GlobeNewswire: Dyadic und Medytox entwickeln Impfstoffe gegen COVID-19-Varianten

Dyadic und Medytox entwickeln Impfstoffe gegen COVID-19-Varianten Ausweitung der seit Juli 2020 bestehenden Zusammenarbeit im Bereich der COVID-19-Impfstoffforschung Medytox und Dyadic entwickeln gemeinsam COVID-19-Impfstoffe und/oder Booster aus C1, die Menschen gegen zwei oder mehr der aktuellen und zukünftigen COVID-19-Varianten immunisieren (d. h. tetravalente oder quadrivalente COVID-19-Impfstoffe) Exklusive Lizenz für die Republik Korea und mehrere südostasiatische Länder im Falle des Erfolgs Herstellungsprotokolle zur Produktion von Impfstoffen aus C1 wurden erfolgreich übertragen und bei Medytox reproduziert JUPITER, Florida, March 24, 2021 (GLOBE NEWSWIRE) -- Dyadic International, Inc. („Dyadic“, „wir“, „uns“, „unser“ oder das „Unternehmen“) (NASDAQ: DYAI), ein weltweit tätiges Biotechnologieunternehmen, das sich auf die weitere Verbesserung, Anwendung und Bereitstellung seiner unternehmenseigenen C1-Zell-Proteinproduktionsplattform konzentriert, um die Entwicklung von biologischen Impfstoffen und Therapeutika in flexiblen kommerziellen Maßstäben zu beschleunigen, die Produktionskosten dafür zu senken und ihre Leistung zu verbessern, hat heute bekanntgegeben, dass es seine Partnerschaft mit Medytox, Inc. („Medytox“) aus Südkorea ausweitet, einem weltweit tätigen Biopharmazieunternehmen, das seine Produkte in rund 60 Ländern vertreibt. Dyadic und Medytox werden gemeinsam aus C1 hergestellte COVID-19-Impfstoffe und/oder Booster entwickeln, die im Erfolgsfall verwendet werden sollen, um Menschen gegen zwei oder mehr der aktuellen und zukünftigen COVID-19-Varianten zu immunisieren. Dieses Projekt ermöglicht eine gezielte lokale Versorgung mit Impfstoffen zur Bekämpfung von COVID-19 in dieser Region der Welt. Dr. Gi-Hyeok Yang, Sr. Executive Vice President und Head of Research and Development bei Medytox, erklärte: „Wir freuen uns sehr, unsere Zusammenarbeit mit Dyadic und ihrer C1-Technologieplattform auszuweiten, um bei der gemeinsamen Entwicklung von aus C1 hergestellten COVID-19-Impfstoffen zusammenzuarbeiten.“ Dr. Yang fuhr fort: „Wir arbeiten seit Juli 2020 eng mit Dyadic zusammen. Zu diesem Zeitpunkt erhielten wir Zugang zu ihrer C1-Expressionsplattform und konnten uns von der bemerkenswerten Vielseitigkeit und hohen Produktivität der C1-Plattform überzeugen. Basierend auf unserer Erfahrung und dem Vergleich der C1-Technologieplattform mit mehreren anderen Expressionsplattformen wie CHO und Insektenzellen glauben wir, dass das von Pilzen abgeleitete C1-Expressionssystem die realistischste Technologie zur schnellen und kostengünstigen Entwicklung und Herstellung von multivalenten (d. h. trivalenten und tetravalenten) Impfstoffen gegen mutierte COVID-19-Viren ist, ohne dass eine Bioreaktoranlage in großem Maßstab erforderlich ist. Medytox ist zuversichtlich, dass die C1-Technologieplattform eine entscheidende Rolle bei der Bekämpfung von COVID-19 spielen kann, das möglicherweise weiterhin als saisonale Influenza fortbestehen und jedes Jahr Impfungen gegen COVID-19-Varianten erforderlich machen wird. Wir freuen uns darauf, zusätzliche Erfahrungen mit der C1-Technologie zu sammeln, da mit ihr neben COVID-19-Impfstoffen auch eine wachsende Anzahl von sonstigen Impfstoffen, Arzneimitteln und anderen Biologika entwickelt und hergestellt werden kann. Als biopharmazeutisches Unternehmen mit mehreren erfolgreichen kommerziellen Produkten freuen wir uns darauf, unsere bewährten erstklassigen Forschungs-, Entwicklungs- und Vermarktungskapazitäten zu nutzen, um potenzielle neue aus C1 hergestellte Impfstoffe gegen COVID-19-Varianten schnell auf den Markt zu bringen und diese tödliche Infektionskrankheit zu bekämpfen.“ Mark Emalfarb, Gründer und Chief Executive Officer von Dyadic, kommentierte dies wie folgt: „Um den globalen Anstrengungen zur Ausrottung der aktuellen Pandemie zum Erfolg zu verhelfen, benötigen wir weltweit effizientere, kostengünstigere und flexiblere Methoden zur Entwicklung und Herstellung von Impfstoffen, die die Ausbreitung von COVID-19 stoppen können. Bei Dyadic haben wir auf die Frühwarnungen der wissenschaftlichen Gemeinschaft gehört und uns bereits 2015 mit europäischen Experten für die Gesundheit von Mensch und Tier in der Zoonosis Anticipation Preparedness Initiative (ZAPI) zusammengetan. 2018 haben wir diese Bemühungen mit dem Israel Institute for Biological Research (IIBR) ausgeweitet, um unsere C1-Genexpressionsplattform weiterzuentwickeln, mit der eine schnelle, koordinierte und praktische Reaktion auf neu auftretende Infektionskrankheiten ermöglicht werden kann.“ Herr Emalfarb fuhr fort: „Wenn wir eine bessere Zukunft erreichen wollen, müssen wir das Risiko künftiger Pandemien verringern oder beseitigen, indem wir jetzt in entscheidende Forschung und Entwicklung investieren, um Impf- und Arzneimittelstrategien und -technologien zu optimieren. Weltweit ist eine wachsende Anzahl von Wissenschaftlern, Branchenvertretern und Regierungsbehörden der Meinung, dass die C1-Plattform Dyadic als bevorzugten Partner für die Massenproduktion von kostengünstigen Impfstoffen und Arzneimitteln der nächsten Generation, einschließlich Impfstoffen gegen COVID-19, Influenza usw., positioniert.“ Über Medytox, Inc. Medytox ist ein forschungsbasiertes biopharmazeutisches Unternehmen, das erstmals in Korea ein Botulinumtoxinprodukt (das vierte weltweit) entwickelt hat und sich hauptsächlich mit der Entwicklung, Herstellung, Vermarktung und dem Vertrieb von Neurotoxinprodukten befasst. Seit seiner Gründung im Jahr 2000 hat sich Medytox mit der erfolgreichen Einführung seines wichtigsten Neurotoxinprodukts zu einem herausragenden globalen Forschungs- und Entwicklungsunternehmen entwickelt. Heute werden die Neurotoxinprodukte von Medytox in etwa 60 Ländern verkauft, wobei Millionen von Menschen bereits therapeutische oder ästhetische Behandlungen erhalten haben. Weitere Informationen zu Medytox finden Sie unter: www.medytox.com . Über Dyadic International, Inc. Dyadic International, Inc. ist ein weltweit tätiges Biotechnologieunternehmen, das eine seiner Meinung nach potenziell bedeutende biopharmazeutische Genexpressionsplattform auf der Basis des Pilzes Thermothelomyces heterothallica (zuvor Myceliophthora thermophila ), genannt C1, entwickelt. Der C1-Mikroorganismus, der die Entwicklung und Herstellung kostengünstiger Proteine in großem Maßstab ermöglicht, kann möglicherweise zu einem sicheren und effizienten Expressionssystem weiterentwickelt werden, das die Entwicklung von biologischen Impfstoffen und Arzneimitteln beschleunigen, deren Produktionskosten senken und ihre Leistung in flexiblen kommerziellen Maßstäben verbessern kann. Dyadic nutzt die C1-Technologie und andere Technologien, um Forschungs-, Entwicklungs- und kommerzielle Aktivitäten für die Entwicklung und Herstellung von Impfstoffen und Arzneimitteln für Mensch und Tier durchzuführen, wie z. B. virusähnliche Partikel (VLPs) und Antigene, monoklonale Antikörper, Fab-Antikörperfragmente, Fc-Fusionsproteine, Biosimilars und/oder Biobetter und andere therapeutische Proteine. Bestimmte andere Forschungsaktivitäten sind im Gange, darunter die Erforschung der Verwendung von C1 zur Entwicklung und Herstellung bestimmter Metaboliten und anderer biologischer Produkte. Dyadic verfolgt mit seinen Partnern und Mitarbeitern Forschungs- und Entwicklungskooperationen, Lizenzvereinbarungen und andere kommerzielle Möglichkeiten, um den Wert und die Vorteile dieser Technologien bei der Entwicklung und Herstellung von Biopharmazeutika zu nutzen. Da die alternde Bevölkerung in entwickelten und unentwickelten Ländern wächst, ist Dyadic der Ansicht, dass die C1-Technologie dazu beitragen kann, biologische Impfstoffe, Arzneimittel und andere biologische Produkte schneller, in größeren Mengen, zu geringeren Kosten und mit neuen Eigenschaften für Arzneimittelentwickler und -hersteller auf den Markt zu bringen, und den Zugang und die Kostensituation für Patienten und das Gesundheitssystem zu verbessern, aber vor allem Leben zu retten. Bitte besuchen Sie die Website von Dyadic unter http://www.dyadic.com , um weitere Informationen, einschließlich Einzelheiten zu den Plänen von Dyadic für sein biopharmazeutisches Geschäft, zu erhalten. Wichtiger Hinweis zu zukunftsgerichteten Aussagen Diese Pressemitteilung enthält zukunftsgerichtete Aussagen im Sinne von Abschnitt 27A des Securities Act von 1933 und Abschnitt 21E des Securities Exchange Act von 1934, einschließlich solcher, die die Erwartungen, Absichten, Strategien und Überzeugungen von Dyadic International in Bezug auf zukünftige Ereignisse oder die Finanzleistung in der Zukunft betreffen. Zukunftsgerichtete Aussagen unterliegen einer Vielzahl von Schlüsselfaktoren, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ereignisse oder Ergebnisse wesentlich von denen abweichen, die in den zukunftsgerichteten Aussagen, beispielsweise auch in den jüngsten bei der SEC eingereichten Unterlagen des Unternehmens, zum Ausdruck gebracht wurden. Dyadic übernimmt keinerlei Verpflichtung zur öffentlichen Aktualisierung solcher zukunftsgerichteter Aussagen aufgrund von neuen Informationen, künftigen Ereignissen oder aus sonstigen Gründen. Eine ausführlichere Beschreibung der Risiken, die dazu führen könnten, dass unsere tatsächlichen Ergebnisse von unseren aktuellen Erwartungen abweichen, finden Sie im Abschnitt „Risikofaktoren“ in den Jahresberichten von Dyadic auf Formblatt 10-K und in den Quartalsberichten auf Formblatt 10-Q, die bei der SEC eingereicht wurden. Die darin enthaltenen Aussagen können von Zeit zu Zeit in den regelmäßig bei der SEC eingereichten Dokumenten aktualisiert werden, die auf der Website der SEC und unter http://www.dyadic.com zugänglich sind. Kontakt: Dyadic International, Inc. Mark Emalfarb Chief Executive Officer Telefon: (561) 743-8333 E-Mail: memalfarb@dyadic.com QUELLE : Dyadic International, Inc.