GlobeNewswire: Centessa Pharmaceuticals ernennt David Grainger, PhD, einen führenden Biotech-Unternehmer, zum Chief Innovation Officer

Centessa Pharmaceuticals ernennt David Grainger, PhD, einen führenden Biotech-Unternehmer, zum Chief Innovation Officer Branchenveteran mit jahrzehntelanger Erfahrung in Unternehmensgründung, wissenschaftlicher Forschung und Arzneimittelentwicklung verstärkt Führungsteam, um Pipeline-Potenzial voranzutreiben BOSTON und LONDON, Oct. 07, 2021 (GLOBE NEWSWIRE) -- Centessa Pharmaceuticals plc („Unternehmen“) (Nasdaq: CNTA), ein Unternehmen für Forschung im klinischen Stadium, das sein innovatives, asset-zentriertes Geschäftsmodell einsetzt, um wirksame Medikamente für Patienten zu entdecken, zu entwickeln und letztendlich zu liefern, gab heute bekannt, dass David Grainger, PhD, in die neu geschaffene Position des Chief Innovation Officer berufen wurde. Dr. Grainger wird Mitglied des Führungsteams des Unternehmens und die Gesamtleitung der wissenschaftlichen und forschungsbezogenen Aktivitäten verantworten. Dr. Grainger wird mit dem wissenschaftlichen Führungsteam in jedem der Centessa-Unternehmen zusammenarbeiten und die wissenschaftlichen Ansätze und Teams anleiten und unterstützen. Zu seinen Aufgaben wird auch die Forschung gehören, wobei er eine zentrale Rolle bei der Festlegung, wie Therapiekandidaten für die Entwicklung ausgewählt und validiert werden, spielen wird. „David ist seit der Gründung des Unternehmens ein wichtiger Partner und Berater für Centessa und wir freuen uns sehr, dass er in dieser neuen Position Teil unseres Führungsteams wird“, so Saurabh Saha, MD, PhD, Chief Executive Officer von Centessa. „Davids Ernennung stärkt unsere Entwicklung als Unternehmen, da wir uns in den kommenden Monaten und Jahren auf mehrere Meilensteine in unseren klinischen und präklinischen Programmen vorbereiten. Seine Expertise im Bereich Unternehmensgründung wird angesichts der weiteren Evaluierung neuer Kandidaten für die Erweiterung unserer Pipeline besonders wichtig sein.“ „Ich durfte die frühe Gründungsphase von Centessa unterstützen, die schließlich in einem Portfolio von 16 Programmen mit wirklich exquisiter Biologie gipfelte', so Dr. Grainger. „Ich bin begeistert von den Chancen, die vor uns liegen, und freue mich auf eine enge Zusammenarbeit mit den einzelnen Unternehmen, dem Führungsteam von Centessa und dem Vorstand, die uns zu weiteren Fortschritten und Innovationen führen wird.“ Dr. Grainger wechselt von Medicxi, wo er Mitbegründer und Chief Scientific Advisor war, zum Unternehmen und wird dort weiterhin in beratender Funktion tätig sein. Er war Vorsitzender und CEO mehrerer Portfoliounternehmen von Medicxi und Mitbegründer des Foundation Institute for 21st Century Medicine. Dr. Grainger hat im Laufe seiner Karriere 28 Biotechnologieunternehmen mitgegründet. Zuvor war Dr. Grainger vier Jahre lang Venture Partner bei Index Ventures. Vor seiner Tätigkeit bei Index gründete Dr. Grainger Funxional Therapeutics und die ausgelagerten Arzneimittelentwickler Total Scientific und RxCelerate. Darüber hinaus leitete er eine international anerkannte Forschungsgruppe an der medizinischen Fakultät der Cambridge University, wo er in Erstautorenschaft mehr als 80 Beiträge in führenden Fachzeitschriften wie Nature , Science und Nature Medicine publizierte. Dr. Grainger hat auf DrugBaron.com und auf Forbes.com zahlreiche Artikel zum Thema Optimierung von Strukturen für die pharmazeutische Forschung und Entwicklung veröffentlicht. Dr. Grainger hält über 150 Patente und Patentanmeldungen in seinem Namen und besitzt einen MA- und einen PhD-Abschluss in Naturwissenschaften der Universität Cambridge. Über Centessa Pharmaceuticals Centessa Pharmaceuticals plc zielt darauf ab, Patienten wirksame neue Medikamente anzubieten, indem die Stärken eines asset-zentrierten Modells mit den für größere F&E-Organisationen typischen Vorteilen der Skalierung und Diversifizierung kombiniert werden. Das asset-zentrierte Modell bezieht sich auf ein hochspezialisiertes Unternehmen mit einzigartigem Fokus, das von einem Team anerkannter Fachexperten geführt wird. Die asset-zentrierten Programme der Unternehmen von Centessa reichen vom Forschungsstadium bis hin zur späten Entwicklungsphase und umfassen verschiedene Therapiebereiche wie Onkologie, Hämatologie, Immunologie/entzündliche Erkrankungen, Neurowissenschaften, Hepatologie, Pulmonologie und Nephrologie. Weitere Informationen finden Sie unter www.centessa.com . Zukunftsgerichtete Aussagen Diese Pressemitteilung enthält zukunftsgerichtete Aussagen. Diese Aussagen können durch die Verwendung von Wörtern wie „strebt an“, „antizipiert“, „glaubt“, „könnte“, „schätzt“, „erwartet“, „prognostiziert“, „Ziel“, „beabsichtigt“, „kann“, „plant“, „möglich“, „Potenzial“, „versucht“, „werden“ und Variationen dieser Wörter oder ähnliche Ausdrücke, die dazu dienen, zukunftsgerichtete Aussagen zu identifizieren, gekennzeichnet sein. Solche Aussagen in dieser Pressemitteilung, die sich nicht auf historische Fakten beziehen, sind als zukunftsgerichtete Aussagen anzusehen. Diese Aussagen umfassen die Fähigkeit des Unternehmens, wirkungsvolle Medikamente für Patienten bereitzustellen; die Fähigkeit unserer Führungskräfte, die Umsetzung des Programmportfolios des Unternehmens voranzutreiben, unser asset-zentriertes Geschäftsmodell und die beabsichtigten Vorteile und Nutzen daraus; Forschungs- und klinische Entwicklungspläne; den Umfang, den Fortschritt, die Ergebnisse und die Kosten der Entwicklung unserer Produktkandidaten oder anderer zukünftiger Produktkandidaten; die Strategie; regulatorische Angelegenheiten, einschließlich des Zeitpunkts und der Erfolgsaussichten des Erhalts von Genehmigungen für die Einleitung oder Fortsetzung klinischer Studien oder die Vermarktung von Produkten; Marktgröße und Marktchancen; unsere Fähigkeit bestimmte Meilensteine zu erreichen; und unsere derzeitige Liquiditätslage und -verfügbarkeit. Alle zukunftsgerichteten Aussagen in dieser Pressemitteilung basieren auf unseren aktuellen Erwartungen, Schätzungen und Prognosen nur zum Datum dieser Veröffentlichung und unterliegen einer Reihe von Risiken und Unsicherheiten, die dazu führen könnten, dass die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich und nachteilig von denen abweichen, die in solchen zukunftsgerichteten Aussagen dargelegt oder durch diese impliziert wurden. Zu diesen Risiken und Ungewissheiten gehören unter anderem Risiken im Zusammenhang mit unserer Fähigkeit, unsere Position in Bezug auf geistiges Eigentum zu schützen und aufrechtzuerhalten; geschäftliche, regulatorische, wirtschaftliche und Wettbewerbsrisiken, Unsicherheiten, Unwägbarkeiten und Annahmen über das Unternehmen; Risiken, die mit der Entwicklung von Produkten und Technologien einhergehen; die zukünftigen Ergebnisse laufender und geplanter klinischer Studien; unsere Fähigkeit, angemessene Finanzierung zu erhalten, um unsere geplanten klinischen Studien und sonstigen Aufwendungen zu finanzieren; Branchentrends; das rechtliche und aufsichtsrechtliche Rahmenwerk der Branche; zukünftige Ausgabenrisiken in Verbindung mit unserem asset-zentrierten Geschäftsmodell; das Risiko, dass einer oder mehrere unserer Produktkandidaten nicht erfolgreich entwickelt und vermarktet wird/werden; das Risiko, dass die Ergebnisse präklinischer oder klinischer Studien keine Vorhersagekraft für zukünftige Ergebnisse im Zusammenhang mit zukünftigen Studien haben; und Risiken im Zusammenhang mit der COVID-19-Pandemie, einschließlich der Auswirkungen der Delta-Variante. Diese und andere Risiken in Bezug auf unsere Programme und Aktivitäten werden in unserem Registrierungsdokument auf Formular S-1 und unseren anderen Berichten, die bei der SEC hinterlegt sind, näher beschrieben. Wir lehnen ausdrücklich jedwede Verpflichtung ab, zukunftsgerichtete Aussagen zu aktualisieren, soweit dies nicht durch geltendes Recht vorgeschrieben ist. Ansprechpartner: Investorenkontakt: Medienkontakte: Jennifer Porcelli, Head of Investor Relations USA Centessa Pharmaceuticals Dan Budwick, 1AB jennifer.porcelli@centessa.com dan@1abmedia.com Vereinigtes Königreich/Großraum Europa Mary Clark, Optimum Strategic Communications centessa@optimumcomms.com