GlobeNewswire: iTeos gibt Geschäftsergebnisse für das vierte Quartal und das Gesamtjahr 2020 sowie Unternehmensneuigkeiten bekannt

iTeos gibt Geschäftsergebnisse für das vierte Quartal und das Gesamtjahr 2020 sowie Unternehmensneuigkeiten bekannt – Erste Daten aus Phase-1/2a-Studie von EOS-448 sollen auf der Jahreskonferenz der American Association for Cancer Research präsentiert werden. Das Unternehmen erörtert die Ergebnisse in einer Telefonkonferenz ab 8:00 Uhr am 12. April – – Aktualisierte Einzelwirkstoffdaten von inupadenant (EOS-850) aus der Phase-1/2a-Studie und erste Daten zur Kombination mit Pembrolizumab werden später in 2021 erwartet – – Ein starker Kassenbestand von 336,3 Mio. US-Dollar ermöglicht es dem Unternehmen, klinische Programme schnell voranzubringen und weiterhin in die Entdeckungsforschung zu investieren, um die Pipeline zu erweitern – CAMBRIDGE, Mass. und GOSSELIES, Belgien, March 25, 2021 (GLOBE NEWSWIRE) -- iTeos Therapeutics, Inc. (Nasdaq: ITOS), ein biopharmazeutisches Unternehmen im Bereich der klinischen Forschung, das Pionierarbeit bei der Erforschung und Entwicklung einer neuen Generation von hoch differenzierten Immunonkologie-Therapeutika für Patienten leistet, gab heute die Geschäftsergebnisse für das vierte Quartal und das gesamte Geschäftsjahr zum 31. Dezember 2020 sowie die jüngsten geschäftlichen Höhepunkte bekannt. „2020 schufen wir eine starke Grundlage, indem wir unser Führungsteam vergrößerten und im Juli an die Börse gingen. Dies hat unsere Barposition gefestigt, wodurch unsere klinischen Studien und unsere Geschäftstätigkeit bis in die zweite Hälfte von 2023 sichergestellt sind. Wir machen große Fortschritte bei den Phase-1/2a-Studien für unsere beiden klinischen Hauptkandidaten, inupadenant, unserem Adenosin-A 2A -Rezeptorantagonist, und EOS-448, unserem Anti-TIGIT-Antikörper. Wir freuen uns, erste Daten zu unserem TIGIT-Programm auf dem bevorstehenden AACR Annual Meeting im April präsentieren zu können. Später in diesem Jahr folgen aktualisierte Daten aus unseren Expansionskohorten für inupadenant“, sagte Michel Detheux, PhD, President und Chief Executive Officer von iTeos. „Da wir uns der Erreichung mehrerer kurzfristiger klinischer Meilensteinen nähern, werden wir auch weiterhin unser profundes Wissen über die Mikroumgebung von Tumoren nutzen, um strenge präklinische Bewertungen durchzuführen und unsere Pipeline hoch differenzierter Immunonkologie-Therapeutika zu erweitern. Wir gehen zudem davon aus, dass wir bis zum Jahresende einen weiteren Produktkandidaten benennen werden.“ Höhepunkte des Programms inupadenant (EOS-850): Als hochselektiver niedermolekularer unüberwindbarer Antagonist des Adenosin A 2A -Rezeptors oder A 2A R, um den Adenosin-Signalweg zu blockieren, der bei einem breiten Spektrum von Tumoren ein wichtiger Treiber der Immunsuppression in der Mikroumgebung von Tumoren ist. Derzeit in einer mehrarmigen klinischen Studie der Phase-1/2a bei erwachsenen Patienten mit fortgeschrittenen soliden Tumoren: Das Unternehmen nimmt derzeit Patienten in drei verschiedene Kohorten seiner Phase-1/2a-Studie zur Untersuchung als Monotherapie sowie als Kombinationstherapie auf. In der ersten Kohorte wird inupadenant als eine Monotherapie bei einer Reihe von Krebserkrankungen untersucht, in der zweiten Kohorte wird die Sicherheit von inupadenant in Kombination mit Pembrolizumab bei Patienten mit soliden Tumoren untersucht. In der letzten Kohorte wird inupadenant in Kombination mit einer Chemotherapie bei Patientinnen mit dreifach negativem Brustkrebs untersucht. Aktualisierte Einzelwirkstoffdaten, darunter Ergebnisse aus Tumorbiopsieanalysen, sowie erste Daten zur Kombination mit Pembrolizumab werden später in 2021 erwartet. EOS-448: Antagonistischer Antikörper, der speziell auf TIGIT (T-Zell-Immunrezeptor mit Ig- und ITIM-Domänen) abzielt, einem Checkpoint mit mehreren Mechanismen, die zu Immunsuppression führen. EOS-448 wurde auch für die Bindung an den Fc-Gamma-Rezeptor bzw. FcγR und die Verbesserung der Antitumorantwort durch einen vielseitigen immunmodulatorischen Mechanismus ausgewählt. Diese Mechanismen umfassen die Aktivierung von Makrophagen und dendritischen Zellen sowie die Förderung der antikörperabhängigen zellvermittelten Zytotoxizität (ADCC), die zu einer selektiven Depletion von Zellen führen, die hohe Mengen an TIGIT exprimieren, einschließlich immunsuppressiver regulatorischer T-Zellen und erschöpfter T-Zellen. Derzeit in einer klinischen Phase-1/2a-Studie bei mehreren fortgeschrittenen soliden Tumoren. Die Aufnahme in den Dosiseskalationsteil der Studie ist jetzt abgeschlossen. Nach der Bestimmung der empfohlenen Dosis für Phase 2 werden Studien zur Untersuchung von EOS-448 in Kombination mit Pembrolizumab, einem Anti-PD-1-Antikörper, in Kombination mit inupadenant und in anderen Kombinationen bei spezifischen Tumorarten nach Einschätzung des Unternehmens zufolge voraussichtlich Mitte 2021 beginnen. Das Unternehmen wird erste klinische Daten und Daten zur Sicherheit im Rahmen eines brandaktuellen E-Posters bei der ersten Sitzung der kommenden virtuellen Jahreskonferenz der American Association for Cancer Research (AACR) vom 10.-15. April 2021 vorstellen. Das Poster wird am Samstag, den 10. April um 8:30 Uhr ET veröffentlicht. Am Montag, den 12. April um 8:00 Uhr ET wird die Unternehmensleitung im Rahmen einer Telefonkonferenz die Ergebnisse erörtern. Abstract-Titel: CT118 - Preliminary data from Phase I first-in-human study of EOS884448, a novel potent anti-TIGIT antibody, monotherapy shows favorable tolerability profile and early signs of clinical activity in immune-resistant advanced cancers. (CT118 - Vorläufige Daten aus der erstmals an Menschen durchgeführten Phase-1-Studie der Monotherapie mit EOS884448, einem neuen starken Anti-TIGIT-Antikörper, zeigen ein günstiges Verträglichkeitsprofil und erste Anzeichen klinischer Aktivität bei immunresistenten fortgeschrittenen Tumoren.) Abstract-Nummer: IO-002-Abst-001 Präklinische Programme: Das Unternehmen bringt die Forschungsprogramme mit Schwerpunkt auf weiteren Zielen, die den Wirkmechanismus von A 2A R und der TIGIT-Programme ergänzen oder weitere Signalwege der Immunsuppression adressieren, weiter voran. Das Unternehmen optimiert seinen Screening- und Auswahlprozess zur Identifizierung von potenziellen Produktkandidaten und geht davon aus, dass es bis Ende 2021 einen weiteren Produktkandidaten für Prüfarzneimittel-Genehmigungsstudien benennen wird. Kommende Veranstaltungen American Association for Cancer Research (AACR) Annual Meeting, 10.-15. April 2021 Kempen Life Sciences Conference - European Immuno and Targeted Oncology, 21. April 2021 Jefferies Healthcare Conference, 1.-4. Juni 2021 Übersicht über die Geschäftsergebnisse im vierten Quartal und im Gesamtjahr 2020 Barmittelposition: Die Barmittel und Barmitteläquivalente des Unternehmens beliefen sich zum 31. Dezember 2020 auf 336,3 Millionen USD, verglichen mit 19,9 Millionen USD zum 31. Dezember 2019. Der Barbestand sichert die Finanzierung bis in die zweite Hälfte von 2023. Ausgaben für Forschung und Entwicklung (F&E): Die F&E-Ausgaben betrugen 9,2 Millionen USD im Quartal und 29,9 Millionen USD für das gesamte Geschäftsjahr zum 31. Dezember 2020, verglichen mit 6,0 Millionen USD im vierten Quartal und 19,2 Millionen USD im Geschäftsjahr 2019. Der Anstieg hing vornehmlich mit einer Zunahme der Aktivitäten in Verbindung mit klinischen Studien für inupadenant und EOS-448 zusammen. Allgemeine Verwaltungskosten: Die allgemeinen Verwaltungskosten betrugen 5,7 Millionen USD im Quartal und 15,3 Millionen USD für das gesamte Geschäftsjahr zum 31. Dezember 2020, verglichen mit 2,3 Millionen USD im vierten Quartal und 8,8 Millionen USD im Geschäftsjahr 2019. Der Anstieg in beiden Perioden hing vornehmlich mit dem gestiegenen Personalbestand und den gestiegenen Honoraren in Verbindung mit dem Börsengang zusammen. Nettoverlust : Der den Stammaktionären zuzurechnende Nettoverlust betrug 14,9 Millionen USD bzw. 0,43 USD je Basis- und verwässerter Aktie im Quartal zum 31. Dezember 2020, verglichen mit einem Nettoverlust von 6,6 Millionen USD bzw. 23,30 USD je Basis- und verwässerter Aktie im vierten Quartal 2019. Der Nettoverlust betrug 43,4 Millionen USD bzw. 2,88 USD je Basis- und verwässerter Aktie im Geschäftsjahr zum 31. Dezember 2020, verglichen mit einem Nettoverlust von 26,5 Millionen USD bzw. 130,85 USD je Basis- und verwässerter Aktie im Gesamtjahr 2019. Über iTeos Therapeutics, Inc. iTeos Therapeutics ist ein biopharmazeutisches Unternehmen im Bereich der klinischen Forschung, das Pionierarbeit bei der Erforschung und Entwicklung einer neuen Generation von hoch differenzierten Immunonkologie-Therapeutika für Patienten leistet. iTeos Therapeutics nutzt sein tiefgehendes Verständnis des Mikroumfelds von Tumoren und von immunsuppressiven Signalwegen, um neue Produktkandidaten mit dem Ziel zu entwickeln, den klinischen Nutzen von onkologischen Therapien zu verbessern. Die innovative Pipeline umfasst zwei in der klinischen Phase befindliche Programme, die auf neue, validierte immunonkologische Signalwege abzielen und auf früheren Erkenntnissen auf diesem Gebiet aufbauen sollen, um differenzierte pharmakologische und klinische Profile zu erhalten. Der am weitesten fortgeschrittene Produktkandidat, inupadenant, ist als ein hochselektiver niedermolekularer unüberwindbarer Antagonist des Adenosin A 2A -Rezeptors im Adenosin-Signalweg konzipiert – bei einem breiten Spektrum von Tumoren ein wichtiger Treiber der Immunsuppression in der Mikroumgebung von Tumoren. inupadenant wird in einer offenen, mehrarmigen klinischen Studie der Phase-1/2a bei erwachsenen Krebspatienten mit fortgeschrittenen soliden Tumoren untersucht, und es wurde eine ermutigende vorläufige Einzelwirkstoffaktivität im Dosiseskalationsteil der Studie beobachtet. Der führende Antikörperproduktkandidat, EOS-448, ist ein Antagonist von TIGIT, einem Checkpoint, der sowohl bei inhibitorischen als auch stimulierenden Signalwegen des Immunsystems eine Rolle spielt. EOS-448 wurde auch für die Bindung an den Fc-Gamma-Rezeptor bzw. FcγR und die Verbesserung der Antitumorantwort durch einen vielseitigen immunmodulatorischen Mechanismus ausgewählt. Diese Mechanismen umfassen die Aktivierung von Makrophagen und dendritischen Zellen sowie die Förderung der antikörperabhängigen zellvermittelten Zytotoxizität (ADCC), die zu einer selektiven Depletion von Zellen führen, die hohe Mengen an TIGIT exprimieren, einschließlich immunsuppressiver regulatorischer T-Zellen und erschöpfter T-Zellen. Es wurde eine offene klinische Phase-1/2a-Studie mit EOS-448 bei erwachsenen Krebspatienten mit fortgeschrittenen soliden Tumoren eingeleitet. iTeos Therapeutics hat seinen Hauptsitz in Cambridge, Massachusetts, USA, und betreibt ein Forschungszentrum im belgischen Gosselies. Zukunftsgerichtete Aussagen Diese Pressemitteilung enthält zukunftsgerichtete Aussagen im Sinne des Private Securities Litigation Reform Act aus dem Jahr 1995 und anderer US-Wertpapiergesetze, einschließlich ausdrücklicher oder stillschweigender Aussagen bezüglich der künftigen Erwartungen, Pläne und Aussichten von iTeos, die auf den aktuell verfügbaren Informationen basieren. Alle Aussagen, mit Ausnahme von Aussagen über historische Fakten in dieser Mitteilung, einschließlich Aussagen bezüglich unserer Strategie, künftigen Finanzlage, künftigen Geschäftstätigkeit, Aussichten, Pläne, Ziele des Managements und des erwarteten Wachstums, sind zukunftsgerichtete Aussagen. In einigen Fällen können Sie zukunftsgerichtete Aussagen an Wörtern wie „anstreben“, „antizipieren“, „annehmen“, „glauben“, „erwägen“, „fortsetzen“, „könnten“, „konzipieren“, „fällig“, „schätzen“, „erwarten“, „abzielen“, „beabsichtigen“, „können“, „objektiv“, „planen“, „vorhersagen“, „positionieren“, „potenziell“, „suchen“, „sollten“, „zielen“, „werden“, „würden“ und anderen ähnlichen Ausdrücken erkennen, die Vorhersagen zukünftiger Ereignisse und zukünftiger Trends sind oder darauf hinweisen, oder an den negativen Formen dieser Wörter oder an anderer vergleichbarer Terminologie und ähnlichen Begriffen, die zukunftsgerichtete Aussagen im Sinne des Private Securities Litigation Reform Act of 1995 darstellen. Diese zukunftsgerichteten Aussagen beinhalten Aussagen über Folgendes: den Start, Zeitpunkt, Fortschritt und die Ergebnisse unserer aktuellen und künftigen klinischen Studien und unserer aktuellen und künftigen präklinischen Studien unserer Produktkandidaten, einschließlich unserer klinischen Studien zu inupadenant, unserer klinischen Studien zu EOS-448 und unserer Forschungs- und Entwicklungsprogramme; Unsicherheiten, die klinischen Studien und der Verfügbarkeit und den Zeitpunkten von Daten aus laufenden klinischen Studien innewohnen; der erwarteten Zeitleiste für die Ankündigung von zusätzlichen Produktkandidaten; die Rekrutierung für unsere laufenden klinischen Studien; ob Zwischenergebnisse aus einer klinischen Studie prädiktiv für die endgültigen Ergebnisse der Studie sind; ob Ergebnisse aus präklinischen Studien oder früheren klinischen Studien prädiktiv für die Ergebnisse künftiger klinischer Studien sind; unsere Fähigkeit, erfolgreich Kooperationen oder strategische Partnerschaften für unsere Produktkandidaten aufzubauen oder aufrechtzuerhalten; den erwarteten Zeitpunkt für Einreichungen zur behördlichen Genehmigung oder Überprüfung durch Regierungsbehörden; die Zusammensetzung unseres Vorstands; unsere finanzielle Leistung; ob unsere Barmittelressourcen ausreichen, um vorhersehbare und unvorhersehbare erforderliche Betriebsausgaben und Investitionsausgaben zu finanzieren; Risiken, Ungewissheiten und Annahmen bezüglich der Auswirkungen der andauernden COVID-19-Pandemie auf unser Unternehmen, unsere Betriebsabläufe, unsere Strategien und die voraussichtlichen zeitlichen Abläufe, einschließlich der Anstrengungen zur Eindämmung der Folgen und der wirtschaftlichen Auswirkungen, insbesondere auf unsere präklinischen Studien und künftigen klinischen Studien; und über unsere Pläne, unsere aktuellen Produktkandidaten sowie künftige Produktkandidaten zu entwickeln und zu kommerzialisieren und unser Geschäftsmodell und unsere strategischen Pläne für unser Unternehmen, aktuelle Produktkandidaten und künftige Produktkandidaten umzusetzen, sowie andere Risiken, die die Programme und den Betrieb von iTeos betreffen und ausführlicher in unserem Jahresbericht auf Formular 10-K und in unseren anderen, bei der Securities and Exchange Commission jeweils eingereichten Unterlagen beschrieben sind. Die zukunftsgerichteten Aussagen spiegeln zwar die im guten Glauben gefasste Einschätzung der Geschäftsführung wider, sie basieren aber nur auf Tatsachen und Faktoren, die iTeos zum jetzigen Zeitpunkt bekannt sind. Daher werden Sie dazu angehalten, sich nicht auf diese zukunftsgerichteten Aussagen zu verlassen. Alle zukunftsgerichteten Aussagen in dieser Pressemitteilung gelten nur für den Zeitpunkt der Veröffentlichung dieser Pressemitteilung. iTeos ist nicht verpflichtet, die zukunftsgerichteten Aussagen bei neuen Informationen, dem Auftreten von bestimmten Ereignissen oder aus sonstigen Gründen offiziell zu aktualisieren oder zu ändern. Um weitere Informationen zu erhalten, wenden Sie sich bitte an: Investorenkontakte: Ryan Baker iTeos Therapeutics, Inc. Ryan.Baker@iteostherapeutics.com Medienkontakte: Chelsey Nostro W20 Group CNostro@w2ogroup.com iTeos und das iTeos-Logo sind Marken der iTeos Therapeutics Inc.