GlobeNewswire: Goldaufschluss im gemeinsamen Tuckanarra-Projekt von Odyssey/Monument bestärken Explorationsarbeiten im Murchison-Goldprojekt

Goldaufschluss im gemeinsamen Tuckanarra-Projekt von Odyssey/Monument bestärken Explorationsarbeiten im Murchison-Goldprojekt VANCOUVER, British Columbia, May 06, 2021 (GLOBE NEWSWIRE) -- Monument Mining Limited (TSX-V: MMY und FSE: D7Q1) „Monument“ oder das „Unternehmen“ nimmt mit großer Freude die Mitteilung seines Joint Venture-Partners Odyssey Gold Ltd („ODY“) zur Kenntnis, dass im ersten Diamantbohrloch, einer 70m tiefen Step-Out-Bohrung im östlichen Auslauf des zu entwickelnden „Bottle Dump“-Vorkommens im gemeinsamen Tuckanarra-Projekt („Tuckanarra“) im Murchison Goldfield, ein signifikanter Goldaufschluss gekreuzt wurde. Zusammen mit anderen Ergebnissen bestätigt der neue Fund das starke Potenzial der Entwicklung der „Bottle Dump“ zur Durchführung hochgradiger Goldmineralisierung (Details siehe www.investi.com.au/api/announcements/ody/420449c6-9f8.pdf ). Abbildung 1: Signifikanter Goldaufschluss ist abrufbar unter https://www.globenewswire.com/NewsRoom/AttachmentNg/f33fad6e-54b6-4e35-8110-27a52264226f Präsident und CEO Cathy Zhai: „Die jüngsten Ergebnisse in Tuckanarra sind zwar noch vorläufig, bestätigen und bestärken aber die Ansicht von Monument, dass in Burnakura und Gabanintha nach wie vor große hochgradige Goldmineralisierungen zu entdecken sind. Dies ist ein aufregendes Ergebnis, da wir uns gerade auf den Beginn unseres Explorationsprogramms für 2021 vorbereiten.“ Die Ergebnisse von Tuckanarra bestätigen, dass das wahre Potenzial des Murchison-Projekts nach Ansicht des Unternehmens erst noch definiert werden muss. In historischen Bergbauoperationen wurden hochgradige Goldmineralisierung an der Oberfläche in Burnakura und Gabanintha sowohl durch Tagebau als auch Untertagebau erschlossen. Die volle Tiefe und das Ausmaß der Mineralisierung innerhalb dieser beiden Systeme müssen erst noch geprüft werden und die Mineralisierung ist bei vielen Vorkommen noch in viele Richtungen offen. Das Tuckanarra-Projekt ist eines von drei bedeutenden Landgütern, die das Murchison-Projekt von Monument bilden. Burnakura, Gabanintha und Tuckanarra befinden sich im archaischen Grünsteingürtel „Meekatharra-Wydgee“ des Yilgarn Craton. In allen dreien könnte sich hochgradiges Gold befinden. Da man sich auf Burnakura und Gabanintha konzentrieren wollte, wurden im vergangenen Dezember 80 % der Tuckanarra-Beteiligung an ODY verkauft, um die Exploration voranzutreiben. Monument hält weiterhin eine freie Beteiligung von 20 %, bis eine Entscheidung über den Abbau getroffen ist, sowie Tantieme vom 1 % aus den Nettoschmelzgebühren aus den 80%igen Anteilen von Odyssey. ODY hat für seine Produktion gemäß kommerziellen Bedingungen Zugang zum Werk Burnakura. Roger Stangler, MEng, FAusIMM, MAIG, eine gemäß NI43-101 qualifizierte Person, hat die wissenschaftlichen und technischen Informationen dieser Pressemitteilung geprüft und genehmigt. Er wurde von Golder Associates Pty Ltd. beauftragt. Über Monument Monument Mining Limited (TSX-V: MMY, FSE:D7Q1) ist ein etablierter kanadischer Goldproduzent, der die Selinsing-Goldmine in Malaysia besitzt und betreibt. Sein erfahrenes Managementteam setzt auf Wachstum und treibt auch die Murchison-Goldprojekte, bestehend aus Burnakura, Gabanintha und Tuckanarra Joint Venture (20 % Beteiligung), in der Murchison-Region in Westaustralien voran. Das Unternehmen beschäftigt ungefähr 200 Mitarbeiter in beiden Regionen und setzt sich für die höchsten Standards beim Umweltmanagement, bei der Sozialverantwortung und der Gesundheit sowie der Sicherheit seiner Angestellten und der umliegenden Gemeinden ein. Cathy Zhai, President und CEO Monument Mining Limited Suite 1580 -1100 Melville Street Vancouver, BC V6E 4A6 WEITERE INFORMATIONEN erhalten Sie auf der Website des Unternehmens unter www.monumentmining.com oder von: Richard Cushing, MMY Vancouver T: +1-604-638-1661 x102 rcushing@monumentmining.com „Weder TSX Venture Exchange noch ihre Regulierungs-Serviceanbieter (entsprechend der Definition dieses Begriffs in den Richtlinien von TSX Venture Exchange) übernehmen die Verantwortung für die Angemessenheit oder Richtigkeit dieser Pressemitteilung.“ Zukunftsgerichtete Aussage Diese Pressemitteilung beinhaltet Aussagen, die zukunftsgerichtete Informationen über Monument, sein Geschäft und seine Zukunftspläne enthalten („zukunftsgerichtete Aussagen“). Als zukunftsgerichtete Aussagen gelten Aussagen, die Erwartungshaltungen, Pläne, Zielvorgaben oder zukünftige Ereignisse betreffen, die keinen historischen Fakten entsprechen und Pläne des Unternehmens in Bezug auf seine Bergbauprojekte sowie den Zeitpunkt und die Ergebnisse geplanter Programme und Ereignisse thematisieren, auf die in dieser Pressemitteilung Bezug genommen wird. Im Allgemeinen sind zukunftsgerichtete Aussagen an zukunftsgerichteten Begriffen wie „plant“, „erwartet“ oder „erwartet nicht“, „wird erwartet“, „budgetieren“, „vorgesehen“, „schätzt“, „sagt voraus“, „beabsichtigt“, „erhofft“ oder „erhofft nicht“ oder „glaubt“ sowie Variationen solcher Wörter und Phrasen erkennbar. Darüber hinaus an Angaben, dass bestimmte Tätigkeiten, Ereignisse oder Ergebnisse „unternommen“, „erscheinen“ oder „erreicht“ „könnten“, „werden könnten“ oder „werden“. Die zukunftsgerichteten Aussagen in dieser Pressemitteilung unterliegen zahlreichen Risiken, Unsicherheiten und weiteren Faktoren, derentwegen sich tatsächliche Ergebnisse oder Errungenschaften wesentlich von jenen unterscheiden könnten, die in den zukunftsgerichteten Aussagen geäußert oder angedeutet werden. Diese Risiken und bestimmte weitere Faktoren umfassen unter anderem Risiken, die sich auf allgemeine geschäftliche, wirtschaftliche, wettbewerbliche, geopolitische und soziale Unsicherheiten, Unsicherheiten in Bezug auf die Ergebnisse der aktuellen Explorationsaktivitäten sowie Unsicherheiten bezüglich des Fortschreitens und des Zeitpunkts von Entwicklungsaktivitäten beziehen. Darüber hinaus Risiken von Auslandsaktivitäten, weitere Risiken, die der Bergbaubranche innewohnen, und weitere Risiken, die im Lagebericht des Unternehmens und in den technischen Berichten über die Projekte des Unternehmens beschrieben werden. Diese sind im Profil des Unternehmens auf SEDAR unter www.sedar.com einsehbar. Wesentliche Faktoren und Annahmen, die zur Entwicklung zukunftsgerichteter Aussagen in dieser Pressemitteilung verwendet wurden, umfassen: Erwartungen hinsichtlich der geschätzten Barkosten pro Unze Goldproduktion und der geschätzten Cashflows, die aus dem operativen Geschäft generiert werden können, allgemeine wirtschaftliche Faktoren und andere Faktoren, die möglicherweise außerhalb der Kontrolle von Monument liegen; Annahmen und Erwartungen bezüglich der Explorationsergebnisse der Projekte des Unternehmens; Annahmen bezüglich des zukünftigen Preises für Gold und andere Mineralien; der Zeitpunkt und die Menge der geschätzten zukünftigen Produktion; der erwarteten Zeitpunkt und die Ergebnisse der Entwicklungs- und Explorationsaktivitäten; Kosten zukünftiger Aktivitäten; Kapital- und Betriebsausgaben; der Erfolg von Explorationsaktivitäten; Bergbau- oder Verarbeitungsprobleme; Wechselkurse; und alle Faktoren und Annahmen, die in der Erörterung und Analyse der Geschäftsführung des Unternehmens sowie in den technischen Berichten zu den Projekten des Unternehmens beschrieben sind und alle unter dem Profil des Unternehmens auf SEDAR unter www.sedar.com verfügbar sind. Trotz der Bemühungen des Unternehmens, wichtige Faktoren zu ermitteln, die erhebliche Abweichungen der tatsächlichen Ergebnisse von den in den zukunftsgerichteten Aussagen erwähnten hervorrufen könnten, treten unter Umständen weitere Faktoren auf, die dazu führen könnten, dass Ergebnisse nicht wie erwartet, geschätzt oder angestrebt ausfallen. Es kann keine Zusicherung dahingehend ausgesprochen werden, dass sich diese Aussagen als zutreffend erweisen, da tatsächliche Ergebnisse und zukünftige Ereignisse erheblich von den in diesen Aussagen getätigten abweichen können. Die Leser sollten dementsprechend kein absolutes Vertrauen in zukunftsgerichtete Aussagen legen. Das Unternehmen übernimmt keinerlei Verpflichtung, zukunftsgerichtete Aussagen zu aktualisieren, sofern dies nicht den geltenden Wertpapiergesetzen unterliegt.