GlobeNewswire: Erste globale Studie zur Diversität im Bereich der postgradualen Managementausbildung zeigt Lücken in Bezug auf ethnische Herkunft und Geschlecht auf

Erste globale Studie zur Diversität im Bereich der postgradualen Managementausbildung zeigt Lücken in Bezug auf ethnische Herkunft und Geschlecht auf Ergebnisse zeigen eine stärkere Präsenz von afroamerikanischen gegenüber weißen Studenten an den Business Schools in den USA, während Frauen weltweit, insbesondere in Europa, weiterhin unterrepräsentiert sind RESTON, Va., Oct. 26, 2021 (GLOBE NEWSWIRE) -- Der Graduate Management Admission Council™ (GMAC™), eine globale Vereinigung führender Business Schools für Hochschulabsolventen, veröffentlichte heute den Sonderbericht mit dem Titel „The Global Diversity of Talent – Quotation and Representation“, der als erster Leitfaden dieser Art ein besseres Verständnis der Repräsentation bei Absolventen von Management-Studiengängen für Hochschulabsolventen weltweit vermittelt. Die Bildungssysteme weltweit waren aufgrund der Pandemie von Störungen und Unterbrechungen betroffen. Die GMAC wandte sich an seine führenden Forschungskapazitäten, als die Universitäten versuchten, sich anzupassen und Fragen des Zugangs und der Chancengleichheit für Studierende sowie der Diversität und Repräsentation im tertiären Bildungsbereich neue Aufmerksamkeit schenkten. Der Bericht bietet einen globalen Überblick, sieben regionale Ausblicke und separate Berichte für 69 Standorte oder Länder mit schätzungsweise 25.000 oder mehr Studierenden im Alter von 20 bis 34 Jahren, die einen Masterabschluss in den Bereichen Wirtschaft, Verwaltung oder Recht erlangt haben. Zusätzlich zu einem separaten Anhang mit Daten zu 111 anderen Ländern werden auch die Vertretung von Frauen weltweit und unterrepräsentierte Gruppen in den USA untersucht. Bei GMAC sind wir uns bewusst, dass eine vielfältige Studentenschaft in Bezug auf Geschlecht, Ethnie und Hintergrund für uns alle ein Gewinn ist, da sie reichere Erfahrungen für die Studierenden bietet und die Sensibilität für die Probleme anderer erhöht“, so Sangeet Chowfla, President und CEO von GMAC. „Dieser Bericht – der erste globale Überblick über den Stand der Branche in Bezug auf die Diversität bei der postgradualen Managementausbildung – soll nicht nur als informativer Leitfaden dienen, sondern auch die Grundlage für eine gezielte Öffentlichkeitsarbeit bilden und das Eintreten für den Wert der postgradualen Managementausbildung für unterrepräsentierte Bevölkerungsgruppen auf der ganzen Welt fördern.“ Wichtigste Ergebnisse Frauen sind im Bereich der postgradualen Managementausbildung unterrepräsentiert, am stärksten in Europa Weltweit entscheiden sich mehr Frauen als Männer für ein Bachelor-Studium in den Bereichen Wirtschaft, Verwaltung und Recht. 26,4 Prozent der von Frauen erworbenen Bachelorabschlüsse entfallen auf diese Bereiche, ein etwas höherer Anteil als bei Männern (24,6 %). Auf der Master-Ebene hingegen entscheiden sich mehr Männer (33,7 %) als Frauen (29,4 %) für einen Studiengang in den Bereichen Wirtschaft, Verwaltung oder Recht. Die Daten deuten darauf hin, dass Frauen ein breiteres Interesse an einem Masterabschluss zeigen, wobei Bildungswesen und Gesundheit und Fürsorge zwei weitere beliebte Studiengänge neben Wirtschaft und Recht sind. Darüber hinaus beträgt der Anteil der Frauen bei den postgradualen Studienabschlüssen in Europa Schätzungen zufolge nur 38,4 % und liegt somit deutlich unter dem weltweiten Durchschnitt (44,8 %) und hinter Ostasien und dem Pazifikraum, wo Frauen die Mehrheit (51,7 %) der Absolventen postgradualer Studiengänge in der Region bilden. Im Vergleich zu allen Regionen weist Europa mit 41,8 % den größten Anteil bei den 30–34-jährigen GME-Studentinnen auf, aber mit nur 19,8 % den geringsten Anteil bei den 20–24-jährigen GME-Studentinnen, was darauf hindeutet, dass sich viele Frauen in Europa zu einem späteren Zeitpunkt in ihrem Leben noch einmal für einen Studiengang an der Business School entscheiden. Es gab eine höhere Zahl von afroamerikanischen als weiße Hochschulabschlussabsolventen, was auf ihre Überrepräsentation bei For-Profit-Programmen in den USA zurückzuführen ist. Der Anteil der Absolventen im Bereich der postgradualen Managementausbildung im Verhältnis zur Studentenpopulation bzw. zur GME-Teilnahmequote unterscheidet sich zwischen den sieben im Bericht untersuchten Ethnien-Gruppen in den USA: indianische Bevölkerung oder Ureinwohner Alaskas, Amerikaner asiatischer Abstammung, schwarze- oder afroamerikanische Bevölkerung, hispanoamerikanische Bevölkerung, hawaiianische Bevölkerung oder andere Pazifikinsulaner, andere/zwei oder mehr Ethnien und Weiß. Obwohl allgemein angenommen wird, dass afroamerikanische Studierende in GME-Studiengängen unterrepräsentiert sind, liegt ihr Anteil bei 3,0 % und übertrifft den Anteil der weißen Studierenden (2,5 %). „Interessanterweise ist im Bereich der postgradualen Managementausbildung im Vergleich zu anderen Gruppen eine leichte Überrepräsentation der afroamerikanischen Studierenden bezogen auf ihre Bevölkerungszahl zu beobachten,“ so Sabrina White, Vice President of School and Industry Engagement bei GMAC. „Laut einer früheren GMAC-Studie lag der Anteil der afroamerikanischen Absolventen bei den im Zeitraum von 2015–2016 verliehenen For-Profit-GME-Abschlüssen bei 37 %. Diese GME-Überrepräsentation ist möglicherweise darauf zurückzuführen, dass ihr Anteil an For-Profit-Institutionen höher ist als an klassischen Universitäten.“ Die meisten Absolventen von Wirtschaftsstudiengängen kommen aus Asien, während Lateinamerika die höchste Konzentration von Absolventen von Wirtschaftsstudiengängen verzeichnet. Von den sieben untersuchten Regionen weist Ostasien und der Pazifikraum den größten Pool an Studenten von postgradualen Studiengängen auf sowie die größte Anzahl an Bachelorabsolventen in den Bereichen Wirtschaft, Verwaltung und Recht. Während China und Indien, die beiden asiatischen Giganten, sowohl bei den angehenden Master- als auch bei den Bachelor-Wirtschaftstalenten den größten Beitrag leisten, beeindrucken die USA mit ihrem beachtlichen Anteil an dritter Stelle in beiden Kategorien. Pakistan und die Türkei sind zwei weitere beeindruckende Länder in den Top 10, in denen 28 % bzw. 40 % der Bachelor-Absolventen des Landes einen Abschluss in Wirtschaft haben. Von den weltweit mehr als 61 Millionen Menschen, von denen angenommen wird, dass sie einen Masterabschluss innehaben, haben etwa 24 % einen GME-Abschluss erhalten. Nach Regionen aufgeschlüsselt ist die höchste Konzentration von Master-Abschlüssen im Bereich Wirtschaft in Lateinamerika (33,1 %), im Nahen Osten (27,6 %) sowie in Ostasien und dem Pazifikraum (26,6 %) zu verzeichnen. Darüber hinaus gibt es in der Region Lateinamerika zwei Länder, in denen mehr als 60 % der Frauen im Alter von 20 bis 34 Jahren wahrscheinlich einen Masterabschluss in den Fächern Wirtschaft, Verwaltung oder Recht erworben haben: Kolumbien (65,6 %) und die Dominikanische Republik (64,5 %). Über den Bericht Als Grundlage für diese bahnbrechende Initiative nutzte GMAC die neuesten globalen Datenressourcen aus dem Datensatz von 2018 der U.S. Census Bureau International Database, der Weltbank, der UNESCO, UNECE und der OECD, um Ausgangswerte für die Untersuchung des aktuellen Gleichstellungsgrades im Bereich der postgradualen Managementausbildung zu erhalten. Ergänzendes Material mit Länder- und regionalen Beschreibungen sowie verfügbare internationale Ranglistenindizes für 2020/2021 wurden in den vorliegenden Kontext einbezogen. Weitere Informationen zum vollständigen Bericht und zu anderen von GMAC erstellten Analysen finden Sie unter gmac.com . Über GMAC ™ Der Graduate Management Admission Council™ (GMAC™) ist ein zielorientierter Verband führender Business Schools mit postgradualen Studiengängen auf der ganzen Welt. GMAC wurde 1953 gegründet und entwickelt Lösungen, über die sich Business Schools und Kandidaten gegenseitig entdecken, bewerten und miteinander vernetzen können. GMAC bietet erstklassige Forschung, Branchenkonferenzen, Tools für die Anwerbung sowie Assessments im Bereich postgradualer Management-Studiengänge sowie Tools, Ressourcen, Veranstaltungen und Dienstleistungen, die Kandidaten während ihrer Zeit an der Hochschule begleiten. Die Prüfung Graduate Management Admission Test™ (GMAT™), Eigentum von GMAC und von diesem verwaltet, ist der am weitesten verbreitete Bewertungstest von Business Schools mit postgradualen Studiengängen. GMAC ist außerdem Eigentümer und Administrator der Prüfung NMAT von GMAC™ (NMAT™) und vom Executive Assessment (EA). Mehr als 7 Millionen Bewerber auf ihrem Weg zu einem Masterabschluss in Wirtschaftswissenschaften besuchten im vergangenen Jahr die GMAC-Website mba.com , um sich über mögliche Business Schools zu informieren, sich auf Prüfungen vorzubereiten und dafür anzumelden sowie Ratschläge zum Zulassungsprozess zu erhalten. BusinessBecause und The MBA Tour sind Tochtergesellschaften von GMAC, einem globalen Unternehmen mit Niederlassungen in China, Indien, Großbritannien und den USA. Um mehr über unsere Tätigkeit zu erfahren, besuchen Sie bitte www.gmac.com . Pressekontakt: Teresa Hsu Sr. Manager, Media Relations +1 202-390-4180 (Mobil) thsu@gmac.com