GlobeNewswire: Erste Machbarkeitsstudie soll CO2-Abscheidung voranbringen

Erste Machbarkeitsstudie soll CO2-Abscheidung voranbringen REGINA, Saskatchewan, June 02, 2021 (GLOBE NEWSWIRE) -- Mit einer neuen ersten Machbarkeitsstudie zur potenziellen Anwendung der Abscheidung von Kohlenstoff (CO 2 ) bei 750-Megawatt-Kohlekraftwerken sollen die Effekte von Emissionsreduzierungen durch die Abscheidung und Lagerung von Kohlendioxid (CCS) verstärkt werden. Das Projekt ist Teil einer breit angelegten Studie zur Umsetzbarkeit eines kommerziell nutzbaren regionalen geologischen CO 2 -Lagers im Südosten der USA. Das International CCS Knowledge Centre (Knowledge Centre) mit Sitz in Regina, Saskatchewan (Kanada), arbeitet mit einem internationalen Team an dem vom US-Energieministerium (DOE) geförderten Projekt zusammen, um die Konzeptionierung und Investitionskostenschätzungen zu entwickeln, die die Einrichtung von Post-Combustion-Kohlendioxid (CO 2 )-Abscheidung an einem Elektrizitätswerk von Southern Company bewerten. Das Projekt würde ein signifikantes Scale-up darstellen und ist ein natürlicher Fortschritt bei der technologischen Entwicklung der Kohlendioxid-Abscheidung. Die erste Machbarkeitsstudie des Szenarios für die Kohlenstoff-Abscheidung wird vom Knowledge Center durchgeführt, das die Führungsrolle, die Vision sowie wesentliche Erfahrung durch die vollständig integrierte CCS-Anlage Boundary Dam 3 und die umfassende Studie zu CCS der zweiten Generation ( Shand CCS Feasibility Study ) mitbringt. Die Studie wird über eine Kooperationsvereinbarung mit dem Projektmanager, dem Southern States Energy Board, und einem Team von Southern Company, Mitsubishi Heavy Industries (MHI) Group und Stantec Consulting Ltd. durchgeführt. Die Studie ist Teil des Projekts Establishing An Early Carbon Dioxide Storage: Project ECO 2 S im Rahmen einer umfassenden Initiative des National Energy Technology Laboratory des US-Energieministeriums, Carbon Storage Assurance Facility Enterprise (CarbonSAFE). CarbonSAFE beschäftigt sich mit kritischen Lücken auf dem unverzichtbaren Weg zum Einsatz von CCUS, indem technische Risiken, Unsicherheiten und Kosten eines geologischen Speicherkomplexes für über 50 Millionen Tonnen CO 2 aus industriellen Quellen über einen Zeitraum von 30 Jahren reduziert werden. In der ersten Machbarkeitsstudie werden Konzeption und Kosten der Kohlenstoff-Abscheidung untersucht. Sie wird außerdem Details wie die Analyse der Optionen zur Integration von Dampf zwischen der Erzeugungseinheit und der Abscheidungsanlage sowie die Identifizierung möglicher Auswirkungen der neuen Prozesse auf die bestehenden Umweltzulassungen von Anlagen umfassen. Durch die theoretische Installation von Kohlenstoff-Abscheidungssystemen in Kraftwerken würde nicht nur ein zuverlässiger Grundlaststrom sichergestellt, sondern auch der Wert der bestehenden Anlage erhalten und gleichzeitig bedeutende Schritte zur Reduzierung der von Menschen verursachten Treibhausgasemissionen unternommen werden. Zitate „Das Potenzial bei der CO 2 -Reduzierung liegt im Bereich von Megatonnen, deshalb freuen wir uns, mit einem großartigen Team an diesem wichtigen nächsten Schritt zur Abscheidung und Speicherung von Kohlenstoff im großen Maßstab zusammenzuarbeiten. Wir begrüßen das Engagement des US-Energieministeriums sowie des Southern States Energy Board, bedeutende Schritte in Richtung Klimaschutz zu unternehmen.“ – Conway Nelson, VP, Project Development & Advisory Services, International CCS Knowledge Centre „Stantec ist stolz darauf, bei diesem Projekt eine Rolle als Engineer of Record bei der ersten Anlage ihrer Art für Kohlendioxid-Abscheidung und -Lagerung in Saskatchewan zu spielen. Das Expertenteam von Stantec stellt gemeinsam mit unseren Partnern das technische Know-how zur Verfügung, um die Phase der ersten Machbarkeitsstudie dieses Projekts durchzuführen.“ – Mark Griffiths, Senior Principal, Energy & Resources, Stantec, Saskatchewan ZUSÄTZLICHE INFORMATIONEN Links zum Klimawandel Bei drei der vier möglichen Wegen, um die globale Erwärmung innerhalb von 1,5 °C zu halten, wird CCS als wesentlicher Bestandteil angesehen – Intergovernmental Panel on Climate Change: Global Warming of 1.5 Degrees Celsius Der Großteil der Welt kann die Emissionsziele ohne CCS nicht erreichen – und für diejenigen, die dies können, beträgt der mittlere Anstieg der Vermeidungskosten 138 % – Intergovernmental Panel on Climate Change: IPCC AR5 2014 International Energy Agency (IEA): Carbon Capture and Storage und Energy Technology Perspectives der IEA: 2020 Special Report on CCUS Über CarbonSAFE und Project ECO 2 S CarbonSAFE – Carbon Storage Assurance Facility Enterprise Initiative – ist ein Programm des US-Energieministeriums zur Beschleunigung des kommerziellen Einsatzes von CCS-Technologie zur Reduzierung der Treibhausgasemissionen aus Industrie- und Stromerzeugungsquellen in die Atmosphäre, das sich auf die Entwicklung von dauerhaften und sicheren Standorten für geologische CO 2 -Lager konzentriert, die über mehrere Jahrzehnte hinweg genutzt werden können. Projekt ECO 2 S – Establishing an Early CO 2 Storage Complex – ist eines von fünf ausgewählten Projekten für die dritte Phase von CarbonSAFE . Projekt ECO 2 S wird vom Southern States Energy Board geleitet und arbeitet mit Kooperationspartnern zusammen, um die Schaffung eines kommerziellen, regionalen und sicheren geologischen Gebiets zu erforschen, in dem über 900 Millionen Tonnen CO 2 sicher gelagert werden können. Die aktuelle erste Machbarkeitsstudie zur Installation einer Post-Combustion-CO 2 -Abscheidungsanlage in einem Elektrizitätswerk von Southern Company ist Teil der notwendigen Einschätzung, um einen von mehreren punktuellen Emissionsemittern von CO 2 für den Standort des Lagers zu bestätigen. MEDIENKONTAKTE International CCS Knowledge Centre Jodi Woollam Head of Communications & Media Relations jwoollam@ccsknowledge.com Tel.: +1-306-565-5956 / Mobil: +1-306-520-3710 ccsknowledge.com @CCSKnowledge Über das International CCS Knowledge Centre (Knowledge Centre) : Das Knowledge Centre hat den Auftrag, das globale Verständnis und den Einsatz von CCS in großem Umfang zur Reduzierung der globalen Treibhausgasemissionen zu verbessern. Es bietet zu diesem Zweck das Know-how zur Implementierung umfangreicher CCS-Projekte sowie der CCS-Optimierung, die auf den Erkenntnissen aus der vollständig integrierten CCS-Anlage Boundary Dam 3 und der umfassenden Studie zu CCS der zweiten Generation (Shand CCS Feasibility Study) basieren. Das Knowledge Center besteht seit 2016 unter Leitung eines unabhängigen Vorstands und wurde von BHP und SaskPower gegründet. Weitere Informationen: https://ccsknowledge.com/