GlobeNewswire: Gentex will seine digitalen Rückspiegel in leichte Nutzfahrzeuge einführen und bietet Sicht- und Erfassungsfunktionen für Rinspeed CitySnap

Gentex will seine digitalen Rückspiegel in leichte Nutzfahrzeuge einführen und bietet Sicht- und Erfassungsfunktionen für Rinspeed CitySnap ZEELAND, Mich., Sept. 06, 2021 (GLOBE NEWSWIRE) -- Der globale Markt für leichte Nutzfahrzeuge (LNF) verzeichnet ein erhebliches Wachstum, das zum Teil durch den Anstieg von Services in den Bereichen E-Commerce-, Handels- und Drittanbieter-Logistik sowie dem Last-Mile-Liefermarkt angetrieben wird. In Folge dessen erwartet der Automobilzulieferer Gentex Corporation eine erhöhte Nachfrage nach seinen digitalen Sichtlösungen für die einzigartigen Herausforderungen im Bereich der Sicht nach hinten, die LNF und Transporter mit sich bringen. LNF bieten dem Fahrer nur wenig bis gar keine Sicht nach hinten. Sie verfügen häufig über fensterlose Hintertüren, Trennwände oder geschlossene Innenräume, die herkömmliche Rückspiegel im Innenraum unbrauchbar machen. Außerdem sind sie häufig mit Ausrüstung und Paketen beladen, die die Sicht nach hinten weiter behindern. Dies zwingt Fahrer dazu, sich ausschließlich auf die Außenspiegel zu verlassen, die ein begrenztes Sichtfeld bieten. Dies erschwert ein sicheres Rückwärtsfahren oder das Beachten von Fußgängern, Radfahrern und möglichen Hindernissen. Um diese Problemen anzugehen, haben die Hersteller von leichten Nutzfahrzeugen begonnen, auf den Full Display Mirror ® (FDM ® ) von Gentex zurückgreifen. Dabei handelt es sich um ein intelligentes Rücksichtssystem, das mit einer speziellen Kamera und einem in den Spiegel integriertem Videodisplay die Sicht nach hinten optimiert. Das System nimmt Videos über die nach hinten gerichtete Kamera auf und streamt diese an ein spezielles LCD im Spiegel, das dem Fahrer einen ungehinderten Panoramablick hinter das Fahrzeug bietet. Dies erleichtert es, Fußgänger, Radfahrer und den sich von hinten nähernden Verkehr zu sehen. Gleichzeitig verbessert es die Fähigkeit des Fahrers, einen sicheren Spurwechsel sowie ein sicheres Zurücksetzen, Einparken, Abbiegen und Andocken des Fahrzeugs durchzuführen. Fuhrparkbetreiber schätzen den FDM zudem, da er zur Senkung der Unfall- und Reparaturkosten, zur Erhöhung der Fahrzeugbetriebszeit und möglicherweise zu einer Senkung der Versicherungsprämien beiträgt. „Unser FDM, der bereits für zahlreiche Pkw auf der ganzen Welt verfügbar ist, gewinnt bei LNF-Herstellern zunehmend an Beliebtheit“, so Neil Boehm, Chief Technology Officer bei Gentex. „Derzeit versenden wir eine LNF-Plattform. Wir gehen jedoch davon aus, dass in den nächsten 12 Monaten mehrere weitere Programme auf den Markt kommen werden. Dies ist eine einzigartige Funktion, da sowohl Hersteller als auch Fuhrparkbetreiber und Fahrer profitieren.“ Die Zukunft der LNF Um die Zukunft des LNF-Markts zu unterstreichen, hat Gentex kürzlich eine Partnerschaft mit dem Think Tank und Autodesign-Giganten Rinspeed aufgebaut, der seit fast 40 Jahren Designs entwickelt, die die Transportbranche inspirieren und zukünftige Mobilitätssysteme fördern sollen. Das neueste Design von Rinspeed nennt sich CitySnap , ein Proof-Of-Concept-Lieferfahrzeug mit Fokus auf innovative, nachhaltige und effiziente städtische Lieferungen. Im Mittelpunkt des Konzepts stehen mobile Schließfächer, die innerhalb der Stadt transportiert, geliefert und an Paketstationen angedockt werden. Da das autonome Fahren noch nicht erreicht wurde, ist CitySnap ursprünglich für menschliche Fahrer entwickelt worden. Um den Fahrer bei der sicheren und effizienten Lieferung und Abholung der Schließfächer zu unterstützen, hat Gentex CitySnap nicht nur mit einem FDM, sondern auch mit einem individuellen Kamerasystem ausgestattet, das den Fahrer dabei unterstützt, das Fahrzeug an der Dockingstation korrekt auszurichten. Das Kamerabild wird an ein Innendisplay mit entsprechenden Overlays übertragen, mit denen der Fahrer das Fahrzeug perfekt ausrichten kann. Wie bereits erwähnt, werden die mobilen Schließfacheinheiten von CitySnap in der ganzen Stadt transportiert, angeliefert und im laufenden Betrieb an mobile Paketstationen angedockt. Dabei liefern sie alles von Päckchen und Paketen bis hin zu Lebensmitteln und Baumaterial. Um die Überwachung der mobilen Schließfächer zu unterstützen und den möglichen Transport gefährlicher Stoffe zu verhindern, hat Gentex die Schließfächer mit seinen Vaporsens -Einheiten zum Nachweis chemischer Substanzen ausgestattet, die maschinelle Olfaktion, einen digitalen Geruchssinn, verwenden. Das Herzstück der Vaporsens Sensortechnologie von Gentex ist ein Netz aus Nanofasern, das etwa tausendmal kleiner als ein menschliches Haar ist. Die poröse Struktur ermöglicht es ihnen, gezielt Moleküle aus einem entnommenen Gas zu absorbieren und sie durch Änderungen in ihrem elektrischen Widerstand zu identifizieren. Die Technologie ermöglicht die schnelle Erkennung von Zielchemikalien mit hoher Sensitivität im Milliardenstelbereich. Diese in die Schließfächer integrierten Einheiten messen kontinuierlich die Luft in den belüfteten Schließfachstationen, um eine Vielzahl von Luftverunreinigungen, einschließlich Rauch, Sprengstoffe oder entzündliche Substanzen, biogefährliche Stoffe, verdorbene Lebensmittel, Schadstoffe und andere gefährliche Substanzen zu erkennen. CitySnap wird erstmals auf der IAA Mobility in München vom 7. bis 12. September 2021 vorgestellt. Die Gentex Corporation (NASDAQ: GNTX) wurde 1974 gegründet und bietet Rückspiegel mit automatischer Dimmfunktion und Elektronik für die Automobilindustrie, schaltbare Flugzeugfenster für die Luftfahrt sowie Produkte für den Brandschutzmarkt. Besuchen Sie die Website des Unternehmens unter www.gentex.com . Medienmaterial von Rinspeed: https://www.rinspeed.com/en/CitySnap_54_concept-car.html Fotos zu dieser Mitteilung sind verfügbar unter: https://www.globenewswire.com/NewsRoom/AttachmentNg/7020f6de-4690-47da-87a0-e765256def90 https://www.globenewswire.com/NewsRoom/AttachmentNg/5e6f8b8c-b75b-49c2-946f-2c8fd2847852 https://www.globenewswire.com/NewsRoom/AttachmentNg/d7572454-6fc4-4427-9e32-20448a191e64 Pressekontakt bei Gentex Craig Piersma +1 (616) 772-1590 x4316 craig.piersma@gentex.com Kontakt für Investor Relations bei Gentex Josh O’Berski +1 (616) 772-1800 x5814 josh.oberski@gentex.com