GlobeNewswire: BRYTER sammelt 66 Millionen USD in Serie B Finanzierungsrunde ein

BRYTER sammelt 66 Millionen USD in Serie B Finanzierungsrunde ein US-amerikanische Investmentgesellschaft Tiger Global führt neue Finanzierungsrunde an LONDON und NEW YORK und BERLIN, April 07, 2021 (GLOBE NEWSWIRE) -- BRYTER, die No Code-Service-Automatisierungsplattform, hat eine 66 Millionen Dollar schwere Finanzierungsrunde der Serie B erfolgreich abgeschlossen. Mit der neuerlichen Kapitalerhöhung, die nur 8 Monate nach der Serie A Finanzierungsrunde erfolgte, erhöht sich das bisher eingeworbene Kapital auf insgesamt 90 Millionen Dollar. Die Investitionsrunde, an der sich auch die bestehenden Investoren Accel, Dawn Capital, Notion Capital und Cavalry Ventures beteiligten, wurde von der New Yorker Investmentfirma Tiger Global angeführt. BRYTER setzt das frisch erworbene Kapital dazu ein, ihre internationale Expansion, vor allem in den USA, weiter zu forcieren. Bereits 2020 hat BRYTER eine Niederlassung in New York gegründet. 'Wir freuen uns, dass wir so schnell nach der letzten Finanzierungsrunde eine weitere Finanzierung realisieren konnten, die es uns ermöglicht, unser Engagement in den USA, dem größten Software-Markt weltweit, weiter auszubauen. Durch die Unterstützung führender Investoren und Branchengrößen haben wir jetzt noch mehr Möglichkeiten, unsere Vision von der Digitalisierung und Automatisierung von Unternehmensdienstleistungen in den US-amerikanischen Markt zu tragen und unsere No Code-Service-Automatisierungsplattform zu positionieren und zu promoten“, erklärt Michael Grupp, CEO und Mitbegründer von BRYTER. Neben den Investoren hat sich auch eine Gruppe namhafter Führungskräfte und Unternehmer aus dem Bereich Unternehmenssoftware an der Finanzierungsrunde beteiligt, die BRYTER als Berater zur Seite stehen und bei der Entwicklung des Go-to-Market in den USA unterstützen. Dazu zählen Amit Agharwal, CPO von DataDog, Lars Björk, ehemaliger CEO von Qlik, Ulf Zetterberg, Gründer und CEO von Seal Software und der ehemalige ServiceNow Global SVP James Fitzgerald. 'BRYTER hat alle Charakteristika eines erstklassigen Softwareunternehmens: Ein sehr hochwertiges Produkt, das ein echtes Kundenproblem löst. Die Chancen, in diesem Markt zu reüssieren, sind sehr groß. Das Gründerteam macht einen hervorragenden Job und das Feedback der Kunden ist durchweg positiv. Deshalb freuen wir uns darauf zu sehen, wie das Unternehmen in den kommenden Jahren neue Höhen erreicht“, kommentiert John Curtius, Partner bei Tiger Global, die Investition. BRYTER wurde im Jahr 2018 gegründet und hat sich schnell zur führenden No Code-Automatisierungsplattform für Enterprise Services entwickelt. Angesichts der weltweit knappen Entwicklungsressourcen eröffnet BRYTER den Experten in globalen Organisationen die Möglichkeit, Entscheidungsprozesse zu automatisieren und auch komplexe und anspruchsvolle Unternehmensdienstleistungen in interaktive Self-Service-Anwendungen ohne Programmierkenntnisse umzuwandeln, die beispielsweise in Form von virtuellen Assistenten oder Chatbots für jeden Anwender innerhalb und außerhalb des Unternehmens per Knopfdruck verfügbar gemacht werden können. Denn immer noch basieren zu viele Mehrwert stiftende Dienstleistungen in regulatorischen Abteilungen wie Compliance, Recht, Steuer, Datenschutz, Security, Beschaffung, Verwaltung und HR auf manuellen Prozessen. BRYTER arbeitet mit einigen der größten Unternehmen weltweit zusammen und zählt bis heute über 100 Kunden. Das Kundenspektrum reicht von verbrauchernahen Unternehmen wie McDonald's und Telefónica über Technologieunternehmen wie GEA oder TechData über führende Dienstleistungsunternehmen wie PwC, KPMG und Deloitte in Europa bis hin zu Banken, dem Gesundheitswesen und Industrieunternehmen. Über BRYTER ( www.bryter.io ) BRYTER ist die führende No-Code-Plattform zur Automatisierung von Unternehmensservices. Die intuitive Toolbox ermöglicht es Entscheidern in Unternehmen ohne Programmierkenntnisse, interaktive Applikationen für repetitive Prüfungen und Entscheidungen zu erstellen, zu managen und zu veröffentlichen. BRYTER unterstützt Kanzleien, Beratungsunternehmen, Banken, Unternehmen und die öffentliche Verwaltungen auf der ganzen Welt bei der Digitalisierung und Skalierung ihrer Dienstleistungen. BRYTER richtet sich insbesondere an Professionals aus den Bereichen Recht, HR, Einkauf, Finanzen, Steuern und Compliance , die mit komplexen Inhalten arbeiten und standardisierbare Unternehmensservices automatisieren. BRYTER unterhält Büros in Berlin, Frankfurt am Main, London und New York. Zum Portfolio von BRYTER gehören namhafte Marken wie ING, PwC, Deloitte, Baker McKenzie und Taylor Wessing. Über Tiger Global Management ( www.tigerglobal.com ) Tiger Global Management ist eine führende globale Technologie-Investmentfirma mit einem verwalteten Vermögen von über 60 Milliarden US-Dollar. Die Firma konzentriert sich auf private und börsennotierte Unternehmen in den Bereichen Internet, Software und Finanztechnologie. Seit 2001 hat Tiger Global in Hunderte von Unternehmen in mehr als 30 Ländern investiert, wobei die Investitionen von der Serie A bis zum Pre-IPO reichen. Ziel der Firma ist es, mit dynamischen Unternehmern zusammenzuarbeiten, die marktführende Unternehmen in ihren Kernbereichen betreiben. Zu den Investitionen von Tiger Global gehören JD.com, UiPath, Stripe, Databricks, Bytedance, Snowflake, Facebook, Alibaba, Procore, Chime, Blend, Peloton, Attentive, Linkedin, Flipkart und Toast. Anmerkungen für Redakteure: Folgende Kunden stehen für Referenzen sowie weitere Informationen zur Verfügung: Stefan Wilke, General Counsel, GEA, Düsseldorf Arjen Schuiling, Global Legal Technology Group, TechData, Amsterdam/New York Manfred Schick, General Counsel, INGDiba, Frankfurt/Amsterdam Christian Oehner, Global Legal Technology Leader, PwC, Wien Philipp Glock, Legal Tech Lead, KMPG Law, Berlin Pressekontakt BRYTER GmbH Deutschland: Sarah Antoni +49 1635635594 antoni@bryter.io