird zu einem pro-forma-Jahresumsatz von 3,8 Milliarden US-Dollar führen 1 und wird sich voraussichtlich im ersten Jahr positiv auf den Non-GAAP-Nettogewinn pro Aktie von MKS auswirken und zum freien Cashflow von MKS beitragen. MKS erwartet, dass 50 Millionen USD an Synergien bei den jährlichen Kosten innerhalb von 18 bis 36 Monaten realisiert werden. „Gemeinsam werden MKS und Atotech einzigartig positioniert sein, um schnellere, bessere Lösungen und Innovationen für Kunden im Bereich fortschrittlicher Elektronik voranzutreiben“, sagte John T.C. Lee, Präsident und CEO von MKS. „Durch die Kombination führender Kompetenzen in den Bereichen Laser, Optik, Bewegung und Prozesschemie wird das kombinierte Unternehmen die Leiterplattenverbindung optimieren, ein wichtiger Punkt der nächsten Generation fortschrittlicher Elektronik, der die nächste Grenze für Miniaturisierung und Komplexität darstellt. Wir gehen davon aus, dass der Zusammenschluss mit Atotech die MKS in die Lage versetzen wird, den Fahrplan für zukünftige Generationen von fortschrittlichen elektronischen Geräten zu gestalten. Die Übernahme von Atotech bietet MKS auch wiederkehrende Umsätze aus einem Verbrauchsmaterialien-Portfolio für hochmoderne Geräte, mit sinnvollem Umfang und Potenzial, auf denen aufgebaut werden kann.“ MKS und Atotech verfügen über komplementäre Kundenlösungen in wichtigen modernen Elektronikmärkten mit der Expertise von MKS in den Bereichen Via-Drilling und Atotech in der Galvanik. PCBs werden immer komplexer, da Miniaturisierung neue Herausforderungen schafft, bei denen Zuverlässigkeit, Produktivität und Spitzenleistung entscheidend sind. Der Fahrplan für Verbindungen der nächsten Generation beschleunigt weiterhin den Bedarf an integrierten Lösungen, die Ertrags- und Durchsatzsteigerungen ermöglichen. „Die Kombination aus Atotechs Expertise in der Galvanik und Chemie und den Stärken von MKS in den Bereichen Laser, Lasersysteme, Optik und Bewegung wird innovative und bahnbrechende Lösungen für Kunden in den Bereichen Materialverarbeitung und komplexe Anwendungen ermöglichen. Diese Transaktion ist ein hervorragendes Angebot für unsere Aktionäre. Wir glauben, dass sie sofortigen Wert schafft und die Möglichkeit bietet, vom Aufwärtspotenzial des kombinierten Unternehmens zu profitieren“, sagte Geoff Wild, CEO von Atotech. MKS beabsichtigt, den Baranteil der Transaktion mit einer Kombination aus verfügbaren Barmitteln und zugesagter Fremdfinanzierung auszugleichen. Es wird erwartet, dass das kombinierte Unternehmen zum Zeitpunkt des Abschlusses über Pro-forma-Nettobarmittel und -investitionen in Höhe von ca. 800 Millionen US-Dollar und ausstehende Gesamtschulden in Höhe von 5,3 Milliarden US-Dollar sowie einem geschätzten Bruttoverschuldungsgrad von unter 4,0 mal und einen Nettoverschuldungsgrad von unter 3,5 verfügen wird. MKS hat außerdem die Zusage erhalten, sein derzeitiges Aktivdarlehen in Höhe von 100 Mio. US-Dollar durch eine revolvierende Kreditlinie in Höhe von 500 Mio. US-Dollar zu ersetzen. Die Transaktion, die voraussichtlich im Rahmen eines Scheme of Arrangement von Atotech nach dem Recht von Jersey umgesetzt wird, wurde von den Aufsichtsräten von MKS und Atotech einstimmig genehmigt und unterliegt der Zustimmung der Aktionäre von Atotech, der Genehmigung des Royal Court of Jersey, behördlichen Genehmigungen, sowie anderen übliche Abschlussbedingungen, und wird voraussichtlich im vierten Quartal 2021 abgeschlossen. Carlyle, Eigentümer von 79% der ausstehenden Atotech-Aktien, hat eine unwiderrufliche Vereinbarung unterzeichnet, für die Transaktion zu stimmen. Achtzig Prozent der Aktien, die sich im Besitz von Carlyle befinden, unterliegen einer 30-tägigen Lock-up-Bestimmung nach dem Abschluss der Transaktion und 60 Prozent der Aktien, die sich im Besitz von Carlyle befinden, unterliegen einer 60-tägigen Lock-up-Bestimmung für einen Zeitraum von 60 Tagen nach dem Abschluss. Perella Weinberg Partners fungiert als Finanzberater und DLA Piper fungiert als Rechtsberater von MKS. WilmerHale fungiert als Rechtsberater für MKS bei der Finanzierung. J.P. Morgan und Barclays Bank PLC stellten eine verbindliche Finanzierung für die Transaktion bereit und wurden von Paul Hastings beraten. Credit Suisse fungiert als Finanzberater und Latham and Watkins fungiert als Rechtsberater von Atotech. Carey Olsen berät MKS und Ogier berät Atotech in Bezug auf das Jersey-Recht. Fußnoten: 1 - Besteht aus Einnahmen für die letzten zwölf Monate zum 31. März 2021 für (i) MKS, (ii) Atotech und (iii) Photon Control Inc., deren Übernahme MKS voraussichtlich im dritten Quartal 2021 abschließen wird. 2. Basierend auf einer internen MKS-Schätzung des bereinigten Pro-forma-EBITDA zum Geschäftsjahr 2021, unter der Annahme, dass die Akquisitionen von Atotech und Photon Control Inc. vorzeitig abgeschlossen werden. Die Schätzung beinhaltet auch 50 Mio. USD an jährlichen Pro-forma-Kostensynergien. Details zur Konferenzschaltung MKS wird am 1. Juli 2021 um 8:30 Uhr eine Telefonkonferenz abhalten, um diese Ankündigung zu besprechen. (Ostküsten-Zeit). Um auf einen Live-Webcast der Telefonkonferenz und des damit verbundenen Präsentationsmaterialmanagements zuzugreifen, besuchen Sie die Website von MKS unter mksinst.com und klicken Sie auf Unternehmen – Investor Relations. Der Webcast und die damit verbundenen Präsentationsmaterialien werden im Veranstaltungskalender aufgeführt. Zur telefonischen Teilnahme wählen Sie bitte (877) 212-6076 für Anrufer aus dem Inland und (707) 287-9331 für internationale Anrufer, nennen Sie dem Operator die Konferenz-ID 1793197 und greifen Sie auf die Präsentationsmaterialien auf der Website von MKS zu. Eine Aufzeichnung des Webcasts und die dazugehörigen Präsentationsunterlagen werden auf den Websiten von MKS und Atotech verfügbar sein. Über MKS Instruments MKS Instruments, Inc. ist ein globaler Anbieter von Instrumenten, Systemen, Subsystemen und Prozesssteuerungslösungen, die kritische Parameter moderner Fertigungsprozesse messen, überwachen, liefern, analysieren, versorgen und steuern, um die Prozessleistung und Produktivität unserer Kunden zu verbessern. Unsere Produkte leiten sich aus unseren Kernkompetenzen in den Bereichen Druckmessung und -regelung, Durchflussmessung und -regelung, Gas- und Dampfförderung, Gaszusammensetzungsanalyse, elektronische Steuerungstechnik, Reaktivgaserzeugung und -förderung, Stromerzeugung und -förderung, Vakuumtechnik, Laser, Photonik, Optik, Präzisionsbewegungssteuerung, Schwingungssteuerung und laserbasierte Fertigungssystemlösungen ab. Wir bieten auch Dienstleistungen im Zusammenhang mit der Wartung und Reparatur unserer Produkte, Installationsdienste und Schulungen an. Zu den von uns hauptsächlich bedienten Märkten gehören Halbleiter, industrielle Technologien, Lebens- und Gesundheitswissenschaften sowie Forschung und Verteidigung. Zusätzliche Informationen finden Sie unter www.mksinst.com . Über Atotech Atotech ist ein führendes Unternehmen für Spezialchemikalientechnologie und ein Marktführer bei fortschrittlichen Galvaniklösungen. Atotech liefert Chemie, Ausrüstung, Software und Dienstleistungen für innovative Technologieanwendungen durch einen integrierten System- und Lösungsansatz. Atotech-Lösungen werden in einer Vielzahl von Endmärkten eingesetzt, darunter Smartphones und andere Unterhaltungselektronik, Kommunikationsinfrastruktur und Computing sowie in zahlreichen industriellen und privaten Anwendungen wie Automobil, Schwermaschinen und Haushaltsgeräte. Atotech, mit Hauptsitz in Berlin, Deutschland, ist ein Team von 4.000 Experten in über 40 Ländern und erwirtschaftete einen Jahresumsatz von 1,2 Milliarden US-Dollar im Jahr 2020. Atotech verfügt über Produktionsstätten in Europa, Nord- und Südamerika und Asien. Mit seiner bewährten Innovationskraft und seinem branchenführenden globalen TechCenter-Netzwerk liefert Atotech bahnbrechende Lösungen in Kombination mit beispiellosem Support vor Ort für über 9.000 Kunden weltweit. Für weitere Informationen über Atotech, besuchen Sie uns bitte auf www.atotech.com . Wie zum Zeitpunkt des öffentlichen Angebots von Atotech festgestellt, ist Atotech kein Unternehmen, das der Regulierung durch den City Code on Takeovers and Mergers (der 'UK Takeover Code') unterliegt, daher sind keine Handelsangaben gemäß Regel 8 des UK Takeover Code durch Aktionäre von MKS oder Atotech erforderlich. Finanzielle Informationen; Präsentation kombinierter Informationen Sofern nicht anders angegeben, wurden alle Finanzinformationen von MKS in Übereinstimmung mit den in den USA allgemein anerkannten Rechnungslegungsgrundsätzen („GAAP“) und alle Finanzinformationen von Atotech in Übereinstimmung mit den vom International Accounting Standards Board herausgegebenen International Financial Reporting Standards („IFRS“) berichtet. Die hier dargestellten kombinierten Finanzinformationen wurden nicht gemäß Artikel 11 der Regulation S-X erstellt, sondern stellen eine Kombination der Ergebnisse von MKS mit den Ergebnissen von Atotech und Photon Control Inc. dar, deren Übernahme durch MKS voraussichtlich im dritten Quartal 2021 abgeschlossen wird. Sofern hier nicht anders angegeben, wurden die Finanzinformationen von Atotech nicht mit den von MKS befolgten Rechnungslegungsgrundsätzen (GAAP) und Bilanzierungsrichtlinien in Einklang gebracht. Kombinierte Finanzinformationen gemäß Artikel 11 können wesentlich von den hierin dargestellten kombinierten Informationen abweichen. Verwendung von nicht GAAP-konformen finanziellen Maßnahmen Diese Pressemitteilung enthält auch Finanzkennzahlen, die nicht mit den GAAP übereinstimmen („Non-GAAP-Finanzkennzahlen“) und Finanzkennzahlen, die nicht mit den IFRS übereinstimmen („Non-IFRS-Finanzkennzahlen“). Diese Non-GAAP-Finanzkennzahlen und Non-IFRS-Finanzkennzahlen sind als Ergänzung und nicht als Ersatz für die von MKS und Atotech ausgewiesenen GAAP- und IFRS-Ergebnisse zu sehen und können sich von den Non-GAAP-Finanzkennzahlen und Non-IFRS-Finanzkennzahlen anderer Unternehmen unterscheiden. Darüber hinaus basieren diese Non-GAAP-Kennzahlen und Non-IFRS-Kennzahlen nicht auf einem umfassenden Satz von Rechnungslegungsvorschriften oder -prinzipien. Das Management von MKS ist der Ansicht, dass die Darstellung dieser Non-GAAP-Finanzkennzahlen und Non-IFRS-Finanzkennzahlen für Investoren nützlich ist, um frühere Perioden zu vergleichen und laufende Geschäftsentwicklungen und Betriebsergebnisse zu analysieren. MKS stellt keine quantitative Überleitung des zukunftsbezogenen Non-GAAP-Nettoergebnisses auf das GAAP-Nettoergebnis zur Verfügung, da es nicht möglich ist, den endgültigen Zeitpunkt oder den Betrag bestimmter wesentlicher Posten ohne unangemessenen Aufwand mit hinreichender Sicherheit zu schätzen. Für das zukunftsbezogene Non-GAAP-Nettoergebnis in Bezug auf das GAAP-Nettoergebnis umfassen diese Posten unter anderem [Akquisitions- und Integrationskosten, Aufstockung des Akquisitionsinventars, Amortisierung von immateriellen Vermögenswerten, Amortisierung der Aufstockung des Inventars auf den beizulegenden Zeitwert, Restrukturierungs- und sonstige Aufwendungen, Wertminderungen von Vermögenswerten sowie der Ertragsteuereffekt dieser Posten]. Für das zukunftsgerichtete bereinigte EBITDA zum GAAP-Nettogewinn umfassen diese Posten unter anderem Nettozinsaufwendungen, Abschreibungsaufwendungen, Akquisitions- und Integrationskosten, Abschreibungen auf immaterielle Vermögenswerte, Restrukturierungs- und sonstige Aufwendungen, Wertminderungen von Vermögenswerten, den Ertragsteuereffekt dieser Posten sowie die Rückstellung für Ertragsteuern. MKS stellt auch keine quantitative Überleitung des zukunftsgerichteten freien Cashflows zum operativen Cashflow zur Verfügung, da es nicht möglich ist, den endgültigen Zeitpunkt oder die Höhe der Investitionen ohne unangemessene Anstrengungen mit angemessener Sicherheit abzuschätzen, ebenso wie den Zeitpunkt der Zahlungen für Akquisitions- und Integrationskosten und Restrukturierungs- und andere Aufwendungen, neben anderen Posten, die den operativen Cashflow beeinflussen werden. Diese Posten sind ungewiss, hängen von verschiedenen Faktoren ab und könnten einen wesentlichen Einfluss auf die nach US-GAAP ausgewiesenen Ergebnisse für den entsprechenden Zeitraum haben. Safe Harbor für zukunftsgerichtete Aussagen Aussagen in dieser Pressemitteilung in Bezug auf die geplante Transaktion zwischen MKS und Atotech (die „Transaktion“), den erwarteten Zeitplan für den Abschluss der Transaktion, zukünftige Finanz- und Betriebsergebnisse und Kennzahlen für das kombinierte Unternehmen, einschließlich der Berücksichtigung der Übernahme von Photon Control Inc. durch MKS, die voraussichtlich im dritten Quartal 2021 abgeschlossen wird, Vorteile und Synergien der Transaktion, zukünftige Chancen für das kombinierte Unternehmen und alle anderen Aussagen über die zukünftigen Erwartungen, Überzeugungen, Ziele, Pläne oder Aussichten der Geschäftsleitung von MKS oder Atotech stellen zukunftsgerichtete Aussagen im Sinne des Private Securities Litigation Reform Act von 1995 dar. Alle Aussagen, die keine historischen Tatsachen darstellen (einschließlich Aussagen, die die Worte „werden“, „projizieren“, „beabsichtigen“, „glauben“, „planen“, „antizipieren“, „erwarten“, „schätzen“, „prognostizieren“, „fortsetzen“ und ähnliche Ausdrücke enthalten), sollten ebenfalls als zukunftsgerichtete Aussagen betrachtet werden. Diese Aussagen sind nur Vorhersagen, die auf aktuellen Annahmen und Erwartungen basieren. Tatsächliche Ereignisse oder Ergebnisse können wesentlich von jenen in den hierin dargelegten zukunftsgerichteten Aussagen abweichen. Zu den wichtigen Faktoren, die dazu führen könnten, dass sich die tatsächlichen Ereignisse erheblich von jenen in den zukunftsgerichteten Aussagen unterscheiden, zählen: die Fähigkeit der Parteien, die Transaktion abzuschließen; die Fähigkeit von MKS, seine Übernahme von Photon Control Inc. abzuschließen, die voraussichtlich im dritten Quartal 2021 abgeschlossen wird; das Risiko, dass die Bedingungen für den Abschluss der Transaktion, einschließlich Erhalt der erforderlichen behördlichen Genehmigungen und Genehmigung der Aktionäre von Atotech, nicht rechtzeitig oder überhaupt nicht zufrieden sind; die Bedingungen des bestehenden Laufzeitdarlehens von MKS, die Bedingungen und Verfügbarkeit der Finanzierung für die Transaktion, die wesentliche Verschuldung, die die Gesellschaft im Zusammenhang mit der Transaktion und der Notwendigkeit, ausreichende Cashflows zur Bedienung und Rückzahlung dieser Schulden zu generieren, erwartet; Rechtsstreitigkeiten im Zusammenhang mit der Transaktion; unerwartete Kosten, Gebühren oder Ausgaben, die sich aus der Transaktion ergeben; das Risiko, dass sich die Störung der Transaktion wesentlich und negativ auf die jeweiligen Geschäftsbereiche und Geschäftstätigkeiten von MKS und Atotech auswirkt; Beschränkungen während der Rechtshängigkeit der Transaktion, die sich auf die Fähigkeit von MKS oder Atotech auswirken, bestimmte Geschäftsmöglichkeiten oder andere strategische Transaktionen zu verfolgen; die Fähigkeit von MKS, die erwarteten Synergien zu verwirklichen, Kosteneinsparungen und andere Vorteile der Transaktion, einschließlich des Risikos, dass die erwarteten Vorteile aus der Transaktion möglicherweise nicht innerhalb des erwarteten Zeitraums oder überhaupt nicht realisiert werden; Wettbewerb von größeren oder etablierteren Unternehmen in den jeweiligen Märkten der Unternehmen; Die Fähigkeit von MKS, das Geschäft von Atotech erfolgreich auszubauen; potenzielle unerwünschte Reaktionen oder Änderungen der Geschäftsbeziehungen, die sich aus der Ankündigung ergeben, Bürgschaft oder Abschluss der Transaktion; die Fähigkeit von MKS, wichtige Mitarbeiter/innen zu halten und einzustellen; gesetzgeberisch, regulatorische und wirtschaftliche Entwicklungen, einschließlich sich ändernder Bedingungen, die sich auf die Märkte auswirken, in denen MKS und Atotech tätig sind, einschließlich der Schwankungen der Kapitalausgaben in der Halbleiterindustrie und anderen Märkten für fortschrittliche Fertigung und Schwankungen der Verkäufe an bestehende und potenzielle Kunden von MKS und Atotech; die Herausforderungen, Risiken und Kosten, die mit der Integration der Geschäftstätigkeit der von uns erworbenen Unternehmen verbunden sind; [die Auswirkungen der COVID-19-Pandemie und damit zusammenhängende private und öffentliche Maßnahmen auf das Geschäft von Atotech]; die Fähigkeit von MKS, die Kundennachfrage zu antizipieren und zu erfüllen; Risiken in der Herstellung und Beschaffung, einschließlich Unterbrechungen der Lieferkette und Engpässe bei Komponenten; potenzielle Schwankungen der vierteljährlichen Ergebnisse; Abhängigkeit von der Entwicklung neuer Produkte; schnelle technologische und Marktwechsel; Strategie zur Akquisition; Volatilität des Aktienkurses; internationale Operationen; Management des finanziellen Risikomanagements; und die anderen Faktoren, die im Geschäftsbericht von MKS auf Formular 10-K für das Geschäftsjahr bis zum 31. Dezember 2020 beschrieben sind und alle nachfolgenden Quartalsberichte auf Formular 10-Q, sowie Atotechs Jahresbericht auf Formular 20-F für das am 31. Dezember 2020 endende Geschäftsjahr sowie alle Berichte auf Formular 6-K, jeweils in der bei der US-amerikanischen Börsenaufsichtsbehörde (die „SEC“) eingereichten Fassung. MKS und Atotech sind nicht verpflichtet, diese zukunftsgerichteten Aussagen zu aktualisieren oder zu ändern, sei es aufgrund neuer Informationen, zukünftiger Ereignisse oder aus anderen Gründen nach dem Datum dieser Pressemitteilung. Zusätzliche Informationen und wo sie zu finden sind Diese Mitteilung stellt keine Aufforderung zu einer Abstimmung oder Zustimmung dar. In Verbindung mit der vorgeschlagenen Transaktion plant Atotech, seinen Aktionären ein Rundschreiben mit Informationen über die erwartete Scheme of Arrangement-Abstimmung bezüglich der vorgeschlagenen Transaktion (das 'Scheme Circular') zukommen zu lassen. Atotech wird möglicherweise auch andere Dokumente bezüglich der vorgeschlagenen Transaktion bei der SEC einreichen. Dieses Dokument ist kein Ersatz für das Scheme Circular oder andere Dokumente, die von Atotech bei der SEC eingereicht werden können. DEN AKTIONÄREN VON ATOTECH WIRD DRINGEND EMPFOHLEN, DAS SCHEME CIRCULAR IN SEINER GESAMTHEIT ZU LESEN, SOBALD ES VERFÜGBAR IST, SOWIE ALLE ANDEREN DOKUMENTE, DIE VON ATOTECH BEI DER SEC IM ZUSAMMENHANG MIT DER VORGESCHLAGENEN TRANSAKTION EINGEREICHT WURDEN ODER DURCH VERWEIS DARIN ENTHALTEN SIND, BEVOR SIE EINE ABSTIMMUNGS- ODER INVESTITIONSENTSCHEIDUNG IN BEZUG AUF DIE VORGESCHLAGENE TRANSAKTION TREFFEN, DA SIE WICHTIGE INFORMATIONEN ÜBER DIE VORGESCHLAGENE TRANSAKTION UND DIE PARTEIEN DER VORGESCHLAGENEN TRANSAKTION ENTHALTEN. Jegliche Stimmabgabe in Bezug auf Beschlüsse, die auf den Atotech-Aktionärsversammlungen zur Genehmigung der vorgeschlagenen Transaktion, des Scheme of Arrangement oder damit zusammenhängender Angelegenheiten vorgeschlagen werden sollen, oder andere Stellungnahmen in Bezug auf die vorgeschlagene Transaktion, sollten nur auf der Grundlage der im Scheme Circular von Atotech enthaltenen Informationen abgegeben werden. Aktionäre können ein kostenloses Exemplar des Scheme Circulars und anderer Dokumente, die Atotech bei der SEC einreicht (sofern verfügbar), über die von der SEC unterhaltene Website www.sec.gov erhalten. Das Scheme Circular stellt auf seiner Investor-Relations-Website unter investors.atotech.com kostenlos Kopien der Materialien zur Verfügung, die es bei der SEC einreicht oder ihr zur Verfügung stellt. Kein Angebot oder Aufforderung Diese Mitteilung dient ausschließlich zu Informationszwecken und stellt weder ein Angebot, eine Einladung oder die Aufforderung zur Abgabe eines Angebots oder einer Einladung zum Kauf, zum anderweitigen Erwerb, zur Zeichnung, zum Verkauf oder zur anderweitigen Veräußerung von Wertpapieren noch die Aufforderung zur Abgabe einer Stimme oder Zustimmung in irgendeiner Jurisdiktion im Rahmen der vorgeschlagenen Transaktion oder anderweitig dar und ist auch nicht Teil eines solchen Angebots oder einer solchen Aufforderung. Die vorgeschlagene Transaktion wird ausschließlich gemäß dem Scheme of Arrangement durchgeführt und unterliegt den Bedingungen der endgültigen Vereinbarung zwischen MKS und Atotech vom 1. Juli 2021, die die vollständigen Bedingungen der vorgeschlagenen Transaktion enthält. Kontakte zu MKS: Investor Relations : David Ryzhik Vizepräsident, Investor Relations Telefon: +1 978-557-5180 E-Mail: david.ryzhik@mksinst.com Pressearbeit : Bill Casey Senior Direktor, Marketing-Kommunikation Telefon: +1 630-995-6384 E-Mail: bill.casey@mksinst.com Tom Davies / Jeremy Fielding Kekst CNC E-Mails: tom.davies@kekstcnc.com / jeremy.fielding@kekstcnc.com Kontakte zu Atotech: Investor Relations & Kommunikation: Sarah Spray Vizepräsidentin, Globale Leiterin für Investor Relations & Kommunikation +1 803-504-4731 E-Mail: sarah.spray@atotech.com Patrick Ryan / Ruediger Assion Edelman E-Mails: patrick.ryan@edelman.com / ruediger.assion@edelman.com