GlobeNewswire: JM-Technologie für die weltweit erste klimaneutrale Methanolanlage zur Förderung der Produktion von nachhaltigen Kraftstoffen ausgewählt

JM-Technologie für die weltweit erste klimaneutrale Methanolanlage zur Förderung der Produktion von nachhaltigen Kraftstoffen ausgewählt LONDON, March 24, 2021 (GLOBE NEWSWIRE) -- Johnson Matthey (JM), ein führendes Unternehmen im Bereich nachhaltiger Technologien, darunter solcher, die eine wichtige Rolle für nachhaltige Kraftstoffe und Chemikalien spielen, freut sich, eine Vereinbarung über die Lieferung von Spitzentechnologien, Ausrüstung und Beratungsleistungen für die weltweit erste Methanolanlage bekannt zu geben, die Windkraft einsetzt - das Haru Oni-Projekt in Patagonien, Chile. Das von Siemens Energy in Zusammenarbeit mit Johnson Matthey und mehreren anderen großen Unternehmen, unter anderem Porsche, entwickelte Haru Oni-Projekt wird die erste integrierte und kommerzielle Großanlage der Welt zur Herstellung von klimaneutralem E-Methanol und E-Benzin sein. Die Förderung der Produktion von E-Fuels ist ein wichtiger Schritt in der Energiewende, da E-Fuels eine ähnliche Leistung wie Benzin und Diesel bieten, aber mithilfe erneuerbarer Energien hergestellt werden. Als Anbieter von Lösungen für die Dekarbonisierung von Synthesegas wird JM eine Lizenz für die Methanol-Technologie anbieten und das Engineering, den Katalysator und die Ausrüstung für das bahnbrechende Projekt liefern. Die von JM konzipierte Anlage verwendet Kohlendioxyd aus der Atmosphäre als Ausgangsstoff für die Umwandlung in E-Methanol. Dieses Kohlendioxid wird durch direkte Luftabscheidung zurückgewonnen und mit grünem Wasserstoff kombiniert (hergestellt durch „Proton Exchange Membrane“ (PEM) Elektrolyse von Wasser). Durch den Einsatz des neuesten innovativen Katalysators von JM beweist die Pilotanlage erneut den Vorsprung von JM im Bereich von grünen Chemikalien und Kraftstoffen und das Engagement des Unternehmens für Dekarbonisierung und Nachhaltigkeit. In der ersten Pilotphase des Haru Oni-Projekts wird die Anlage bereits 2022 in der Lage sein, rund 900.000 Liter E-Methanol pro Jahr zu produzieren. In zwei weiteren Phasen soll die Kapazität dann bis 2024 auf jährlich rund 55 Millionen Liter E-Fuels und bis 2026 auf rund 550 Millionen Liter E-Fuels erhöht werden, ausreichend für ca. 220.000 Benzinfahrzeuge mit einem wöchentlichen Verbrauch von 50 Litern. „Wir freuen uns sehr über die erneute Zusammenarbeit mit Siemens Energy bei diesem bahnbrechenden Projekt zur Umwandlung von Windenergie in saubere, grüne, klimaneutrale Chemikalien und Kraftstoffe für eine sauberere und gesündere Welt. Es ist der Höhepunkt der Arbeit von zwei Jahren und ein Beweis für das Vertrauen von Siemens Energy in die Engineering-Kompetenz von JM und seine Fähigkeit, erfolgreich Methanol-Anlagen in allen Größenordnungen und Rohstoffen zu konstruieren und zu deren Bereitstellung beizutragen“, so John Gordon, Managing Director bei Johnson Matthey. „Wir freuen uns auf den erfolgreichen Abschluss dieser ersten Phase des Projekts und auf die Zusammenarbeit in den nächsten ehrgeizigen Phasen.“ Johnson Matthey ist weltweit führend in den Wissenschaften, die eine sauberere und gesündere Welt ermöglichen. Mit unserem seit über 200 Jahren bestehenden Engagement für Innovationen und technologische Durchbrüche verbessern wir die Leistung, Funktion und Sicherheit der Produkte unserer Kunden. Im Jahr 2020 erhielten wir die „Green Economy Mark“ der London Stock Exchange, eine Auszeichnung für Unternehmen, die mehr als 50 % ihres Umsatzes mit Umweltlösungen erwirtschaften. Unsere wissenschaftlichen Erkenntnisse haben weltweit Auswirkungen in Bereichen wie schadstoffarmer Transport, Pharmazeutika, chemische Verarbeitung und möglichst effiziente Nutzung der natürlichen Ressourcen des Planeten. Heute arbeiten mehr als 15.000 Experten von Johnson Matthey mit unserem Netzwerk von Kunden und Partnern zusammen, um die Welt, in der wir leben, zu verändern. Weitere Informationen finden Sie unter www.matthey.com Inspiration für die Wissenschaft, besseres Leben Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an: Andrew Fenwick Methanol Market Manager bei JM +44 20 7957 3151 Jennifer Rennick Marketing Lead bei JM +1 732 223 4644