GlobeNewswire: Mediaocean übernimmt Flashtalking und erwirbt damit komplementäre Lösungen zur Unterstützung eines jährliches Medienbudgets von 200 Milliarden $

Mediaocean übernimmt Flashtalking und erwirbt damit komplementäre Lösungen zur Unterstützung eines jährliches Medienbudgets von 200 Milliarden $ Damit schafft das fusionierte Unternehmen die vertrauenswürdigste unabhängige Technologieplattform für Omnichannel-Werbung mit Schwerpunkt auf kanalübergreifenden Videos und dynamischen kreativen Inhalten NEW YORK, July 14, 2021 (GLOBE NEWSWIRE) -- Mediaocean , die erfolgsentscheidende Plattform für Omnichannel-Werbung, und Flashtalking , die führende unabhängige Plattform für Anzeigenmanagement, haben heute bekanntgegeben, dass sie eine endgültige Vereinbarung über die Übernahme von Flashtalking durch Mediaocean getroffen haben. Das fusionierte Unternehmen wird die branchenführenden Lösungen von Flashtalking für primäres Ad-Serving, kreative Personalisierung, Identitätsmanagement und Verifizierung mit dem modernen Datensystem von Mediaocean unterfüttern, das von weltweit führenden Marken und Agenturen verwendet wird. Die Ankündigung kommt zu einem kritischen Zeitpunkt in der Werbebranche, da Werbetreibende aktuell nach vertrauenswürdigen, unabhängigen Lösungen suchen, um dem Aufstieg von Big Tech etwas entgegenzusetzen. Kunden von Mediaocean und Flashtalking profitieren künftig von umfassenden zukunftsorientierten Lösungen für die globale strategische Planung, Omnichannel-Medienmanagement, die Optimierung innerhalb geschlossener Ökosysteme und die finanzielle Abstimmung über traditionelle Medien, das offene Web, geschlossene Ökosysteme und CTV (Connected TV) hinweg. „Die Fusion von Mediaocean und Flashtalking ist eine unglaubliche Chance für unsere Kunden, unsere Mitarbeiter und die Branche insgesamt“, so Bill Wise, CEO von Mediaocean. „Flashtalking ist das ultimative Tool für digitale und CTV-Werbung, und Mediaocean ist das Datensystem für alle Medien. Gemeinsam werden wir umfassende zukunftsorientierte Lösungen für Omnichannel-Werbung bereitstellen. Am wichtigsten ist jedoch, dass unsere Plattform nicht durch eigene Medienangebote kompromittiert wird – wir konzentrieren uns ausschließlich darauf, die Ergebnisse für Werbetreibende und ihre Agenturpartner zu verbessern.“ „Unsere Mission, Werbetreibenden die nötigen Tools an die Hand zu geben, um Kunden zu Kaufentscheidungen zu bewegen, passt perfekt zu Mediaoceans Vision einer Welt, in der die Arbeit von Marketingexperten perfekt auf das Konsumverhalten der Verbraucher abgestimmt ist“, so John Nardone, CEO bei Flashtalking. „Im Laufe der Jahre haben wir die vertrauenswürdigste unabhängige Plattform aufgebaut, mit der Unternehmen die Relevanz ihrer Werbung steigern und die Kampagnenleistung verbessern können. Gemeinsam werden unsere Teams und die komplementären Technologien Marken dabei helfen, in einer Zukunft erfolgreich zu sein, die von einer konvergierten Medienlandschaft geprägt ist und auf eine cookiefreie Identitätsbestimmung setzt.“ „Wir entwickeln kontinuierlich innovative Lösungen, und dabei ist es entscheidend, dass wir Technologien haben, die uns helfen, die aktuellen Anforderungen unserer Kunden richtig zu erkennen“, so Deborah Wahl, CMO von General Motors. „Es ist sehr erfreulich zu sehen, dass Unternehmen wie Mediaocean und Flashtalking sich zusammentun, um die umfassende Lösung für Omnichannel-Werbung zu bieten, die wir dringend benötigen. Die Branche braucht einen neutralen und unabhängigen Anbieter, der Medienkonvergenz ermöglicht.“ „Die Fusion von Mediaocean und Flashtalking markiert einen wichtigen Meilenstein, und das zu einem Zeitpunkt, an dem sich die Branche in Richtung offener und interoperabler Lösungen bewegt“, so Paul Gelb, Head of Digital Activation and Investment bei Bayer. „Eine der größten Chancen in der modernen Medienlandschaft ist die Vernetzung von Technologien in den Bereichen Planung, Einkauf, Ad-Serving und kreative Optimierung. Mit Flashtalking hat Mediaocean sein potenzielles Leistungsversprechen für Omnichannel-Werbung weiter verbessert.“ Die Übernahme von Flashtalking durch Mediaocean baut auf einer Partnerschaft auf, die bereits 2018 ins Leben gerufen wurde, um Ad-Serving-Daten in den Workflow von Medieneinkäufern zu integrieren. Das fusionierte Unternehmen repräsentiert eine Werbetechnologie-Plattform, über die jährlich Medienausgaben in Höhe von über 200 Milliarden $ und jeden Monat mehr als 1 Billion Ad Impressions laufen. Zu Beginn des Jahres hat Mediaocean sein neues Produktparadigma angekündigt , mit dem es die Lösungen für Media Intelligence, Management und Finanzen zusammenführt. Die Produkttransformation des Unternehmens und der Schwerpunkt auf Kultur wurden durch die Auszeichnungen „Customer’s Choice“ von Gartner Peer Insights 1 und „Best Places to Work“ von Ad Age anerkannt. Die globale Werbebranche ist ein Markt mit einem Wert von 700 Milliarden $ 2 , der sich gerade aufgrund neuer Verbrauchergewohnheiten und Datenschutzanforderungen stark verändert. Das hat zum Aufstieg von CTV und geschlossenen Ökosystemen geführt, in die Mediaocean mit der Übernahme von 4C im Juli 2020 eine große Investition getätigt hat. Mit Flashtalking wird es seine branchenführenden Lösungen in diesem Bereich weiter optimieren. Das fusionierte Unternehmen wird eine Reihe innovativer Leistungsversprechen für Werbetreibende und Agenturen bieten: Einheitliche Planung und Messung von traditionellen und digitalen Medien einschließlich kanalübergreifender Videos Optimierungen während laufender Kampagnen durch KI-basierte Empfehlungen und Automatisierung Datengestützte kreative Personalisierung über das offene Web und geschlossene Ökosysteme hinweg Flexible Identitätsbestimmung, die Omnichannel-Reichweite in einer Welt ohne Cookies ermöglicht, sowie Einhaltung der Datenschutzrichtlinien CCPA und DSGVO Erweiterte Einblicke und Analysen zur Medienwirkung auf den Umsatz Die Bedingungen der Transaktion wurden nicht veröffentlicht. Der Abschluss der Übernahme wird für das erste Quartal 2021 erwartet. J.P. Morgan Securities LLC fungierte als exklusiver Finanzberater für Flashtalking, und Travers Smith LLP und Goodwin Procter LLP fungierten als seine Rechtsberater. Über Mediaocean Mediaocean ist die erfolgsentscheidende Plattform für Omnichannel-Werbung. Mit jährlichen Medienausgaben in Höhe von mehr als mehr 200 Milliarden $, die über seine Software verwaltet werden, verbindet Mediaocean Marken, Agenturen, Medien, Technologie und Daten. Mediaocean nutzt KI- und Machine-Learning-Technologien, um Marketinginvestitionen zu steuern und Geschäftsergebnisse zu optimieren. Dabei unterstützt es Kampagnen von der Planung über Kauf und Verkauf bis hin zu Analysen, Rechnungsstellung und Zahlungen. Mediaocean beschäftigt 1.200 Mitarbeiter in 20 Niederlassungen weltweit und ist Teil des Vista Equity Partners-Portfolios. Weitere Informationen finden Sie unter www.mediaocean.com . Über Flashtalking Flashtalking ist das weltweit führende unabhängige Unternehmen für primäre Ad-Server- und Analysetechnologie. Das Unternehmen nutzt Daten, um Werbung in Echtzeit zu personalisieren, deren Effektivität unabhängig zu analysieren und eine Optimierung zu ermöglichen, mit der anspruchsvolle globale Marken die Konsumenteninteraktion verbessern und ihre Rendite für Marketingausgaben erhöhen. Die Plattform von Flashtalking ist marktführend und bietet innovative Produkte und Services, die über verschiedene Kanäle und Formate hinweg für kreative Relevanz und verwertbare Erkenntnisse sorgen. Unterstützt wird dies durch ein einzigartiges cookiefreies Tracking, Datenorchestrierung und erweiterte Analysen. Flashtalking unterstützt Kunden an der wichtigen Schnittstelle, an der Daten, personalisierte kreative Inhalte und objektive Messungen mit Know-how, Service und einem dichten Partnernetzwerk kombiniert werden, um erfolgreiches digitales Marketing voranzutreiben. Das Unternehmen ist Teil des TA Associates-Portfolios. Pressekontakt Aaron Goldman CMO, Mediaocean Press@mediaocean.com 1 Der Gartner Peer Insights Customers' Choice repräsentiert die subjektiven Meinungen aus individuellen Endbenutzerbeurteilungen, Bewertungen und Daten, die nach einer dokumentierten Methodik ausgewertet wurden. Er stellt weder die Ansichten von Gartner oder seinen verbundenen Unternehmen noch eine Empfehlung durch diese dar. Gartner fördert nicht die im Bewertungsbericht aufgeführten Anbieter, Produkte oder Services. Darüber hinaus empfiehlt Gartner Technologieanwendern nicht, sich ausschließlich für Anbieter mit der höchsten Bewertung oder aufgrund einer anderen Angabe zu entscheiden. Gartners Bewertungsberichte spiegeln die Meinungen der Mitarbeiter in Gartners Analyseabteilung wider und sind nicht als Fakten anzusehen. Gartner schließt jegliche ausdrückliche als auch stillschweigende Gewährleistung hinsichtlich dieser Analyse aus und übernimmt keinerlei Garantie hinsichtlich der Marktgängigkeit oder Eignung für einen bestimmten Zweck. 2 Quelle: eMarketer Worldwide Total Media Advertising Spending, 2021