Initiativen und Verbände

Initiativen und Verbände

Infront ist aktives Mitglied und/oder Unterstützer verschiedener Finanzinitiativen und -organisationen, um das Ohr am Markt zu haben und um Wissen und Erfahrungen mit Experten auszutauschen.

 

Im April 2000 öffnete sich ALFI für andere Branchenteilnehmer als Investmentfonds, so dass der Verband nun eine breite Palette von Dienstleistern umfasst: Depotbanken, Fondsmanager und -verwalter, Transferagenturen, Fondsvertriebspartner, Anwaltskanzleien, Berater und Steuerberater, Wirtschaftsprüfer und Wirtschaftsprüfungsgesellschaften, IT-Dienstleistungsunternehmen usw. Luxemburg ist das größte Fondsdomizil in Europa und seine Investmentfondsbranche ist weltweit führend im grenzüberschreitenden Fondsvertrieb. Die in Luxemburg ansässigen Investmentstrukturen sind in über 70 Ländern der Welt verteilt.

alfi.lu

 

Der deutsche Fondsverband BVI vertritt die Interessen der Investmentindustrie. Seine 78 Mitglieder verwalten derzeit rund 2 Billionen Euro in Publikumsfonds, Spezialfonds und Vermögensverwaltungsmandaten. Mit der Interessenvertretung der Mitglieder engagiert sich der BVI für bessere Rahmenbedingungen für die Investmentanleger. Zugleich setzt sich der Verband für die Chancengleichheit aller Anleger an allen Wertpapiermärkten ein. Mit Bildungs- und Aufklärungsaktivitäten will der BVI zudem den Bürgern dazu verhelfen, sinnvolle Finanzentscheidungen zu treffen. Die Mitgliedsgesellschaften des BVI betreuen direkt oder indirekt das Vermögen von rund 50 Millionen Menschen in rund 21 Millionen Haushalten.

bvi.de

 

Der Deutsche Derivate Verband ist die Branchenvertretung der 17 führenden Emittenten derivativer Wertpapiere in Deutschland. Er wurde am 14. Februar 2008 gegründet und hat Geschäftsstellen in Frankfurt a. M. und Berlin. Als politischer Interessenverband ist der DDV – weltweit der größte seiner Art – auch in Brüssel aktiv.

derivateverband.de

 

Der Bundesverband Finanzdienstleistung AfW e.V. ist die berufsständische Interessenvertretung unabhängiger Finanzdienstleister und Versicherungsmakler in Deutschland. Der Verband vertritt die Interessen von etwa 40.000 Versicherungsmaklern sowie unabhängigen Finanzanlagen- und Immobilardarlehensvermittlern aus über 2.000 Mitgliedsunternehmen. Der AfW ist gefragter Gesprächspartner der Politik im gesamten Bereich der Finanzdienstleistung. Sein Engagement ist Garant dafür, dass die Interessen der unabhängigen Finanzdienstleister in Politik, Wirtschaft und Presse wahrgenommen und entsprechend berücksichtigt werden.

afw-verband.de

Infront ist Mitglied des FISD-Netzwerks. FISD ist ein neutrales Forum, das der Finanzinformationsbranche seit 25 Jahren dient. Unsere mehr als 200 globalen Mitgliedsunternehmen haben erkannt, dass die Verteilung von Marktdaten, die effiziente Ausführung von Handelsgeschäften und die Einhaltung gesetzlicher Vorschriften ein hohes Maß an konsistenten und vorhersehbaren Dienstleistungen erfordern - all dies ist abhängig von der engen Zusammenarbeit vieler unabhängiger Organisationen und Systeme. Die Interessenvertreter der Branche unterstützen die FISD als das Forum der Wahl, um die geschäftlichen und technischen Probleme zu identifizieren und zu lösen, die die Verwaltung, Verteilung und Nutzung von Finanzinformationen betreffen.

siia.net

Infront ist Mitglied der FIX Trading Community und der CTO von Infront ist Co-Vorsitzender des Nordic Subcommittee und des HPWG Marketdata Subcommittee. Die Organisation ist unabhängig und neutral und widmet sich der Lösung realer geschäftlicher und aufsichtsrechtlicher Probleme, die sich auf den Multi-Asset-Handel auf den globalen Märkten auswirken, und zwar durch Standardisierung, betriebliche Effizienz, erhöhte Transparenz sowie geringere Kosten und Risiken für alle Marktteilnehmer.

fixtrading.org

 

Der gemeinnützige "Verein zur Förderung der Informatik an der TU Kaiserslautern" e.V. (FIT), der am 25.10.2007 gegründet wurde, macht es sich zur Aufgabe, die Informatik allgemein als wissenschaftliche Disziplin und im Speziellen den Fachbereich Informatik der TU Kaiserslautern zu fördern. Diese Förderung soll sich sowohl der universitären Forschung und Lehre widmen, wendet sich aber auch der allgemeinen Ausbildung im Bereich der Informatik und der Kontaktpflege zwischen Wissenschaft und Praxis zu.

fit.informatik.uni-kl.de

 

Frankfurt Main Finance ist die Stimme des Finanzplatzes Frankfurt. Unter einer einprägsamen Dachmarke positionieren wir Deutschlands wichtigstes Finanzzentrum wirkungsvoll im nationalen und globalen Wettbewerb. Das beginnt bei der Präsenz auf allen wichtigen Finanz-Veranstaltungen in Frankfurt und reicht bis hin zur Zusammenarbeit mit dem russischen Partner-Finanzplatz Moskau. Was wir tun, tun wir gemäß unserer Werte: geradlinig, global, ganzheitlich. Unser Logo - eine Symbiose aus Euro-Zeichen, dem "F" für Frankfurt und der Weltkugel - steht für diesen Anspruch. Der Main, als Pulsader einer jahrhundertelangen Handelstradition der Stadt Frankfurt und zugleich als Ost-West-Achse, spielt für unsere Identität ebenfalls eine zentrale Rolle.

frankfurt-main-finance.com

Die OpenWealth Association hat es sich zur Aufgabe gemacht, den Finanzplatz und das Innovationszentrum Schweiz zu stärken, indem sie Finanzinstitute, WealthTechs und andere Dienstleistungsanbieter miteinander verbindet und den Open-API-Standard für eine globale Wealth-Management-Community setzt. Darüber hinaus will der Verein den Austausch von Fachwissen unter seinen Mitgliedern und mit Dritten fördern sowie mit ähnlichen Organisationen in der Schweiz und im Ausland zusammenarbeiten.

openwealth.ch

 

 

Der VDM ist ein Lobby- und Dienstleistungsverband für den gesamten Metallhandel. Er vertritt die Interessen von über 200 Mitgliedsunternehmen, nicht nur aus Deutschland. Mit den zahlreichen Niederlassungen und Tochterunternehmen zählt der VDM sogar rund 500 Betriebe zu seinen Mitgliedern. Er ist ein wichtiges Bindeglied zwischen Politik und Wirtschaft. Als Bundesverband des Nichteisen- (NE) Metallgroßhandels und der NE-Metall-Recyclingwirtschaft stellt er seinen Mitgliedsunternehmen ein breit gefächertes Leistungsangebot zur Verfügung.

vdm.de

 

Der VDT e.V. – Verband Deutscher Treasurer e.V. ist der führende nationale Fachverband für Unternehmenstreasury. Er wurde 1997 gegründet und zählt derzeit Finanzverantwortliche aus fast 600 Unternehmen des deutschsprachigen Raumes als Mitglieder. Unsere Mitglieder repräsentieren sowohl Großkonzerne, als auch den Mittelstand sowie Banken, Beratungsunternehmen, Softwareanbieter, WP-Gesellschaften und Kanzleien. Die Größe und die Vielfalt der Mitglieder sichert dem Verband seine führende Position in der Wirtschaft.

vdtev.de

 

 

Der Verband unabhängiger Vermögensverwalter Deutschland e.V. (VuV) versteht sich als Interessenvertretung bankenunabhängiger Finanzportfolioverwalter. Wichtigstes Anliegen des VuV ist es, dazu beizutragen, unabhängige Vermögensverwalter als wichtige Partner am Kapitalmarkt zu etablieren, den Kontakt und den Austausch unter den Mitgliedern zu stärken, ein Branchenbewusstsein zu entwickeln und von der Öffentlichkeit positiv wahrgenommen zu werden.

vuv.de

Die Vereinigung Österreichischer Investmentgesellschaften (VÖIG) wurde am 20.01.1988 gegründet und ist der Dachverband aller österreichischen Verwaltungsgesellschaften (VWGs) und aller österreichischen Immobilien-Kapitalanlagegesellschaften (Immo-KAGs). Die VÖIG vertritt 100% des von österreichischen VWGs und Immo-KAGs verwalteten Fondsvermögens.

voeig.at